Silvester in den USA – Die besten Orte und Bräuche

Wo könnte man die „Nacht des Jahres“ besser verbringen, als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

Wo könnte man die „Nacht des Jahres“ besser verbringen, als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Wie in den USA Silvester gefeiert wird, was man als Tourist in der Nacht der Nächte beachten muss und wo es sich am besten feiern lässt, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt.

Wer meint, Silvester sei in den USA ganz anders als hierzulande, der irrt. Ein wesentlicher Unterschied sind vielleicht die warmen Temperaturen in den entsprechenden Bundesstaaten und die dazugehörigen Strandpartys unter freiem Himmel. Daneben gibt es eigentlich alles, was das Herz begehrt: noble Maskenbälle, heiße Partys, private Feierlichkeiten mit Familie und Freunden oder auch die ein oder andere Cocktailparty. Feuerwerke werden längst nicht überall abgefeuert.

Traditionelle Silvesterbräuche

Wie im deutschsprachigen Raum das traditionelle Bleigießen, so gibt es auch in den USA, den ein oder anderen Silvesterbrauch, den man kennen sollte. Dazu gehört der Grundsatz „Nothing goes out“, der besagt, dass es Unglück bringt, wenn an Silvester etwas das Haus verlässt. Das gilt im Grunde auch für volle Müllsäcke und dergleichen. Zu den traditionellen Gerichten gehören Linsen, z. B. in einer Linsensuppe, deren Verzehr Glück und Geldsegen im neuen Jahr bringen soll. Eine Institution ist auch das ursprünglich schottische Lied „Auld Lang Syne“, das traditionell zum Jahreswechsel angestimmt wird.

Die besten Orte für die Silvesterparty – vom kleinen Rahmen bis hin zur bombastischen Großveranstaltung

So groß wie die USA, so groß ist auch die Auswahl an Veranstaltungen am Silvesterabend. Einige Highlights haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Der bombastische Klassiker: Silvester am Times Square in New York

Der Times Square ist wohl der erste Veranstaltungsort, der einem in den Sinn kommt, wenn man darüber nachdenkt, den Jahreswechsel in den USA zu verbringen. Dort wird bereits seit 1904 auf bombastische Weise Silvester gefeiert. Denn damals weihte die die New York Times ihr neues Firmengebäude dort mit einem Feuerwerk ein. 1907 kam dann die beleuchtete Kugel hinzu, die während des „Ball Drop“ eine Minute vor Mitternacht beginnt, sich nach unten zu bewegen. Diese pompöse Kugel besteht aus 500 Kristallen und wiegt etwa eine halbe Tonne. Beleuchtet wird sie von nahezu 1000 Glühbirnen. Coole Music-Acts, Luftballons, Konfetti und vieles mehr machen den Silvesterabend für die halbe Million Besucher dort zu einem einmaligen Erlebnis. So phänomenal wie die Silvesterparty in New York City ist, so überfüllt ist sie aber auch und es ist je nach Wetterlage oftmals recht kalt. Frühes Erscheinen und entsprechende Kleidung sind demnach für die gelungene Jahresendnacht ein Muss.

Spannung, Spiel und Spaß: Silvester in Orlando

Auch in der Walt Disney World in Orlando wird in der Silvesternacht einiges geboten. So können sich Besucher dort unter anderem an der Musik einer Big Band und Menüs in mehreren Gängen erfreuen. An den Fahrgeschäften muss man aufgrund des Andrangs leider mit längeren Wartezeiten rechnen, weshalb sich der Kauf eines FastPass+ lohnt.

Glücksspielrausch und Non-Stop-Party: Silvester in Las Vegas

Silvester in Las Vegas

Las Vegas ist immer aufregend, immer wild und mit den zahlreichen Shows und natürlich den Casinos vergeht die Zeit bis Mitternacht wie im Flug. Auch die Feuerwerke sind ein Erlebnis. Am Las Vegas Strip ist der Spaß umsonst, in der City wird eine Gebühr fällig.

Ein Fluss in allen Farben des Regenbogens: Silvester in New Orleans

In New Orleans in Louisiana kommen Partyschwärmer voll auf ihre Kosten. Viele Bars sind bis spät in die Nacht hinein geöffnet und erlauben es, die Nacht zum Tag werden zu lassen. Im historischen French Quarter steigt die angesagteste Silvesterparty der Stadt. Dort am Jackson Square erwarten Music-Acts und Entertainer die Besucher und heizen diesen ordentlich ein, bis schließlich um Mitternacht das Fleur-de-Lys-Symbol erscheint und der Mississippi während eines ausladenden Feuerwerks in allen Farben erstrahlt.

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in den USA finden Sie auf www.getyourguide.de.

Spektakuläre Feuerwerksshow und viele Veranstaltungen: Silvester in San Francisco

Silvester in San Francisco

Silvester in San Francisco wird vor allem durch die atemberaubenden Feuerwerke bestimmt, die gut von der Uferstraße The Embarcadero aus verfolgt werden könnten. Aber auch die Twin Peaks oder eines der Schiffe bieten einen schönen Ausblick. Daneben warten unter anderem der „Black-and-White“-Ball der San Francisco Symphonie oder der Silvesterball „Passport to the World“. DJs, Bar und Live-Musik bieten dort alles, was das Partyherz begehrt.

Eisskulpturen und mehr: Silvester am Lake Tahoe

Ein ganz besonderes Erlebnis stellt die Silvesternacht am Lake Tahoe dar, wo sich der Besucher mit dem Schnitzen von Eisskulpturen bei Live-Musik die Zeit vertreiben kann, bis an Mitternacht die „Gondelbahn-Kugel“ herabgelassen wird, die es in dieser Form nur am Lake Tahoe gibt. Wem das noch nicht genug Action ist, für den lohnt sich ein Ausflug ins nahegelegene Reno mit seinen Casinos, Live-Events und einer fantastischen Feuerwerksshow.

Hier spielt die Musik die erste Geige: Silvester in Nashville

In der Stadt der Musik findet Jahr für Jahr der „Bash on Broadway“ statt, während dem sich bekannte Bands auf der Bühne dem Publikum präsentieren. Ein weiteres Highlight ist die „Old Crow Medicine Show“ im Ryman Auditorium. Zum Jahreswechsel wird ein Notensymbol vom Himmel gelassen, bevor mit Konfetti und Raketen das neue Jahr eingeleitet wird.

Wenn die Kugel zum Pfirsich wird: Silvester in Atlanta

Während in New York kurz vor Mitternacht die pompöse Kristallkugel nach unten steigt, ist es in Atlanta ein 362 Kilogramm schwerer Pfirsich, der herabgelassen wird. Bis es soweit ist erwarten den Besucher Live-Musik, Entertainer und zahlreiche Möglichkeiten zur Verköstigung. Die Teilnahme an der Silvesterparty ist kostenlos und auch für Kinder geeignet.

Hawaiianisches Flair und tropische Temperaturen: Silvester in Honolulu

Hawaii ist immer ein Erlebnis, speziell auch in der Silvesternacht. Einzigartig ist das Lūʻau, das man nur auf Hawaii findet. Dieses traditionelle Fest verbindet Hula-Vorführungen mit traditionellen Speisen. Zudem wird auf dem Ala Moana Boulevard die Party des Jahres abgehalten, auf der man sich mit DJs, Live-Musik, Fahrgeschäften und natürlich gutem Essen die Zeit bis zum Jahreswechsel versüßen kann, der auch hier mit einem Feuerwerk begangen wird.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in den USA finden Sie auf www.booking.com.

Auf den Spuren Kleopatras: Silvester in Los Angeles

Silvester in Los Angeles

In den Weiten von Los Angeles findet gewiss jeder die passende Veranstaltung. Die größte wird im Grand Park im Zentrum der Stadt abgehalten, wo Live-Musik und Food Trucks zur Unterhaltung und Verköstigung der Besucher bereitstehen. Hier wird kein Alkohol ausgeschenkt. Hochprozentiger geht es an der „Prohibition“-Party in der historischen Union Station zu, die ganz im Zeichen der Wilden Zwanziger steht. Ebenso sehenswert sind die Silvesterpartys an Bord der „Queen Mary“ in Long Beach und der Cleopatra’s New Year’s Eve Ball im Egyptian Theatre mit cooler Musik, heißen Tänzerinnen und Tänzern und einzigartigem, ägyptischem Flair.

Der Tag danach

Wie bei uns ist auch in den Vereinigten Staaten der Neujahrstag der eigentliche Feiertag. Dieser steht in den USA ganz im Zeichen des „Footballs“. Wer möchte, kann ganztägig Football-Übertragungen genießen oder einen Blick auf die Rose Parade in Pasadena mit ihren blumengeschmückten Wagen werfen. Wer keine Lust auf Football hat, kann in einer der Malls der Shopping-Lust frönen.