Allgemeine Tipps zur USA

Die Freiheitsstatue, das Wahrzeichen der Stadt New York City, steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen und wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht.

Die USA sind ein Traumziel, ganz egal, in welchen Bundesstaat man reist. Damit von Anfang an alles klappt, gibt es jedoch einiges zu bedenken.

Wer keine amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, braucht für die Einreise ein Visum. Das sollte rechtzeitig über die amerikanische Botschaft des jeweiligen Landes beantragt werden. Deutsche Staatsbürger, die sich nicht länger als 90 Tage und lediglich zu touristischen Zwecken im Land aufhalten wollen, einen gültigen Reisepass besitzen und mit einer regulären Fluggesellschaft oder einer regulären Schifffahrtsgesellschaft einreisen, brauchen KEIN Visum. Mitreisende Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Flüge in die USA unterliegen verschärften Sicherheitsbestimmungen. Drei Stunden vor Abflug sollte man deshalb spätestens am Flughafen sein. Die Zollbestimmungen sind fast ebenso streng wie die Sicherheitschecks. Lebensmittel dürfen grundsätzlich nur ins Handgepäck, aber auch dort dürften sie in aller Regel konfisziert werden. Klüger wär es, auf ihre Mitnahme zu verzichten, der, etwa bei Verwandtenbesuchen, vorab zu verschicken.

Bargeld hat in den USA einen geringen Stellenwert. Selbst kleine Beträge werden dort mit der Kreditkarte bezahlt, zudem kann damit auch Bargeld an Automaten abgehoben werden. Der Besitz einer Kreditkarte ist unbedingt nötig. Auch ein Versicherungsschutz für den Fall, dass Reisende unterwegs erkranken sollten, ist dringend zu empfehlen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise