1. Juni 2015

Als Raucher in die USA — das sollten Sie beachten

Was Sie als Raucher bei einer Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika erwartet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

26 Prozent der deutschen Bevölkerung greifen regelmäßig zum Glimmstängel. Als Raucher will man natürlich auch im Urlaub nicht auf seine Zigaretten verzichten. Doch nicht in jedem Land sind die Gesetze diesbezüglich genauso wie hierzulande. Was Sie als Raucher bei einer Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika erwartet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

An Flughäfen und im Flugzeug selbst ist das Rauchen schon lange verboten. Das gilt bei uns in Deutschland genauso wie in den meisten anderen Ländern der Welt. Amerika stellt dabei keine Ausnahme dar. Wer den langen Flug überbrücken muss, kann sich mit Nikotinpflastern behelfen.

Bundesweites Rauchverbot in der Öffentlichkeit

Wie auch bei uns in Deutschland ist in den meisten US-Staaten das Rauchen in Bars und Restaurants verboten. Zusätzlich gilt ein Verbot an öffentlichen Plätzen und Gebäuden sowie an allen Stränden, in Parks und in der Nähe von Spielplätzen und Schulen.

Viele Hotels lassen ihre Besucher bei der Ankunft sogar eine Nichtraucher-Verpflichtung unterschreiben und drohen mit hohen Bußgeldern, wenn man unerlaubt auf den Zimmern qualmt.

Praktische Alternative: die E-Zigarette

Auch die E-Zigarette hat in den USA keinen leichten Stand.

Auch die E-Zigarette hat in den USA keinen leichten Stand.

Immer mehr Raucher sind seit der Einführung der elektrischen Zigarette auf das Dampfen umgestiegen. E-Zigaretten verbrennen keinen Tabak, sondern verdampfen eine Flüssigkeit, die sogenannten Liquids. Im Flugzeug ist allerdings auch diese Art des Rauchens nicht gestattet. Welche Bestimmungen für das Mitführen im Handgepäck gelten, können Sie im Magazin von Mr. Smoke nachlesen. Einer der führenden E-Zigaretten Fachhändler informiert auf seinen Seiten über News und interessante Fakten rund um das Thema Elektro-Zigarette und das Dampfen. Im Shop findet man außerdem eine große Auswahl verschiedener Liquids und E-Zigaretten-Hersteller.

Anders als bei uns in Deutschland ist der elektrische Glimmstängel in vielen amerikanischen Bundesstaaten, genau wie die normale Zigarette, verboten. In New York City ist das Rauchen sogar komplett verboten — egal ob herkömmliche oder elektrische Zigarette. Die Gesetzgebung ist in diesem Punkt sehr undurchsichtig, da es bezüglich des Verkaufs, des Gebrauchs und der Werbung Vorgaben von der Regierung gibt. Zusätzlich kann jeder Bundesstaat seine eigenen Bestimmungen für den Umgang mit E-Zigaretten erlassen. Man sieht also, in Bezug auf das Rauchen, ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten doch nicht ganz so liberal.

In welchen Ländern zumindest das Dampfen der E-Zigarette kein Problem ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Konsum von Marihuana/Cannabis

An Flüghäfen gilt schon lange das Rauchverbot.

An Flüghäfen gilt schon lange das Rauchverbot.

Einen Joint in der Öffentlichkeit zu rauchen, ist in den USA streng verboten. Es gilt zwar ein bundesweites Cannabis-Verbot, aber auch hier beschließen zusätzlich die einzelnen Bundesstaaten ihre eigenen Gesetze. Generell gibt es Marihuana aber in 20 Bundesstaaten als zugelassenes Heilmittel. In Colorado sowie Washington sind der Anbau, der Handel und der Konsum seit letztem Jahr erst ab 21 Jahren legal. Außerdem ist die erlaubte Menge, die gekauft werden darf, begrenzt. Vorsicht ist dann beim Grenzübergang geboten, denn der Export von Marihuana ist streng verboten und wird hart verurteilt.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise