23. März 2016

Mietwagen und Hotel oft günstiger als Wohnmobilurlaub

Nehmen wir uns ein Hotel und einen Mietwagen oder verbringen wir den Urlaub doch im und mit Wohnmobil? Eine Frage, die vor allem in finanzieller Hinsicht beantwortet werden muss. Fakt ist: Mietwagen und Hotel sind oft günstiger als ein Wohnmobilurlaub.

Nehmen wir uns ein Hotel und einen Mietwagen oder verbringen wir den Urlaub doch im und mit Wohnmobil“? Eine Frage, die vor allem in finanzieller Hinsicht beantwortet werden muss. Fakt ist: Für den USA-Urlaub sind Mietwagen und Hotel oftmals günstiger als ein Wohnmobilurlaub.

Endlich ist es raus: Mietwagen und Hotel sind in der Kombination oftmals günstiger als ein Wohnmobilurlaub. Zwar ist die Reise mit dem Wohnmobil in vielen Köpfen noch eine Spar-Variante, doch beweisen die Portale billiger-mietwagen.de und CamperDays.de anhand dreier häufiger Reiseszenarien das Gegenteil. Auch für die USA gibt es ein Praxisbeispiel: Eine Familie mit zwei Kindern verbringt mit einem mittleren Budget und einer zurückgelegten Distanz von 3.000 Kilometern zweieinhalb Wochen an der Westküste der USA. Doch damit dem Vergleich auch die Skeptiker vertrauen, gibt es zwei Beispiele aus anderen Ländern. Zum einen: Ein Paar verbringt eine zweiwöchige Island-Rundreise mit einem höheren Budget und legt dabei 1.400 Kilometer zurück. Drittes und letztes Beispiel: 3 Wochen Ostküste Australien, geringes Budget, 3.000 Kilometer, junges Paar.

Ganz gleich ob Sie mit Zelt und Isomatte unterwegs sind oder im komfortablen Wohnmobil reisen. Damit es nicht dazu kommt, dass sie Wesentliches vergessen, haben wir eine Checkliste für die Camper unter Ihnen erstellt: Checkliste für den Camping-Urlaub in den USA.

In den USA sind Hotel und Wohnmobil viel günstiger

Bei einer eingehenden Analyse kamen die beiden Portale zu einem interessanten Ergebnis. Die 16-tätige Reise wurde mit Preisen aus dem August 2016 berechnet. Bei beiden Optionen legte die Familie mit zwei Kindern an der Westküste der USA rund 3.000 Kilometer zurück. Während die Wohnmobilreise 5.117 Euro verschlang, fielen für den Mietwagenurlaub lediglich 3.006 Euro an. Vor allem die Selbstverpflegung auf der Wohnmobilreise kann den Preisunterschied deutlich verringern. „Man entscheidet sich hier nicht für ein bestimmtes Fahrzeug, sondern für eine von zwei ganz unterschiedlichen Urlaubsarten. Das sollte man neben dem Kostenunterschied bedenken“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. Hier ein detaillierter Vergleich für die USA-Reise:

Wohnmobil + CampingplatzMietwagen + Hotel
Art/ModellMotorhome C 19-22Mittelklasse-SUV
Verbrauch pro 100 km30 Liter10 Liter
Benzinkosten (Normalbenzin)522 € (0,58 €/l)174 € (0,58 €/l)
Fahrzeugkosten4.195 €752 €
Kosten Übernachtung400 € (25 €/Tag inkl. Strom)2.080 € (130 €/Nacht)
Gesamtkosten5.117 €3.006 €

Dabei erwiesen sich die ausgewählten Kriterien als besonders realitätsnah. Ausgewählt wurde ein großes Wohnmobil, welches typisch für USA-Reisen ist. Oft sind auch mit WC, Dusche und Küche ausgestattete Wohnmobile relativ günstig zu haben. Bei den Campingplätzen wählten die beiden Portale kinderfreundliche Einrichtung aus. Es sind sogar kostenlose Übernachtungsstellplätze in die Rechnung miteinbezogen. Diese finden sich zum Beispiel auf Parkplätzen von Supermärkten. Auch die Hotels sind kinder- bzw. familienfreundlich und kommen aus dem mittleren Preissegment. Da beim meistgewählten Urlaub, der Rundreise, der Abhol- und Abgabeort des Mietwagens identisch ist, werden keine Einweggebühren fällig.

Wohnmobilurlaube sind oftmals teurer

Urlaub mit dem Wohnmobil? billiger-mietwagen.de und CamperDays.de fanden heraus, dass Mietwagen und Hotel oftmals günstiger als der Wohnmobilurlaub sind.

Urlaub mit dem Wohnmobil? billiger-mietwagen.de und CamperDays.de fanden heraus, dass Mietwagen und Hotel oftmals günstiger als der Wohnmobilurlaub sind.

Um einen besseren Vergleich zu kreieren, wählten die beiden Portale Mietwagen bzw. Wohnmobile aus, bei denen gleiche Leistungen enthalten sind. Dazu gehören eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbehalt, eine Diebstahlversicherung ohne Selbstbehalt, eine Haftpflichtdeckungssumme über 1.000.000 €, keine Kilometerbegrenzung und der gleiche Buchungs- und Reisezeitraum. Gebucht wurde übrigens in diesem Monat, dem März 2016.

Auch das Australien-Ergebnis ist beeindruckend, allerdings deutlich knapper. Hier stehen den 2.233 Euro für die Camperreise lediglich 2.000 Euro für den Mietwagenurlaub gegenüber. Beim Island-Urlaub ist die Wohnmobilvariante – wenn auch nur knapp – die günstigere Möglichkeit. Das liegt vor allem an den sehr günstigen Campingplatzgebühren und den hohen Hotelpreisen des Landes. So kostet die Wohnmobilreise 4.534 Euro. Der Mietwagenurlaub kostet mit 4.575 Euro allerdings nur geringfügig mehr. Dennoch ist die Mietwagenoption deutlich günstiger, wenn man die Verpflegungskosten miteinbezieht.

Grundsätzlich ist es Fakt, dass die Wohnmobilurlaube keine besonders günstigen Alternativen mehr sind. Diesen Ruf hatten sie immerhin früher. Sie suchen einen Mietwagen? Dann ab zu billiger-mietwagen.de. Auf unserer Mietwagen-Unterseite haben wir den Anbieter ausgiebig getestet. Nicht nur wir: Unter anderem zeichnete der TÜV SÜD das Portal im Jahre 2014 zum 10. Mal in Folge mit dem „s@fer-shopping“-Zertifikat für geprüfte Qualität, Sicherheit und Transparenz aus.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise