Nevada – Der Bundesstaat mit den meisten Wüsten

Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung von Nevada wohnt in der schnell wachsenden Metropolregion Las Vegas.

Nevada, der „Silber-Staat“ (Silver State), ist der „wüstenhafteste“ aller Bundesstaaten. Es ist ein Land der flachen Ebenen und der sandigen Wüsten, es gibt aber auch grüne Täler und schneebedeckte Berge. Das zwischen der Sierra Nevada und den Rocky Mountains gelegene Land wird von Steppen und Wüsten durchzogen und mutet daher weitestgehend wie ein trostloses Stück Erde an.

Fläche Einwohner Kürzel Hauptstadt Ortszeit
286.351 qkm 2.700.551 NV Carson City MEZ -9

Der geringe Regenfall und die Tatsache, dass der Boden zu großen Teilen nicht landwirtschaftlich nutzbar ist, haben auch heute noch zur Folge, dass ein erheblicher Teil des Bundesstaates Wildnis ist, der Ackerbau ist auf Bewässerungskulturen im Coloradotal beschränkt. Das wenige Weideland eignet sich nur zur Viehwirtschaft. Der Beiname „Silver State“ geht auf die Gold- und Silberfunde zurück, die die ersten Siedler seinerzeit magisch anzogen. Als die Vorkommen versiegten und die Goldgräber abzogen blieben zahlreiche Geisterstädte zurück, die auch heute noch besichtigt werden können (ghost towns, historic mining towns). In vielen der kleinen Städte Nevadas ist der baskische Einfluss der Einwanderer nach wie vor spürbar.

Größte Stadt ist Las Vegas am Rand der Mojavewüste mit rd. 600.000 Einwohnern, es folgt Henderson mit 260.000 Bewohnern. Einst hatten bis zu 30 Indianerstämme ihre Jagdgründe in diesem Gebiet. Größte Stämme der Neuzeit sind die Schoschonen im Bereich des Ruby Valley und der Ruby Mountains sowie im nordöstlichen und zentralen Teil des Landes, die Southern Paiute im Süden und Südosten, die Northern Paiute im Northern Great Basin (Pyramid Lake und Walker Lake) sowie die Washoe in den östlichen Tälern am Lake Tahoe. Jeden Januar findet in Eiko in Nord-Nevada ein großes indianisches Pow-Wow statt. In Nevada gilt Pacific Standard Time.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Nevada finden Sie auf www.booking.com.

Sehenswürdigkeiten

Las Vegas, vor allem wegen der vielen Casinos bekannt, ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada.

Las Vegas, vor allem wegen der vielen Casinos bekannt, ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada.

Der Tourismus in diesem wüstenhaften Staat wird insbesondere durch das Spielen bestimmt, gambling ist auch die Einnahmequelle Nr. 1. Allen voran natürlich der Publikumsmagnet.

Das Vergnügungs- und Spielzentrum schlechthin. Zentrum des Spiel-Casino-Betriebs ist der Strip, auf dem immer wieder neue Zentren des Spiels entstehen.

  • Hoover Dam, Boulder City

Der höchste Beton-Staudamm der westlichen Welt, der den Lake Mead aufstaut, 1931 bis 1936 erbaut. Der Staudamm in einer Schlucht des Colorado River liegt an der Grenze zwischen Arizona und Nevada. Er ist nach dem amerikanischen Präsidenten H.C. Hoover benannt und dient der Elektrizitätserzeugung, Hochwasserkontrolle und Bewässerung.

  • Virginia City

Virginia City nennt sich Living History Museum. Es ist die meistbesuchte Westernstadt im Staate.

Das Große Becken – Great Basin – ist eine trockene Großlandschaft im Westen der USA zwischen der Wasatchkette im Osten und der Sierra Nevada und der Kaskadenkette im Westen.

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Nevada finden Sie auf www.getyourguide.de.

State Information Centers

  • an US 93 in Boulder City;
  • an der I-15 bei Jean;
  • an 195 US 50 bei Lake Tahoe;
  • in Las Vegas an 3150 Paradise Rd;
  • in Laughlin an 1555 S Casino Dr;
  • an der I-15 bei Mesquite;
  • an der I-80 bei West Wendover.

Steuern

Die State Tax beträgt in Nevada 6,5 % (in Clark County 7,0 %), mit lokalen Zuschlägen von 0,25 bis 0,50 %. Städte und Counties können außerdem eine zusätzliche Lodging Tax von 1 % erheben.

Feiertage

In Nevada gibt es folgende Feiertage:

  • 1. Januar;
  • Washington’s Geburtstag, 3. Montag im Februar;
  • Memorial Day, letzter Montag im Mai;
  • 4. Juli Unabhängigkeitstag;
  • Labor Day (erster Montag im Dezember);
  • Nevada Day, 31. Oktober;
  • Veterans Day, 11. November;
  • Thanksgiving (vierter Donnerstag im November);
  • 25. Dezember.

PKW-Vorschriften

Das Mindestalter für den Führerschein beträgt 16 Jahre. Es besteht Anschnallpflicht für alle Pkw-Insassen; für Kinder unter 5 Jahren und unter 40 pounds ist ein Kindersitz erforderlich. Für Motorradfahrer besteht Helmpflicht. Radarkontrollen sind erlaubt.

Klima und Wetter

Die Sierra Nevada Bergkette an der westlichen Grenze des Staates ist ursächlich für das halb-trockene Klima des Staates und die geringen Niederschläge. Der Südosten ist am trockensten. Der meiste Regen fällt in der Sierra Nevada im Nordwesten, und zwar insbesondere während der Wintermonate. Auf den höchsten Zipfeln der Bergkette befindet sich auch Schnee.

Vom Norden des Staates bis zum Süden kann die Tagestemperatur um bis zu 9 Grad Celsius differieren, sowohl im Winter wie auch im Sommer. Dabei ist der Norden stets kühler. Der Osten Nevadas kennt lange, kalte Winter und kurze, heiße Sommer. Demgegenüber gibt es im Süden kurze, milde Winter und lange, trockene und heiße Sommer.

Temperaturtabelle (Minimale und maximale Temperaturen):

Ort Januar April Juli Oktober
Elko 02/-12 15/-02 33/09 19/-2
Lake Tahoe 05/-04 12/-01 28/09 17/03
Las Vegas 14/-01 26/10 41/23 28/11
Reno 07/-07 17/02 32/15 26/04

Mehr zum Thema

USATipps auf Facebook