18. Mai 2017

Air Berlin fliegt von Tegel nach Los Angeles

Vor zwei Tagen startete Air Berlin eine neue Verbindung. Dreimal pro Woche hebt nun ein Flugzeug mit dem Ziel Los Angeles vom Flughafen Berlin-Tegel ab. Foto: © Air Berlin, Günter Wicker

Vor zwei Tagen startete Air Berlin eine neue Verbindung. Dreimal pro Woche hebt nun ein Flugzeug mit dem Ziel Los Angeles vom Flughafen Berlin-Tegel ab. Foto: © Air Berlin, Günter Wicker

Wenige Tage nachdem Air Berlin die neue Verbindung zwischen Düsseldorf und Orlando startete, freut sich nun auch der Flughafen Berlin-Tegel über eine neue Destination. Seit zwei Tagen fliegt Air Berlin dreimal pro Woche von Tegel aus nach Los Angeles. „Wir gehen mit der neuen Langstrecke von Berlin-Tegel nach Los Angeles den nächsten Schritt bei der strategischen Neuausrichtung der airberlin. Für die internationale Filmindustrie sind beide Standorte von großer Bedeutung. Daher macht es Sinn, die beiden Metropolen miteinander zu verbinden“, kommentiert airberlin CEO Thomas Winkelmann die neue Verbindung zwischen der deutschen Hauptstadt und der zweitgrößten Stadt der USA.

Drei-Gänge-Menü in der Business Class

Air Berlin hat seinen Flugplan am Airport Berlin-Tegel zur Sommersaison kräftig aufgerüstet.

Air Berlin hat seinen Flugplan am Airport Berlin-Tegel zur Sommersaison kräftig aufgerüstet.

Auch der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH freut sich über das neue Angebot: „Wir freuen uns über diese Langstreckenverbindung in die Film-Stadt Los Angeles“, so Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup. „Sie verbindet Geschäftsreisende wie auch Urlauber direkt mit der Westküste der USA und wird auch unsere Region durch zusätzliche Besucher stärken.“ Dreimal pro Woche startet ab sofort jeweils um 13:15 Uhr ein Airbus A330-200 von Tegel aus in die kalifornische Metropole. Auf dem Flug können Gäste der Business Class ein Drei-Gänge-Menü mit exklusiven Getränken und Weinen genießen. Die FullFlat Seats mit mehr als 180 Zentimetern Liegefläche sorgen für zusätzlichen Komfort. Doch auch in der Economy Class gibt es 46 XL Seats, welche 20 Prozent mehr Beinfreiheit bieten.

Wie auf jedem Langstreckenflug von Air Berlin können Gäste der Economy Class auch auf der Verbindung zwischen Berlin-Tegel und Los Angeles bis zwölf Stunden vor Abflug den Restaurantservice airgusto nutzen: Dabei kann der Gast aus mehr als 20 Menüs von 17 verschiedenen Szenerestaurants wählen. Eine dementsprechende Buchung kann auf iFleat.com oder über die kostenfreie iFleat-App getätigt werden.

Ab Ende Mai geht es auch nach San Francisco

Bereits in wenigen Wochen startet Air Berlin bereits die nächste neue Verbindung. Dann geht es zusätzlich von Berlin-Tegel aus nach San Francisco. Bereits mit Beginn des Sommerflugplans hat Air Berlin sein Angebot ausgeweitet. Seitdem können Gäste von Berlin-Tegel aus zweimal pro Woche zum John F. Kennedy Airport in New York City gelangen. Auch wird Miami seither fünfmal pro Woche angeflogen. Insgesamt bietet Air Berlin im Sommerflugplan ab Berlin-Tegel satte 33 Nonstop-Flüge pro Woche zu fünf verschiedenen USA-Zielen an: New York (JFK), Miami, Chicago sowie die neuen Destinationen Los Angeles und San Francisco.

Immer noch Verspätungen in Tegel

Doch auch knapp zwei Monate, nachdem die Fluggesellschaft den Dienstleister für die Abfertigung gewechselt hat, läuft der Verkehr am Flughafen Berlin-Tegel immer noch nicht reibungslos. Immer wieder kommt es zu Verspätungen. Inzwischen hat die Flughafengesellschaft das Abfertigungsunternehmen Aeroground abgemahnt.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise