Die USA-Reise – Ein unvergessliches Erlebnis

Mit guter Vorbereitung wird die USA-Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die USA lassen sich auf vielerlei Weise bereisen. Für alle, die sich die Organisation eines solchen Trips nicht selbst zutrauen, sind die Reiseveranstalter da. Sie übernehmen alle Vorbereitungen, vom Buchen der Flüge über die Wahl des Hotels bis hin zu den geführten Stadtrundfahrten und anderen Exkursionen.

Geradezu unerlässlich ist eine Tour mit Reiseleiter, wenn die Reisenden kein Englisch sprechen oder gesundheitliche Einschränkungen haben. Reiseanbieter liefern von der „einfachen“ Städtereise bis hin zur ausgeklügelten Rundreise alles, was das Herz begehrt und der Geldbeutel hergibt. Sie sind auch der optimale Ansprechpartner für Zoll- und Visabestimmungen sowie für alle Fragen rund um die Reiseversicherung.

Hotel, Hostal oder doch das Wohnmobil?

Ein solcher Rundumservice kostet natürlich entsprechend. Wenn die Reise etwas preiswerter sein soll, dann lohnt es sich, die Vorbereitungen selbst in die Hand zu nehmen. Die großen Entfernungen in den Vereinigten Staaten lassen sich nicht nur per Flugzeug oder mit dem Mietwagen überwinden. Auch mit Überlandbussen und mit der Eisenbahn kommt der Reisende gut von A nach B. Die Streckennetze sind engmaschig über den ganzen Kontinent geknüpft; die Tickets erschwinglich. Um mit Bus und Bahn gut anzukommen, braucht der Tourist lediglich etwas mehr Zeit. Auch in Sachen Unterkunft ist die Bandbreite groß. Dass das Land von der Luxusherberge bis hin zum wirklich billigen Hostel alles nur Denkbare an Hotels zu bieten hat, versteht sich von selbst. In den großen Badeorten Floridas und Kaliforniens gibt es darüber hinaus auch Villen und Wohnungen, die angemietet werden können. Naturliebhaber, die die großartigen Landschaften Nordamerikas kennenlernen möchten, können durchaus einen Urlaub mit dem Wohnmobil ins Auge fassen oder Camping in Erwägung ziehen (Checkliste für den Camping-Urlaub). Auch dafür ist nämlich eine hervorragende Infrastruktur vorhanden.

„Man sieht nur, was man weiß“

Die Freiheitsstatue, das Wahrzeichen der Stadt New York City, steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen und wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht.

Die Freiheitsstatue, das Wahrzeichen der Stadt New York City, steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen und wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht.

Reiseführer und Straßenkarten sind die besten Helfer, wenn es um die Vorbereitung geht. Eine kluge Routenführung spart Zeit und schont natürlich auch die Reisekasse – wer will schon im Zickzackkurs von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hasten? Schon der alte Geheimrat Goethe sagte: „Man sieht nur, was man weiß“. Reiseliteratur ist dazu da, genau dieses Wissen zu schaffen. Natürlich kennt jeder USA-Besucher die Freiheitsstatue. Aber wo legt die Fähre dahin ab? Wo gibt es Karten für Broadway-Shows. Und überhaupt, was gibt es eigentlich in New York (oder in San Francisco, in Washington oder in den Rocky Mountains) alles zu sehen? Nur gut informiert wird eine USA-Reise wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis und nur mit einem guten Routenplaner kann aus einer Tour das Optimum herausgeholt werden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Reise?

Die Reisezeiten sind ein weiteres wichtiges Thema bei einem geplanten Besuch der USA. Das Land ist so riesig, dass es nicht nur verschiedene Zeitzonen, sondern auch unterschiedliche Klimazonen aufweist. Eine Expedition nach Alaska erfordert eine andere Ausrüstung als ein Badeurlaub auf Hawaii. Während die großen Städte oder künstliche Paradiese wie etwa Las Vegas unabhängig von der Jahreszeit besucht werden können, gelten für die Nationalparks, für Naturmonumente, für Wintersportorte oder Beachresorts ganz eigene Regeln. Auch hier gilt, dass Information und eine gute Vorbereitung alles sind, wenn der Urlaub nicht zum Reinfall werden soll.

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in den USA finden Sie auf www.getyourguide.de.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in den USA finden Sie auf www.booking.com.

USATipps auf Facebook