5. November 2015

USA-Urlaub 2016: Buchen Sie frühzeitig

Aufgrund des starken Dollars werden die USA-Reisen im kommenden Jahr wohl teurer ausfallen. Doch auch auf die Region kommt es an. USA-Experten raten: Buchen Sie frühzeitig!

Aufgrund des starken Dollars werden die USA-Reisen im kommenden Jahr wohl teurer ausfallen. Doch auch auf die Region kommt es an. USA-Experten raten: Buchen Sie frühzeitig!

Wie wir berichteten, sind Flüge in die und aus den USA laut dem Buchungsportal Cheapair.com rund 54 Tage vor dem Termin am preiswertesten. Doch besteht der Urlaub ja nicht nur aus den Flugkosten. Das Magazin „touristik aktuell“ warnt nun: Buchen Sie ihren USA-Urlaub 2016 so früh wie möglich. Warum? Durch den starken Dollar wird der Urlaub im Land der unbegrenzten Möglichkeiten im nächsten Jahr deutlich teurer. Abhilfe schafft das frühe Buchen. Denn „wer von den besten Verfügbarkeiten profitieren will, muss bis kommenden Januar den Sommerurlaub buchen“, so Fabio Negro, Nordamerika-Experte bei FTI, gegenüber „touristik aktuell“. Timo Kohlenberg, Chef des Reiseveranstalters „America Unlimited“, rechnet sogar mit einem Preisanstieg von bis zu 20 Prozent in den USA.

Frühe Urlaubsplanung zahlt sich aus

Wie TUI-Manager Robin Brückner allerdings hinzufügt, muss nach verschiedenen Regionen und Bundesstaaten unterschieden werden. Während der Urlaub an der Westküste deutlich teurer wird, steigen die Preise in „Florida und New York eher moderat“, so Brückner gegenüber „touristik aktuell“. Auch die frühe Buchung eines Mietwagens wird empfohlen, da sie sehr stark nachgefragt werden. Weil sie sich vom Pauschaltourismus genervt fühlen, steigen viele Reisende auf den Mietwagen um und ziehen auf eigene Faust los.

Generell zahlt sich eine frühe Urlaubsplanung ohnehin aus. Wer seinen Sommerurlaub 2016 noch in diesem Jahr plant, kann bis zu 60 Prozent einsparen, so tippen Experten. Das liegt vor allem daran, dass Reiseanbieter das frühe Buchen so attraktiv wie möglich machen. Denn bei frühen Buchungen können sie ihre Kapazitäten besser kalkulieren und locken daher oft mit Frühbucher-Rabatten.

Auch wenn Sie jetzt keine Zeit verlieren wollen: Das nächstbeste Angebot sollten Sie auch nicht einfach so wählen. Gucken Sie genau hin – die einzelnen Angebote unterscheiden sich oftmals sehr voneinander. Mal gibt es ein Zimmer mit Meeresblick, mal Halb-, mal Vollpension, mal gibt es einen Shuttle vom Flughafen zum Hotel, mal nicht. Ach, sind Sie in den USA eigentlich versichert?

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise