Massachusetts – An der Küste Neuenglands

Mit über 600.000 Einwohnern ist Boston die größte Stadt des US-Bundesstaates Massachusetts.

Die englischen Puritaner segelten 1620 mit der Mayflower nach Massachusetts, einem der 13 Gründerstaaten der USA. Auch schmückt sich Massachusetts mit dem Beinamen „Wiege der amerikanischen Unabhängigkeit“, weil hier am 18. Juli 1776 vom Balkon des Old State House in Boston die Unabhängigkeitserklärung verlesen wurde. Der offizielle Beiname lautet Bay State.

Fläche in qkm Einwohner Abkürzung Hauptstadt Ortszeit
27.333 6.547.629 MA Boston MEZ -6

Heute ist Massachusetts stark industrialisiert mit Elektro- und elektrotechnischer Fertigung. Der relativ kleine Staat (Nr. 45 von 50 Staaten) hat gleichwohl 7 Universitäten, eine davon ist die elitäre Harvard University.

Im Osten fällt das Land sanft zum Meer hin ab. Hier liegen die Hauptstadt Boston und die Strände der Cape Cod National Seashore, beide Gebiete durch das Connecticut River Valley voneinander getrennt. Im Westen durchziehen die Berkshire Hills den Staat (Mt. Greylock mit 1064 m). Größte Stadt ist Boston (über 610.000 EW), gefolgt von Worcester (über 180.000 EW) und Springfield (über 150.000 EW).

Unter 21 Jahren besteht Alkoholverbot.

Die State Sales Tax beträgt 5 %; für Hotelzimmer beträgt 5,7 % (in Boston, Cambridge, Worcester, Chicopee, Springfield und West Springfield 8,45 %) zuzüglich eines lokalen Zuschlages von bis zu 4 %. Autoanmietungen in Boston kosten einen Zuschlag (surcharge) von 10 $.

Verkehrsregeln

Das beliebte Erholungsgebiet Cape Cod bietet Strände, Kreuzfahrten, Walbeobachtungen und Windmühlen.

Das beliebte Erholungsgebiet Cape Cod bietet Strände, Kreuzfahrten, Walbeobachtungen und Windmühlen.

Das Anlegen von Sicherheitsgurten ist Pflicht. Kinder unter 5 Jahren oder einem Gewicht von bis zu 40 lbs. benötigen einen Kindersicherheitssitz (child safety seat). Das Rechtsabbiegen trotz roter Ampel ist grundsätzlich erlaubt (right on red).

Beim Autofahren besteht eine Promillegrenze von 0,8. Beim Verdacht auf Fahren unter Alkohol (DUI – driving under the influence) werden die Gesetze in diesem Staat sehr streng angewandt (Massachusetts strictly enforces the drunk driving law), eine anwaltliche Beratung und Vertretung ist im Verdachtsfall in Betracht zu ziehen.

Klima und Wetter

Das Klima Neuenglands ist von warmen Sommern, einem angenehmen, wenn auch unberechenbarem Frühling und Herbst und äußerst kalten Wintern bestimmt. Der Frühling kann tagsüber angenehm warm sein, die Nächte bleiben kühl. Gegen Ende Mai und Anfang Juni sind im nördlichen Neuengland die Kriebelmücken sehr aktiv. Die Herbsttage sind mild, die Nächte kühl. Ab Mitte September und im Oktober steht Neuengland im Zeichen der Laubfärbung (Indian Summer). Die Winter sind schneereich.

Hauptsehenswürdigkeiten

  • Salem Maritime National Historic Site, Salem

Salem, eine der ältesten Städte Amerikas, liegt nordöstlich von Boston an der Massachusetts Bay. Sehenswert sind die gepflegten historischen Kaianlagen und Gebäude im Hafen von Salem. Das „Haus der sieben Giebel“, Schauplatz von Hawthornes gleichnamigem Roman, ist heute Museum.

  • Cape Cod

Dieses beliebte Erholungsgebiet bietet Strände, Kreuzfahrten, Walbeobachtungen, Windmühlen. Von Woods Hole und Hyannis Port (www.hyannischamber.com) gibt es regelmäßige Fährverbindungen zu den vorgelagerten Inseln Martha’s Vineyard (www.mvy.com) und Nantucket.
Das „Kabeljau-Kap“ Cape Cod gehört zu den elitärsten Plätzen an der Ostküste, ein Jet-Set-Ziel, ideal um Hummer zu genießen und Sommerhäuser Prominenter zu bestaunen. Dirk Fuhrig beschreibt das Cape Cod in der „Welt am Sonntag” in dem Artikel „Das Kap der Kennedys” am 30.07.06.

  • Plimoth Plantation, Plymouth

Ein Freilichtmuseum zur Thematik der Pilgerväter mit zeitgenössisch gewandeten Bewohnern, die Arbeiten des 17. Jahrhunderts ausführen (Demonstrationen des Handwerks und der Landarbeit). Zu finden ist auch eine Nachbildung des Pilgrimschiffes von 1620, die Mayflower II (April bis November täglich 9 – 17, Juli und August bis 19 Uhr).

  • Minuteman Nationalpark, Concord

Der 36 km nordwestlich von Boston gelegene Park war Ort des ersten amerikanischen Widerstands gegen die Briten. Mehrere Schriftsteller lebten hier, ihre Wohnhäuser können besichtigt werden (Ralph Waldo Emerson, Nathaniel Hawthorne, Henry David Thoreau u.a.).

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Massachusetts finden Sie auf www.getyourguide.de.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Massachusetts finden Sie auf www.booking.com.

Feiertage

Banken und Öffentliche Gebäude sind an folgenden Feiertagen geschlossen:

  • New Year’s Day- January 1
  • Martin Luther King Day- Third Monday in January
  • President’s Day-Third Monday in February
  • Evacuation Day-March 17 (Boston Holiday)
  • Patriot’s Day-Third Monday in April
  • Memorial Day – Last Monday in May
  • Bunker Hill Day- June 17 (Boston Holiday only)
  • Independence Day- July 4
  • Labor Day- First Monday in September
  • Columbus Day- Second Monday in October
  • Veteran’s Day-November 11
  • Thanksgiving Day- Fourth Thursday in November
  • Christmas Day- December 25

Mehr zum Thema

USATipps auf Facebook