Westküste – Die Staaten der Pazifikküste

Wenn von der Westküste der USA die Rede ist, dann denkt fast jeder zuerst an den Sonnenstaat Kalifornien.

Wenn von der Westküste der Vereinigten Staaten die Rede ist, dann denkt fast jeder zuerst an den Sonnenstaat Kalifornien. Dort, wo die Strände ebenso traumhaft schön sind wie die Beach Boys und die Bay Watch Girls, wo die Wellen und der Surfspaß nie ein Ende nehmen.

Tatsächlich hat Kalifornien weitaus mehr zu bieten als diese Klischees (die es aber auch gibt!) und die Westküste wiederum besteht nicht nur aus California. Auch Washington gehört zum Beispiel dazu. Ganz im Nordwesten liegt zudem Alaska und im Süden gibt es sozusagen als Vorposten zur Küste das Inselparadies, das als Bundesstaat Hawaii zu den Vereinigten Staaten gehört.

Bitte warm anziehen!

Alaska gehört mit Sicherheit zu den spannendsten Reisezielen, die man sich in den USA überhaupt vornehmen kann. Freilich, wer es auf einen klassischen Sommerurlaub anlegt, der sollte von Alaska die Finger lassen. Dieses Land ist etwas für Naturliebhaber, für Outdoorfreaks, für Abenteurer und Entdecker – für Sonnenanbeter ist es nichts. Wer Alaska besucht, der besucht den größten Bundesstaat der USA und gleichzeitig den am dünnsten besiedelten. Weite und Einsamkeit werden diese Reise prägen. Nicht einmal eine Million Menschen leben in Alaska, die Hälfte davon in Anchorage, der größten Stadt des Landes. Die angenehmsten Temperaturen gibt es übrigens rund um Fairbanks. Dort kann das Thermometer im Sommer auch schon mal ein paar Tage bis auf 30 Grad klettern – wenn man einen guten Sommer erwischt. Sowohl Anchorage als auch Fairbanks sind die Drehscheiben Alaskas, von hier aus kann man bequem auch in entferntere Regionen aufbrechen. Alaska ist ein Land von überwältigender Schönheit und Reinheit. Hier kann man Natur pur erleben, muss dafür allerdings auch mit den Unbequemlichkeiten zurechtkommen, die das mit sich bringt. Vor allem für Touristen, die sich der Arktis annähern wollen, ist Alaska das ideale Reiseziel.

Auf Wanderwegen zu Jimi Hendrix

Wenn von der Westküste der USA die Rede ist, dann denkt fast jeder zuerst an den Sonnenstaat Kalifornien. Foto: By This version: uploader Base versions this one is derived from: originally created by en:User:Wapcaplet [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Wenn von der Westküste der USA die Rede ist, dann denkt fast jeder zuerst an den Sonnenstaat Kalifornien. Foto: By This version: uploaderBase versions this one is derived from: originally created by en:User:Wapcaplet [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Sehr viel „zivilisierter“ präsentiert sich im Vergleich dazu der Bundesstaat Washington. Seinen Namen hat er natürlich vom ersten Präsidenten der USA, George Washington. Das Gleiche gilt auch für die Hauptstadt der USA, für Washington D.C. (Abkürzung steht für District of Columbia), die allerdings im Osten der USA liegt. Das ist eine Tatsache, die selbst bei Amerikanern manchmal für Verwirrung sorgt. Damit die Konfusion so gering wie möglich bleibt, wird das Land oft ganz schlicht als „Washington State“ bezeichnet. Falls Touristen aus Deutschland sich in Washington State auf Anhieb zuhause fühlen sollten, dann lässt sich das durchaus erklären. Mit über 20 Prozent stellen die deutschstämmigen Amerikaner hier die größte Bevölkerungsgruppe. Washington State hat seinen Gästen aus aller Welt viel zu bieten. Gleich drei Nationalparks warten darauf, erwandert zu werden. Gemäßigte klimatische Bedingungen laden ebenso dazu ein, wie relativ gut zu überwindende Höhenunterschiede. Für das urbane Gegenprogramm bietet sich die Hauptstadt Seattle an, die sich zu einer pulsierenden Metropole entwickelt hat. Musikfans dürfte es interessieren, dass die Stadt ihrem „Sohn“ Jimi Hendrix ein Denkmal errichtet hat. Damit Ihre Wanderutensilien komplett sind, haben wir eine Checkliste für den Wander-Urlaub in den USA erstellt.

Kalifornien – Wein und Wellen

Südlich von Washington geht es dann durch Oregon hindurch zu DEM Traumziel vieler USA-Reisender: nach Kalifornien. Hier locken endlose Strände, eine scheinbar immer strahlende Sonne und natürlich, nicht zu vergessen, 5-Sterne-Destinationen wie San Francisco und Los Angeles. Der Pazifik und seine teilweise wirklich atemberaubende Küste sind ebenso eine Reise wert wie der entspannte Lebensstil der Kalifornier. Mit San Francisco wartet eine der berühmtesten Städte der Welt auf Touristen. Hier treffen sich auch Gourmets aus aller Herren Länder, denn die Stadt weist eine außergewöhnliche Dichte an hervorragenden Restaurants auf. Wer statt Sternenküche mehr an Stars interessiert ist, der darf Los Angeles und Hollywood nicht verpassen. Hier erlebt der Gast immer noch einen faszinierenden Mix aus Erfolg, Eitelkeit, Luxus und gescheiterten Träumen. Übrigens, auch das kalifornische Hinterland hat seine Reize. Weinfreunde nehmen sich bitte die Zeit für einen Abstecher in die Weinbaugebiete Sonoma Valley und Napa Valley.

Aloha im Ozean

In Seattle wurde der Musiklegende Jimi Hendrix ein Denkmal errichtet.

In Seattle wurde der Musiklegende Jimi Hendrix ein Denkmal errichtet.

Wer das Glück hat, Hawaii bereisen zu dürfen, der wird auch ohne Wein berauscht sein. Schon die Namen hören sich nach Fernweh, nach Wellen, Blumenketten und freundlichen Menschen an. Man landet auf dem Honolulu International Airport, der auf der Insel Oahu liegt. Von dort könnte es theoretisch gleich an den Waikikki Beach gehen. Oder sollte man doch lieber auf eine der anderen Inseln weiterreisen, die zusammen den Bundesstaat Hawaii ausmachen? Zum Beispiel nach Maui mit ihren atemberaubenden Landschaften? Nach Hawaii Island mit seinem Vulkan? Nach Kauai mit seiner legendär guten Luft, oder, oder, oder. Wer den weiten Weg nach Hawaii zurücklegt, der sollte sich gut auf diese einmalige Inselgruppe vorbereiten. Sie ist so vielfältig, dass es schade wär, etwas zu verpassen, was vielleicht genau den eigenen Interessen entspricht.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise