Michigan – Geburtsort der Automobilindustrie

Detroit ist mit über 950.000 Einwohnern die größte Stadt des US-Bundesstaates Michigan.

In der Sprache der Indianer bedeutet das Wort Michigan „großer See“. Die europäischen Siedler und später die Gründungsväter der USA übernahmen den Begriff für das Land im Nordosten, das in zwei Halbinseln unterteilt in den „Großen Seen“ liegt. Hier befindet sich nach wie vor das Herz der US-Automobilindustrie.

Fläche in qkm Einwohner Abkürzung Hauptstadt Ortszeit
250.494 9.883.640 MI Lansing MEZ -6

Der Beiname des Landes, das am 26. Januar 1837 als 26. Staat Mitglied der USA wurde, verbeugt sich vor dieser einmaligen Lage: „State of the Great Lakes“ wird Michigan auch genannt. Kein anderer Bundesstaat der USA verfügt über ein geteiltes Territorium. Und kein anderes kann sich rühmen, über die längste Süßwasserküste der USA zu verfügen. Spätestens jetzt ahnt man es schon – Michigan ist das ideale Urlaubsziel für Wassersportler. Es wäre jedoch zu kurz gegriffen, das Land nur als Sommerparadies zu betrachten. Hier kann man auch unbeschwert einen schönen Winterurlaub verbringen, imposante Naturspektakel genießen oder in Detroit US-amerikanische Industriegeschichte „studieren“.

Lage

Michigan befindet sich im Nordosten der USA. Seine Grenzen zu den Nachbarstaaten verlaufen zum Teil durch die Großen Seen. So grenzt Michigan im Michigansee an Illinois, durch den Oberen See verläuft die Grenze zu Minnesota. Ebenfalls im Oberen See liegt sogar die Staatsgrenze zu Kanada und dort der Provinz Ontario. Auf dem Festland grenzt Michigan im Südwesten an Wisconsin sowie im Süden an Ohio und Indiana. Auch, wenn es keine Festlandgrenze zu Illinois gibt, so fühlen sich viele Bewohner von Michigans Südwesten doch mit diesem Nachbarstaat eng verbunden. Rein geografisch zählen sie sich nämlich zum Großraum Chicago und gehen dort auch bevorzugt einkaufen.

Landschaften und Natur

Der Michigansee hat eine Fläche von 57.800 km² und ist damit größer als die Schweiz.

Der Michigansee hat eine Fläche von 57.800 km² und ist damit größer als die Schweiz.

Die Landschaften Michigans sind geprägt von den Großen Seen. Insgesamt gibt es davon fünf; Michigans Küsten liegen an immerhin vieren: am Michigansee, am Huronsee, am Eriesee und am Oberen See (Lake Superior). Das bedeutet, dass der Staat über mehr als 5300 Kilometer Seenküste verfügt. Kein Wunder, dass es hier die meisten Boote in den ganzen USA gibt! Neben den großen Seen gibt es zudem noch rund 11000 (in Worten: elftausend) kleine bis winzige Seen, die eine einzigartige Wasserlandschaft darstellen. Natürlich ist diese Landschaft nicht ausschließlich zum Segeln, Wasserski und Schwimmen dar. Vor allem durch den Eriesee führt auch eine wirtschaftliche Lebensader. Der See mündet in den Sankt-Lorenz-Strom, der sich wiederum in den Atlantik ergießt. Auf dieser Route werden US-Güter in alle Welt geschickt. Für Touristen freilich mag es interessanter sein, dass Michigan auch einige aufregende Wasserfälle zu bieten hat. Hier wären vor allem die Tahquamenon Falls zu nennen. Michigan ist ein Staat, der durch die Seen in zwei Teile geteilt ist – in Ober- und Unter-Michigan. Die beiden Teile unterscheiden sich nicht zuletzt durch ihr Klima. Ober-Michigan hat dabei das deutlich kühlere und frostigere Klima zu bieten. Insgesamt verfügt Michigan über 51 Skigebiete mit über 1000 Pisten für jeden Schwierigkeitsgrad. Einige der anspruchsvollsten „alpinen“ Pisten findet man dabei am Mount Bohemia. Zudem gibt es in Michigan jede Menge ausgewiesene Routen für Schneemobile, die ein bequemes Naturerlebnis auch all jenen garantieren, die sich auf Skiern nicht so sicher fühlen.

Rauf auf den Gipfel, die Skier angeschnallt und ab auf die Piste. Die USA bieten viele Möglichkeiten für fantastische Skiurlaube. Doch vor Ihrer Reise sollten Sie checken, ob Sie auch alles dabei haben: Checkliste für den Skiurlaub in den USA.

Unverzichtbares Highlight: Detroit und Henry Ford

Wer Michigan bereist, der kommt an Detroit und an Henry Ford einfach nicht vorbei. Detroit ist zwar nicht die Hauptstadt Michigans (diese Ehre gebührt Lansing), aber es ist die wichtigste wirtschaftliche Metropole des Landes. Hier befindet sich nach wie vor das Herz der US-Automobilindustrie und die prächtigen Firmensitze von Unternehmen wie Chrysler und Ford prägen die Silhouette der Stadt – eine Silhouette übrigens, die sich sehr eindrucksvoll im Wasser spiegelt. Hier wird hart gearbeitet, hier wird sich aber auch nach allen Regeln der Kunst amüsiert. Detroit ist ein Paradies für Shopper, für Feinschmecker und Kunstliebhaber. Mit dem „The Henry Ford“-Center verfügt es in unmittelbarer Nähe zudem über eines der wichtigsten historischen Zentren der USA. Hier erfahren die Besucher ebenso unterhaltsam wie authentisch alles über die spannende Geschichte des US-Automobilbaus. Das Center bietet darüber hinaus Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und das berühmte Greenfield Village. Das Freilichtmuseum bietet alles, worauf Amerika stolz ist – von Thomas Edisons Labor über Abraham Lincolns Studierstube bis hin zum Fahrradladen, in dem die Wright Brothers ihre erste Flugmaschine konstruiert haben.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Michigan finden Sie unter www.booking.com.

Zum Schluss ein duftender Geheimtipp

Immer im Juni setzt eine kleine Völkerwanderung zur Mackinac Insel im Lake Huron ein. Dann findet dort das Fliederfestival statt und die ohnehin schon wunderbare Insel (kein Autoverkehr!) verwandelt sich in eine blühende und duftende Oase fernab vom Alltag.

Mehr zum Thema

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise