19. Dezember 2016

Polizei in Las Vegas hält rasenden Chewbacca an

Chewbacca hat in Las Vegas für Aufsehen gesorgt. Mit seinem „X-34 Landspeeder“ fuhr die Star-Wars-Figur zu schnell und geriet in eine Verkehrskontrolle. Foto: YouTube, Las Vegas Metropolitan Police

Chewbacca hat in Las Vegas für Aufsehen gesorgt. Mit seinem „X-34 Landspeeder“ fuhr die Star-Wars-Figur deutlich zu schnell und geriet in eine Verkehrskontrolle. Foto: YouTube, Las Vegas Metropolitan Police

Chewbacca ist zu schnell gefahren! Die Star-Wars-Figur wurde in Las Vegas von einer Verkehrskontrolle überrascht. Dies ist zumindest in einem Video zu sehen, welches die Polizei der Wüstenmetropole kürzlich veröffentlicht hat. Darin fährt Chewbacca mit seinem „X-34 Landspeeder“ deutlich zu schnell durch ein Schulgebiet.

Als Officer Hatfield den Freund und Co-Piloten von Han Solo anhält, eilt ihm Darth Vader zur Hilfe. Doch das interessiert den Officer überhaupt nicht. Seelenruhig nimmt er den Vorfall auf und lässt Chewbacca warten. Im Anschluss daran kutschiert der Officer nicht nur Chewbacca, sondern auch Darth Vader mit dem skurrilen Vehikel durch die Gegend. Die wichtige Nachricht der Polizei, welche sie in einem wirklich witzigen Video verpackt: „No Speeding, No Texting, The Force is everywhere“ – „Keine Raserei. Kein Handy am Steuer. Die Macht ist überall.

Die Polizei in den USA hat allerdings auch allen Grund dazu, auf mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr hinzuweisen. Im Jahr 2015 kamen 35.092 Menschen bei Verkehrsunfällen auf US-amerikanischen Straßen ums Leben. Im Vergleich zu 2014 ist dies ein Anstieg um 7,2 Prozent. Grund dafür, so die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA, sei auch das erhöhte Verkehrsaufkommen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise