16. Februar 2015

USA wollen Zollformulare für Flugreisende abschaffen

Gute Nachrichten für Reisende: Ab Ende 2016 müssen Flugreisende in die USA keine Zollformulare mehr ausfüllen. Dies wurde von vielen eher als lästige Pflicht empfunden.

Gute Nachrichten für Reisende: Ab Ende 2016 müssen Flugreisende in die USA keine Zollformulare mehr ausfüllen. Dies wurde von vielen eher als lästige Pflicht empfunden.

Schon Mitte letzten Jahres wurde bekannt, dass die USA die Einreise für Touristen vereinfachen möchten. Im Anschluss sorgten verschiedene Meldungen mehrfach dafür, dass man das Gegenteil glauben könnte: Im Juli 2014 berichteten wir darüber, dass die amerikanische Regierung die Flughafenkontrollen aufgrund von erhöhter Terrorgefahr ausweitet. Nur vier Monate später wurden die Einreisebestimmungen verschärft.

Dass die Vereinfachung der Einreise in die USA schon lange notwendig ist, bestätigte das Weiße Haus am vergangenen Freitag: „Die Sicherheit dieses Landes wird immer an erster Stelle stehen, aber wir können und müssen auch eine gastfreundliche und effiziente Reiseerfahrung gewährleisten.“ Auf einem blauen Zollformular müssen Reisende derzeit Angaben zu den eingeführten Waren machen und eine Reihe von Fragen beantworten. Ab Ende 2016 müssen Flugreisende in die USA keine Zollformulare mehr ausfüllen.

Die US-Regierung arbeitet außerdem an Plänen, welche die Einreisekontrollen an den meistfrequentierten Flughäfen der USA erleichtern und beschleunigen sollen. Angedacht seien automatische Passkontrollen und die Übermittlung der Passinformationen per Smartphone.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise