11. August 2016

Millionster Fluggast auf Strecke von Hamburg nach New York

v.l.n.r.: Annemarie Kotte, Sead Odobasic (Stationsleiter von United Airlines in Hamburg) und Alexander Laukenmann (Geschäftsführer am Hamburg Airport). Foto: Flughafen Hamburg

Seit elf Jahren fliegt die US-Fluggesellschaft United Airlines die Strecke von Hamburg nach New York. In dieser Zeit reisten eine Million Passagiere auf 7.122 Flügen. Foto: Flughafen Hamburg

Seit dem 10. Juni 2005 bietet die US-amerikanische Fluggesellschaft United Airlines die Strecke von Hamburg zum New Yorker Flughafen Newark Liberty International an. Auf 7.122 Flügen kam diese Verbindung auf eine Million Passagiere. Am Montag ehrte der Flughafen die Hamburgerin Annemarie Kotte, welche die Passagierin mit der Jubiläumszahl „1 Mio“ war. Während die Strecke im Sommer einmal pro Tag bedient wird, fliegt United Airlines im Winter durchschnittlich viermal wöchentlich nach New York City.

„United ist ein wichtiger und verlässlicher Partner“

United ist ein wichtiger und verlässlicher Partner des Flughafens, in diesem Jahr konnten wir bereits das elfjährige Bestehen dieser Verbindung feiern. Das zeigt den großen Erfolg und die Kontinuität der Strecke“, so Hamburg-Airport-Geschäftsführer Alexander Laukenmann zur derzeit einzigen Direktverbindung zwischen Hamburg und New York City. „United ist stolz darauf, mit der einzigen Nonstop-Verbindung aus Hamburg in die USA nunmehr den millionsten Passagier erzielt zu haben. Dies zeigt den großen Erfolg unseres täglichen Hamburg-New York Flugs in den vergangenen elf Jahren“, so Guido Araujo, der United-Regionaldirektor für Zentraleuropa. „Durch den Einsatz der Boeing 767-300 konnten wir die Zahl unserer BusinessFirst Plätze gemäß der Nachfrage ausbauen. Unsere Passagiere schätzen die schnelle, komfortable Verbindung zur faszinierenden Metropole New York und profitieren zudem von über 300 Anschlussmöglichkeiten zu Destinationen überall in den USA, in Lateinamerika und in der Karibik“, so Araujo. Auch brachte er eine interessante Statistik mit in die Hansestadt: Fast die Hälfte (46 Prozent) aller Passagiere der Fluggesellschaft United Airlines steigen nach der Ankunft in Newark in ein Flugzeug zu anderen Zielen um. Kein Wunder: In New York haben Reisende ab Hamburg rund 300 Umsteigeverbindungen nach ganz Nord-, Süd- und Mittelamerika.

5-Gänge-Menü und Betten gefällig? Kein Problem

Die erfolgreiche Langstreckenverbindung nutzt moderne Flugzeuge des Typs Boeing 767-300, welche die Passagiere sicher nach Newark bringen. Von da an befinden sich die Fluggäste in einer komfortablen Situation: Der New Yorker Stadtteil Manhattan ist nur 23 Kilometer entfernt und mit dem Zug in nur 25 Minuten zu erreichen. Die Boeing 767-300 verfügt über 135 Economy-, 49 Economy Plus- und 30 BusinessFirst-Plätze. Während United Economy Plus rund 15 Zentimeter mehr Beinfreiheit bietet, stehen den Gästen in der BusinessFirst-Klasse Flat Beds mit 180 Grad Liegefläche zur Verfügung. Standardmäßig sind eigentliche Extras wie kostenloses WLAN oder das On-Demand-Entertainment mit individuellem Bildschirm. Sogar die Economy-Klasse des Fluges überzeugt mit einem 3-Gänge-Menü und kostenfreien Softdrinks, Wein und Bier. Die BusinessFirst-Klasse hingegen glänzt mit einem 5-Gänge-Menü sowie ausgewählten Weinen und Champagner.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise