Hinweise und Übersetzungen zum Mietvertrag

Oft sind die Aussagen und Ausdrücke, welche in den Mietverträgen der Autovermietungen vorkommen, für einen Touristen in den USA schwer zu verstehen.

Oft sind die Aussagen und Ausdrücke, welche in den Mietverträgen der Autovermietungen vorkommen, für einen Touristen in den USA schwer zu verstehen. Daher leisten wir Abhilfe und präsentieren Ihnen auf dieser Unterseite die übersetzten Inhalte eines üblichen Mietvertrages.

Beachten Sie die Hinweise unter den Übersetzungen, da Sie Ihnen einige Sorgen ersparen können. Viele Klauseln und Sonderregelungen vereinfachen bzw. verkomplizieren das Geschäft der Autovermietungen. Bitte seien Sie skeptisch bei der Auswahl Ihres Mietwagens und unterziehen sie ihn einiger Sicherheitskontrollen.

  • Mr. / Mrs. = Title (Anrede)
  • Last Name = Nachname
  • Initials = Initialen, z.B. KL für Klatt
  • Nationality = Nationalität (Germany)
  • Passport Number = Reisepass Nr.
  • Date of Birth = Geburtsdatum
  • Home Telephone = Telefon
  • Rental Location = Anmietstation
  • Home Address = Heimatanschrift
  • Country = Land
  • Date of Rental = Anmietdatum
  • Drivers License Number = Führerschein-Nummer
  • Country of Issuance = Ausstellendes Land (Germany)
  • Date of Issuance = Ausstellungsdatum (July 18 – 68)
  • Address in the US = Adresse in den USA
  • Telephone No. in the US = Telefon
  • I will present an IDP = Internationaler Führerschein
  • Method of payment = Zahlungsmittel
  • Voucher = Gutschein
  • Name of Operator = Name des Reiseveranstalters
  • LDW – Loss Damage Waiver (included) = Haftungsausschluß (1)
  • CDW – Collision Damage Waiver = wie LDW
  • LIS – Liability Insurance Supplement = Haftpflicht-Zusatzversicherung (2)
  • EP – Extended Protection = wie LIS
  • ELI – Excess Liability Insurance = wie LIS
  • PAI/PEC – Personal Accident Insurance, Personal Effects Coverage = Insassenunfall- und Gepäckversicherung
  • PAE – Personal Accident and Affects Coverage = Insassenversicherung mit Versicherungsschutz für Personenschäden oder Unfalltod des Fahrers und von Mitfahrern sowie Gepäckversicherung
  • SLI – Supplemental Liability Insurance = Erhöht die örtlich vorgeschriebene Haftpflichtdeckungssumme
  • UMP – Uninsured Motorist Protection = Zusatzversicherung für Fahrer und Familienmitglieder bei Unfällen mit nicht bzw. unterversicherten oder flüchtigen Unfallgegnern
  • Terminus Insurance = Kombination von CDW/LDW mit LIS/EP/ELI = Vollkaskocharakter
  • Fuel Purchase Option = Kauf der ersten Tankfüllung (3)
  • Additional Authorised Driver = Zusätzlicher Fahrer
  • Unlimited mileage = unbegrenzte Meilen
  • one way rental = Einwegmiete
  • drop off charge = Rückführungsgebühr
  • Airport Access fee = Flughafensteuer
  • Grace period = „Galgenfrist“, Zeitraum für eine geringfügige Überziehung der Mietdauer ohne Zusatzberechnung
  • Fully bundled = Komplettangebot mit Festpreis inklusive aller Steuern und Extras
  • To agree with = Einverstanden sein mit
  • Binding = Verbindliche Vertragsregelung

(1) Schadensregulierung im Unfallbereich und am eigenen Wagen, ohne Selbstbehalt, jedoch nicht bei grober Fahrlässigkeit
(2) sinnvoll, erhöht die Haftpflichtsumme auf 1 Mio $ und befriedigt Ansprüche des Mieters gegen den schuldigen Unfallgegner, falls dieser nicht oder unterversichert ist oder Fahrerflucht begeht; kann nur vor Ort abgeschlossen werden (ca. 9 $/Tag)
(3) Kauf des ersten Tankinhalts zu Tankstellenpreisen, Wagen kann mit leerem Tank zurückgegeben werden; noch vorhandenes Benzin im Tank wird nicht vergütet

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise