Universal Studios Florida – Ride the Movies

Der Park Universal Studios Florida wurde 1990 eröffnet und ist einer der beliebtesten Themenparks der Welt.

Universal Studios ist innerhalb der Staaten in der Beliebtheit die Nr. 3 der Themenparks, weltweit liegt es nach der Zahl der Besucher nach eigenen Angaben auf Platz 7. Geboten wird, was Universal beherrscht: Filmthemen werden zu Fahrattraktionen (Rides), Filmkulissen suggerieren die Realität bekannter Orte und Plätze, Shows zeigen Doubles bekannter Stars in actiongeladenen Szenen.

1000 Universal Studio Plaza, Orlando, Tel. (407) 363 – 8000, Eintritt 85 $ einschl. tax (Stand 2000), Täglich ab 9.00 Uhr geöffnet, die Schließungszeiten sind saisonabhängig, Parken in einer kostenpflichtigen Großgarage (6 $) vor dem Themenpark (Video-überwacht). Gäste, die in einem der beiden Universal Orlando Hotels – Portofino Bay Hotel und Hard Rock Hotel – wohnen, erhalten Universal Express, den Zugang ohne Warteschlange zu nahezu allen Fahrten und Attraktionen in den Universal Studios und den Islands of Adventure Themenparks (vorzeigen des Zimmerschlüssels und des Eintrittstickets). Mit 5,04 Millionen Besuchern erreichte der Park im Jahr 2010 den 10. Platz unter den meistbesuchten Vergnügungsparks Nordamerikas.

Tickets für die Universal Studios in Florida

Tickets für die Universal Studios in Florida finden Sie auf www.getyourguide.de.

Hauptattraktionen

Die Karte des Parks weist auf etliche Attraktionen hin.

Die Karte des Parks weist auf etliche Attraktionen hin.

Hollywood Rip, Ride, Rockit: Diese Attraktion ist eine Stahlachterbahn vom Modell X-Car Vertical Coaster des Herstellers Maurer Söhne, welche im August 2009 eröffnet wurde. Mit einer maximalen Höhe von 51 Metern und einer Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h ist die Achterbahn eine der schnellsten ihres Typs. Es ist ein loopingähnliches Fahrelement verbaut, welches jedoch keine Inversion darstellt, da Auf- und Abfahrt so um die Längsachse verdreht sind, dass der Zug am Scheitelpunkt nicht auf dem Kopf steht.

Revenge of the Mummy: Auch hier handelt es sich um eine Stahlachterbahn (Hersteller Premier Rides). Eröffnet wurde sie am 21. Mai 2004 eröffnet wurde. Das Besondere dieser Achterbahn ist, dass sie innerhalb eines Gebäudes gebaut wurde. Dunkelachterbahn oder Darkride sind hier der fachspezifische Ausdruck. Auf der 671 Meter langen Strecke wurden drei Beschleunigungsstrecken verbaut, welche die Züge auf 72 km/h beschleunigen. Der Fahrgast muss mindestens 1,22 m groß sein, um mitfahren zu dürfen.

Twister: Ride It Out: Wer den Film kennt, weiß worum es hier geht. Als Zuschauer erlebt man aus sicherer Entfernung in einem 5stöckigen Gebäude das Wüten eines Tornados. Sturm und Regen nebst “fliegender Kuh" sind lebensecht nachempfunden. Aber Achtung: die überdachten Zuschauerstehplätze sind nicht überall “regensicher"; unser Besuch war feuchter als ein Besuch der Wildwasserbahn!

Terminator 2:3D: Arnold Schwarzenegger in voller Aktion mit Motorrad, Schnellfeuergewehr und absoluter Treffsicherheit, entsprechender Schnelligkeit und Lautstärke in einem 3-D-Film. Für den, der diese Filme mag, sicher das richtige.

Universal Horror Make-Up Show: Für den Liebhaber des Gruselfilms. Masken und Tricks werden in Showform anschaulich vorgeführt und erläutert.

Direkt aus den Universal Studios zugänglich ist das Hard Rock Cafe, das angeblich weltgrößte in der Form einer elektrischen Gitarre. Die darin beheimatete Ausstellung ist eine der größten Rock’n Roll Sammlungen überhaupt mit 500 Gegenständen.

Themenschwerpunkte

Der Park ist in die sechs Themenschwerpunkte Hollywood, Kids Zone, World Expo, San Francisco/Amity, New York und Production Central aufgeteilt. Teile des Themenparks sind Filmkulisse bzw. einer solchen nachempfunden. Dies ist recht gut gelungen, man könnte schon meinen, in New York, Hollywood oder San Francisco zu sein. Die permanente Musikberieselung verdeutlicht aber das kulissenhafte.

Tipps

Der beachtliche Universal-Globus wartet am Eingang des Parks auf die Besucher.

Der beachtliche Universal-Globus wartet am Eingang des Parks auf die Besucher.

Universal ermöglicht den Zugang in den Park bereits eine halbe Stunde vor den offiziellen Öffnungszeiten (9 Uhr). Frühstarter haben hier die Möglichkeit zu den Ersten in den Warteschlagen an den beliebtesten Attraktionen zu gehören. Die voraussichtlichen Wartezeiten zu den Attraktionen werden den ganzen Tag über auf einer Tafel (tip board) gegenüber von Mel’s Diner angezeigt (etwa in der Mitte des Parks).

Legen Sie den Besuch der Hauptattraktionen in die frühen Abendstunden, wenn die Warteschlagen kürzer werden, und besuchen Sie tagsüber die Bühnenshows, die meist ausreichend Sitzplätze haben. Etwaige aktuelle Filmproduktionen auf dem Gelände erfährt man beim Guest Service (im Haupteingang – Main Entrance) oder durch Beschriftungen der Production Boards. Schriftliche Parkführer (Maps) gibt es auch in deutscher Sprache beim Main Entrance bzw. rechter Hand von den Drehkreuzen (turn-stiles).

Nach dem Vorbild von Disney’s Fast Pass hat nun auch Universal ein Reservierungssystem eingeführt, um den Schlangen vor den Hauptattraktionen zu begegnen. Das ganze nennt sich Universal Express und kommt in den Universal Studios und im Island of Adventures zur Anwendung. Etwa 20 Kioske in den Parks nehmen Reservierungen der Besucher für Rides und Shows entgegen. Man erhält dann ein Ticket und die Wartezeit soll maximal 15 Minuten betragen.

Hinsichtlich der Berechtigung zu Reservierungen gibt es Abstufungen:

  • Hotelgäste des Portofino Bay Hotel oder Hard Rock Hotel werden am Kopf der wartenden Menschenschlange platziert, wenn sie ihren Hotelschlüssel zeigen;
  • Inhaber von Mehr-Tages-Tickets (Multi-day tickets) können auf einen Schlag bis zu drei Reservierungen vornehmen. Sind diese abgelaufen, sind weitere Reservierungen möglich.
  • Ein-Tages-Besucher können immer nur eine Reservierung zur Zeit vornehmen. Ist diese abgelaufen oder sind zwei Stunden vergangen,kann eine weitere Reservierung vorgenommen werden.

Wer das Parkgelände kurzzeitig verlassen oder das Hard-Rock-Cafe besuchen will, muss an den Drehkreuzen bei den Ausgängen die Hand „stempeln“ lassen.

Bewertung

Die Attraktion "Hollywood Rip, Ride, Rockit" ist eine Stahlachterbahn, welche im August 2009 eröffnet wurde.

Die Attraktion „Hollywood Rip, Ride, Rockit“ ist eine Stahlachterbahn, welche im August 2009 eröffnet wurde.

Universal und Disney’s Hollywood Studios (bis 2008 Disney MGM Studios) sind von der Thematik Film und vom Inhalt des Gebotenen ähnlich angelegt. Während einer Reise reicht also der Besuch eines von beiden Parks. Benötigt wird ein ganzer Tag, auch um die sehenswerten Abendveranstaltungen nicht zu versäumen. Disney soll die besseren 3D-Effekte haben, was wir bestätigen. Dennoch würden wir uns aus dem Blickwinkel der Erwachsenen bei einer erforderlichen Wahl für den Besuch von Universal entscheiden, nicht zuletzt wegen der größeren Horror-Angebote.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in der Nähe der Universal Studios finden Sie auf www.booking.com.

USATipps auf Facebook