Minnesota – Das Land der 10.000 Seen

Mit über 380.000 Einwohnern ist Minneapolis die größte Stadt des US-Bundesstaates Minnesota.

Minnesota ist der 32. Bundesstaat der USA und einer der nördlichsten und wasserreichsten dazu. Schon der Beiname „Land der 10.000 Seen“ deutet an, was den Reisenden erwartet – und das ist noch untertrieben. Denn offiziell befinden sich sage und schreibe 11.842 Seen auf dem Staatsgelände, von den Flüssen ganz zu schweigen.

Fläche in qkm Einwohner Abkürzung Hauptstadt Ortszeit
225.171 5.303.925 MN Saint Paul MEZ -7

Im Norden Minnesotas entspringt nämlich im Lake Itasca der längste Fluss der USA – der Mississippi. 2780 Kilometer legt er zurück, bis er schließlich im Golf von Mexiko mündet. Auf dem Weg dahin fließt er durch zehn US-Staaten.

Doch zurück zu Minnesota. Neben dem Wasser prägen Wälder, Prärien und Mittelgebirge das Landschaftsbild des Landes, das immerhin einen Nationalpark, 66 Staatsparks und 57 Staatswälder zu bieten hat. Doch es gibt natürlich noch mehr Gründe, nach Minnesota zu reisen. Die Amerikaner shoppen gern? Nun, dann shoppen die Einwohner von Minnesota wohl sehr gern. Mit der „Mall of America“ beherbergen sie jedenfalls im Süden des Landes das größte Einkaufszentrum der USA. Die Mall ist fast 400.000 Quadratmeter groß und enthält neben dem eigentlichen Einkaufsparadies einen Vergnügungspark, ein Aquarium und ein Kino – ideal, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Lage

Von den 48 US-Bundesstaaten, die sich das zusammenhängende Festland teilen, ist Minnesota der nördlichste Teil. Das sogenannte „Northwest Angle“ liegt über dem 49. Breitengrad – noch nördlicher liegt nur Alaska. Im Nordosten teilt sich Minnesota im „Oberen See“ Grenzen mit Kanadas Provinz Ontario sowie den US-Bundesstaaten Michigan und Wisconsin. Direkt im Norden ist die kanadische Provinz Manitoba der Nachbar, im Süden der US-Staat Iowa. Im Westen schließlich definieren North Dakota und South Dakota die Grenzen.

Freizeitaktivitäten und Outdoorerlebnisse

Saint Paul fasst mit 280.000 Einwohnern zwar 100.000 weniger als die größte Stadt Minnesotas, Minneapolis, ist aber die Hauptstadt des Bundesstaates.

Saint Paul fasst mit 280.000 Einwohnern zwar 100.000 weniger als die größte Stadt Minnesotas, Minneapolis, ist aber die Hauptstadt des Bundesstaates.

Minnesota ist ein Paradies für jede Art von Wassersport, aber auch für Trekkingtouren und zum Wandern eignet sich dieser Bundesstaat ganz hervorragend. Damit Ihre Wanderutensilien komplett sind, haben wir eine praktische Checkliste für Tagestouren in den USA erstellt: Checkliste für den Wander-Urlaub in den USA. Den Schwierigkeitsgrad solcher Unternehmungen kann jeder Reisende ganz nach seinem Geschmack und Können bestimmen. Der einzige Nationalpark des Landes, der „Voyageurs-Nationalpark“ befindet sich im Norden vom Minnesota, an der Grenze zu Kanada. Der Park kann ganzjährig bereist werden. Im Sommer wird hier gewandert oder man unternimmt Ausflüge im Kanu oder im Kajak. Im Winter sind die Touristen auf Langlaufskiern unterwegs oder fahren im Schneemobil durch die herrliche Landschaft. Übrigens, auch Tierliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Mit etwas Glück lässt sich etwa ein Weißkopfseeadler erspähen. Diese Adler sind vom Aussterben bedroht, haben hier aber noch eine Heimat.

Ein Muss: der „Ol‘ Man River“

Wer nach Minnesota reist, der muss ganz einfach den Mississippi gesehen haben. Der „Ol‘ Man River“, wie er auch liebe- und respektvoll genannt wird, ist nicht nur der größte Fluss der USA, sondern auch einer der größten und bekanntesten der Welt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass er die Kulisse für viele Filme und Bücher liefert. Dem einen wird schon ein schöner Blick auf den Fluss reichen, zum Beispiel vom Frontenac State Park bei Rochester aus, andere möchten vielleicht eine Bootsfahrt unternehmen. Letzteres ist selbstverständlich von vielen Abfahrtstellen aus möglich.

Städte und kulturelle Sehenswürdigkeiten

Die Hauptstadt von Minnesota ist Saint Paul, die größte Stadt ist Minneapolis. Beide liegen so nah beieinander, dass die Grenzen für Außenstehende fließend sind. Heute werden die Städte beinahe schon als Einheit betrachtet und folgerichtig mit der Bezeichnung „Twin Cities“ in einem Atemzug genannt. Aber es gibt natürlich Unterschiede. Auf einer Reise nach Minnesota ist Saint Paul eindeutig mehr für die Kulturerlebnisse zuständig. Hier gibt es eine hohe Dichte an Museen und auch die Cathedral of St. Paul ist unbedingt einen Besuch wert. Neben dem Museum of American Art sei dem Reisenden das „Fort Snelling“ ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Fort, das sich zu einem interessanten Museumsdorf gewandelt hat.

Freilich, als „kulturlos“ darf man sich auch Minneapolis nicht vorstellen. Ganz im Gegenteil! In dieser pulsierenden Großstadt werden Musik und Theater groß geschrieben. Neben überdurchschnittlich vielen großen und kleinen Bühnen mit exzellenten Shows ist hier eines der besten Symphonieorchester (Minneapolis Orchestra) der ganzen USA beheimatet. Nach den Abendvorstellungen wartet dann ein reges Angebot an Bars und Restaurants auf die Theater- und Konzertbesucher. Tagsüber warten in der Metropolregion der Twin Cities Shoppingmöglichkeiten, die in den USA ihresgleichen suchen.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Minnesota finden Sie auf www.booking.com.

Deutsches Erbe

Offiziell befinden sich 11.842 Seen auf dem Staatsgelände Minnesotas.

Offiziell befinden sich 11.842 Seen auf dem Staatsgelände Minnesotas.

Fast 40 Prozent der Einwohner von Minnesota haben deutsche Vorfahren. Das schlägt sich bis heute sowohl in der Namensgebung vieler Ortschaften – „Neu Ulm“ zum Beispiel – und auch im Brauchtum nieder. Deutsche Auswanderer sind im großen Stil Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts nach Minnesota gekommen. Ob sie schon von der guten Luft und den gesunden Lebensbedingungen dort gehört hatten? Die Lebenserwartung in Minnesota ist die zweithöchsten in den ganzen USA; die Lieblingsfreizeitbeschäftigungen der Einwohner sind Wandern, Angeln, Skilaufen und Kanufahren.

Mehr zum Thema

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise