7. Februar 2017

„One Book, One New York“: New Yorker sollen gleiches Buch lesen

„One Book, One New York“ ist eine Aktion von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio. Die rund 8,5 Millionen Einwohner der Weltmetropole sollen alle das gleiche Buch lesen und darüber diskutieren.

„One Book, One New York“ ist eine Aktion von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio. Die rund 8,5 Millionen Einwohner der Weltmetropole sollen alle das gleiche Buch lesen und darüber diskutieren.

Geht es nach Bürgermeister Bill de Blasio, dann lesen alle rund 8,5 Millionen Bürger von New York City bald das gleiche Buch – und diskutieren darüber. Im Rahmen der Aktion „One Book, One New York“ stehen fünf Bücher zur Auswahl. Das Gewinner-Buch soll ab dem 1. März von möglichst vielen New Yorkern gelesen werden. Im Anschluss daran sollen die Bürger der Weltmetropole bei öffentlichen Veranstaltungen und anderen Begleitprogrammen in allen fünf Stadtteilen über das Buch diskutieren.

Der erste Versuch scheiterte vor 15 Jahren

Im Jahr 2002 bemühte sich die Stadt schon einmal um eine solche Aktion. Der damals gescheiterte Versuch soll nun in Vergessenheit geraten. Mit „One Book, One New York“ möchte Bürgermeister Bill de Blasio einen Lesezirkel für die Millionenmetropole erschaffen. Über die offizielle Website der Aktion können die Einwohner der Stadt den gesamten Februar lang abstimmen, welches der fünf Bücher ihr Favorit ist. Wer nicht online abstimmen möchte, kann dies an digitalen Säulen im U-Bahn-System der Stadt erledigen. Zur Auswahl stehen der mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Roman „Ein Baum wächst in Brooklyn“ von Betty Smith, „Americanah“ von der nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adichie, „Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao“ von Junot Díaz, „Zwischen mir und der Welt“ von Ta-Nehisi Coates und die Satire „The Sellout“ von Paul Beatty. Der erste Versuch, eine solche Aktion zu etablieren, scheiterte vor 15 Jahren daran, dass sich die Organisatoren nicht auf einen Titel einigen konnten. In anderen Städten hingegen, darunter Chicago und Seattle, wurden derartige Planungen mit Erfolg durchgeführt.

USATipps auf Facebook