30. September 2016

Ab Sommer 2017: Delta fliegt nonstop von Berlin-Tegel nach New York

Ab Sommer 2017 fliegt Delta Air Lines täglich von Berlin-Tegel nach New York City.

Ab Sommer 2017 fliegt Delta Air Lines täglich von Berlin-Tegel nach New York City. Um 13:30 Uhr startet die US-amerikanische Fluggesellschaft zum JFK-Airport, bevor sie um 19:49 Uhr nach Berlin zurückfliegt.

Ab dem kommenden Sommer bekommen New-York-Liebhaber eine weitere Möglichkeit, die Weltmetropole aus Deutschland aus zu bereisen. Denn dann fliegt Delta Air Lines täglich nonstop von Berlin-Tegel nach New York City. Ab dem 26. Mai 2017 startet die US-amerikanische Fluggesellschaft täglich um 13:30 Uhr vom Flughafen Berlin-Tegel aus zum John F. Kennedy Airport. Um 19:49 Uhr fliegt die Boeing 767-300 mit 225 Sitzplätzen dann zurück in die deutsche Hauptstadt. Bis jetzt bietet Delta Air Lines lediglich einen Flug aus Frankfurt am Main nach New York an. Außerdem gibt es Nonstop-Verbindungen von Deutschland aus nach Atlanta und Detroit.

„26.000 wöchentliche Sitze zwischen Deutschland und den USA“

Mit ihrer täglichen Verbindung von Berlin-Tegel nach New York City könnte die US-amerikanische Fluggesellschaft die Pläne von Air Berlin durchkreuzen. Die deutsche Airline hatte die Zahl der wöchentlichen Nonstop-Flüge in die USA von Berlin und Düsseldorf aus von 55 auf 78 erhöht. Da Delta Air Lines die Vermarktung der neuen Strecke Berlin-New York gemeinsam mit KLM, Air France und AlItalia übernehmen möchte, glauben Experten an ein Scheitern der Nordatlantik-Expansion von Air Berlin. „Mit diesem neuen Flug wird Delta in der kommenden Sommersaison über 26.000 wöchentliche Sitze zwischen Deutschland und den USA anbieten“, so Dwight James. „Berlin verzeichnet seit 2011 sechs Prozent mehr Besucher aus den USA – unsere zusätzliche Verbindung wird dieses Wachstum weiter unterstützen, von dem auch die Wirtschaft vor Ort profitiert“, ergänzt der Vize-Präsident von Delta Air Lines.

Mehr als 768.000 Passagiere zwischen den USA und Deutschland

Die US-amerikanische Airline, welche gemessen an der Anzahl der Flugzeuge die größte Fluggesellschaft der Welt ist, weiß auch mit anspruchsvollen Passagierzahlen zu glänzen: In 2015 reisten mehr als 768.000 Passagiere mit Delta Air Lines zwischen den USA und Deutschland. Die Verbindung zwischen Berlin und New York war 2011 aus dem Flugplan gestrichen worden und erlebt nun ihre Renaissance. In der für die Strecke vorgesehenen Boeing 767-300 steht den Gästen das In-Flight-Entertainment-System on demand und WLAN zur Verfügung, um auch in 10.000 Metern Höhe im Internet surfen zu können. Geschäftsreisende in Delta One, der Business Class der Fluggesellschaft, genießen neben horizontalen Flat-Bed-Sitzen auch eine große Auswahl an saisonalen Menüs mit passender Weinbegleitung. Die Gäste in Delta Comfort+, der Premium Economy Class der Airline, haben bis zu zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit und 50 Prozent mehr Neigungswinkel als im Delta Economy-Produkt. Außerdem gehört auch das Priority Boarding mit dazu.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise