16. August 2016

Eurowings fliegt nicht mehr von Köln nach Boston

Nach nur drei Monaten stellt Eurowings die Flüge von Köln nach Boston wieder ein. Die Billigtochter von Lufthansa konzentriert sich zunehmend auf klassische Strandurlaubs-Ziele.

Nach nur drei Monaten stellt Eurowings die Flüge von Köln nach Boston wieder ein. Die Billigtochter von Lufthansa konzentriert sich zunehmend auf klassische Strandurlaubs-Ziele.

Für nur 144 Euro von Köln nach Boston? Dieses Angebot der Lufthansa-Tochter Eurowings nahmen viele Passagiere gerne an und buchten die Strecke schon vor Monaten. Wenige Tage vor dem Abflug gab es aber nun die erschreckende Meldung: Eurowings stellt die Flüge von Köln nach Boston bereits zum 28. August ein. Schon im September bietet die Airline keine Flüge mehr zwischen Köln und Boston an. Dem Vernehmen nach möchte sich Lufthansa mit seiner Tochter Eurowings eher auf klassische Strandurlaubs-Ziele konzentrieren.

Mehrere tausend Passagiere betroffen

Die begehrten Nonstop-Flüge in die US-amerikanische Metropole Boston werden damit zwei Monate früher als geplant beendet. Darüber informierte Eurowings seine Kunden am vergangenen Wochenende. Seit Juni flog die Fluggesellschaft zweimal pro Woche von Köln nach Boston. „Um einen stabilen Flugbetrieb auf der Langstrecke auch in den kommenden Monaten sicherzustellen, haben wir uns entschlossen, die Flugverbindung zwischen Köln/Bonn und Boston früher als ursprünglich geplant aus dem Programm zu nehmen“, heißt es. Zwar möchte sich Eurowings „um eine adäquate Ersatzbeförderung“ kümmern, doch beklagen sich viele Nutzer sozialer Medien darüber, dass diese Beförderungen alles andere als adäquat wären. Zwar nennt die Airline keine konkreten Zahlen, doch gehen Experten davon aus, dass mehrere tausend Passagiere betroffen sind.

Bei unserem Partner Sun Express haben kurzfristig mehrere Trainingspiloten gekündigt“, so Eurowings-Sprecher Heinz-Joachim Schöttes gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger. Daher streiche man die Verbindung, bevor es Probleme gebe. Sun Express ist eine Tochter der Lufthansa und Turkish Airlines und stellt auf einigen Eurowings-Flügen die Piloten zur Verfügung. Michael Garvens, Chef des Köln/Bonner-Flughafens, äußerte sich im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger wie folgt: „Natürlich ist es schade, wenn eine Strecke vorzeitig aus dem Programm genommen wird. Aber mit Miami im September und Havanna im Winterflugplan kommen neue, attraktive Eurowings-Langstreckenziele ab Köln/Bonn hinzu“.

Auch Verbindung nach Dubai wurde eingestellt

Allerdings sind USA-Reisende nicht die einzigen Passagiere, welche in die Röhre gucken. Die Verbindung zwischen Köln und Dubai wurde eingestellt, noch bevor ein Flugzeug die Startbahn in Richtung Vereinigte Arabischen Emirate verlassen hat. Auf der Langstrecke fliegt Eurowings derzeit nach Bangkok, Mauritius, Phuket, Puerto Plata, Punta Cana, Varadero und Havanna – ein Zeichen für die klare Ausrichtung der Lufthansa-Tochter in Richtung von Strandurlaubs-Zielen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tickets für Ihre USA-Reise