13. Juli 2015

New Yorker Central Park wird autofrei

Der wohl bekannteste Stadtpark der Welt kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Ab dem 29. Juni wird der größte Teil des New Yorker Central Parks autofrei.

Der wohl bekannteste Stadtpark der Welt kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Ab dem 29. Juni wird der größte Teil des New Yorker Central Parks autofrei.

Wie der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio nun ankündigte, wird der Central Park im Stadtteil Manhattan ab dem 29. Juni 2015 autofrei – zumindest größtenteils. Gleiches gilt ab dem 6. Juli dieses Jahres für den Prospect Park West Drive in Brooklyn. Damit sollen die Parks in ihren Ursprungszustand gebracht werden und Erholungsgebiete darstellen. Erstmals seit einem Jahrhundert werden beide Parks wieder autofrei sein.

Metropolen im Kampf gegen Spritfresser

Die Parks sollen gesünder, sicherer und einfacher zugänglich werden. Einige Teile im Central und im Prospect Park sind werktags ein paar Stunden für den Berufsverkehr geöffnet. Für den Notfalleinsatz und die Parkpflege sollen motorisierte Fahrzeuge auch in Zukunft in die Parks gelangen können. Ausgenommen von dem Autoverbot sind die vier Traversen am Rand des Central Parks, darunter die verkehrsreiche Fifth Avenue. Im nördlichen Teil soll die zentrale Buslinie bis zur 110. Straße verlängert werden.

Mit den neuen Maßnahmen gegen den Autoverkehr und die damit einhergehende Umweltverschmutzung ist New York nicht die einzige Metropole. Paris will bis 2020 Dieselfahrzeuge aus der Stadt verbannen, London und Stockholm haben bereits seit vielen Jahren eine City-Maut für Spritfresser und auch Peking tüftelt derzeit an ähnlichen Plänen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise