Medien und Telekommunikation in den USA

Die USA bieten echte Traumziele und machen es ihren Gästen leicht, Raum und Zeit zu vergessen. Dennoch, ganz will sicher auch der begeisterte Tourist nicht auf die Verbindung mit dem Rest der Welt und seiner Familie daheim verzichten.

Die USA bieten echte Traumziele und machen es ihren Gästen leicht, Raum und Zeit zu vergessen. Dennoch, ganz will sicher auch der begeisterte Tourist nicht auf die Verbindung mit dem Rest der Welt und seiner Familie daheim verzichten.

Über den großen Teich telefonieren, das kann unter Umständen teuer werden. Der beste Weg, um die Telefonkosten unter Kontrolle zu halten, ist eine vorbezahlte Telefonkarte. Sie kann problemlos überall in den Staaten eingesetzt werden. Anders als bei uns sind nämlich in den USA die Telefonzellen weder aus dem Stadtbild noch an den Landstraßen verschwunden.

Pre-Paid-Tarife gibt es aber selbstverständlich auch für Mobiltelefone. Ob man sich eine entsprechende Karte bereits daheim oder erst in den USA besorgt, hängt natürlich von den Anbietern und den jeweiligen Tarifen ab. Frühzeitige Information zahlt sich aus. So oder so sollte man beim Telefonieren die unterschiedlichen Zeitzonen nicht vergessen. Deutschland ist übrigens von den USA aus unter der Vorwahl 01149 erreichbar. Einen Notruf an die Polizei, die Feuerwehr oder den Notarzt setzt man in den USA unter 911 ab.

Amerika ist, nicht nur was das Internet betrifft, das Land der Medien. Einige der unzähligen Fernseh– und Radiosender kennenzulernen, sollte zum Pflichtprogramm eines USA-Besuches gehören. Auf dem Kontinent gibt es daneben aber auch eine ausgezeichnete Zeitungslandschaft. Titel wie die New York Times oder die Washington Post zählen zu den einflussreichsten Blättern der Welt.

USATipps auf Facebook