18. Mai 2017

Luxusterminal am Flughafen Los Angeles eröffnet

Ideal für Promis: Am Flughafen Los Angeles hat ein neues Luxusterminal eröffnet, welches ganz ohne Warteschlangen und lästige Fotografen auskommt. Foto: © The Private Suite at LAX

Ideal für Promis: Am Flughafen Los Angeles hat ein neues Luxusterminal eröffnet, welches ganz ohne Warteschlangen und lästige Fotografen auskommt. Foto: © The Private Suite at LAX

Blitzlichtgewitter ist von Promis an vielen Orten gern gesehen. Aber vor allem am Flughafen, wenn prominente Persönlichkeiten schnell in den Flieger huschen möchten, sind Paparazzis nicht willkommen. Daher hat der Flughafen in Los Angeles nun reagiert und ein neues Luxusterminal eröffnet. Warteschlangen, lästige Fotografen und unbequeme Sitze sind hier kein Thema mehr. Für den Service berechnet The Private Suite at LAX bei einem Inlandsflug satte 3.500 US-Dollar (ca. 3.200 Euro) pro Suite. Wer ins Ausland reisen möchte, zahlt noch mehr: Für einen internationalen Flug berechnet das Luxusterminal 4.000 Dollar (ca. 3.600 Euro) pro Suite.

70 anstatt 2.200 Schritte

Wer hier vorfährt, der sollte ein prallgefülltes Portemonnaie besitzen. Foto: © The Private Suite at LAX

Wer hier vorfährt, der sollte ein prallgefülltes Portemonnaie besitzen. Foto: © The Private Suite at LAX

In den insgesamt 12 Suiten, die jeweils von maximal vier Personen genutzt werden können, stehen dem einzelnen Kunden acht Angestellte zur Verfügung. Die Suiten selber haben ein eigenes Badezimmer, einen Lounge-Bereich und Massage-Möglichkeiten. Neben dem großen Komfort innerhalb der Suiten ist vor allem der eigene Eingang ein großer Service. Dieser soll Promis aus Hollywood vor möglichen Paparazzis schützen. Anstatt der sonst notwendigen 2.200 Schritte, die ohne den exklusiven Service vom Auto bis zum Flugzeug notwendig wären, sind dank der privaten Suiten nur noch 70 Schritte erforderlich. Das von einer Sicherheitsfirma erbaute, 22 Millionen Dollar teure Terminal ist in den gesamten Vereinigten Staaten von Amerika einzigartig. Weltweit gibt es bereits ähnliche Angebote in Zürich, Dubai oder London-Heathrow. Auch München und Frankfurt bieten VIP-Lounges an. Hierzulande ist das Angebot allerdings deutlich günstiger: In Frankfurt sind 330 Euro pro Zugang und 600 Euro für die Benutzung der Suite fällig.

Inhaltsverzeichnis

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise