14. März 2016

Polizei von Los Angeles fährt bald elektrisch

Vielleicht möchte die Polizei in Los Angeles bald Elektroautos fahren, weil das all die Stars der Stadt auch machen? Nein. Bürgermeister Eric Garcetti will Los Angeles zum Vorbild für grüne Mobilität machen.

Vielleicht möchte die Polizei in Los Angeles bald Elektroautos fahren, weil das all die Stars der Stadt auch machen? Nein. Bürgermeister Eric Garcetti will Los Angeles zum Vorbild für grüne Mobilität machen.

Elektronische Fahrzeuge wie das Model S von Tesla, der Nissan Leaf, der BMW i3 oder der Toyota Prius erobern viele amerikanische Metropolen – darunter auch Los Angeles. Viele Stars und Sternchen, aber auch Otto Normalverbraucher leisten sich Elektroautos. Ein Trend, den die Polizei in L.A. natürlich nicht verpassen möchte. Bürgermeister Eric Garcetti hat angekündigt, die „City of Angels” zum Vorbild für grüne Mobilität machen zu wollen. „Und das LAPD soll mit guten Beispiel voran gehen“, sagt Vartan Yegiyan, der Flottenchef des Los Angeles Police Department (LAPD), gegenüber der WELT. Nach und nach stellt die Polizei ihre Flotte ab sofort auf Elektroautos um. Und die ist wirklich nicht klein: Rund 4.000 Autos, 400 Motorräder, mehrere hundert Transporter, fünf Flugzeuge und circa 25 Hubschrauber gehören der Polizei in Los Angeles.

Noch in diesem Sommer gibt es 100 neue elektrische Autos

Bis 2017 möchte die Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien zunächst 50 Prozent ihrer Neuanschaffungen auf Elektro umstellen. Bis 2025 plant Los Angeles mit einer Quote von rund 80 Prozent, was dann rund 2.000 Akku-Autos entspräche. Bereits in diesem Sommer wird das LAPD die ersten 100 elektrischen Autos installieren. „Damit hätten wir in Los Angeles und wahrscheinlich im ganzen Land die größte Flotte an Elektrofahrzeugen bei einer städtischen Behörde“, so Yegiyan. Die Vorteile der Elektroautos sind neben den Umweltvorteilen vor allem die niedrigen Betriebskosten und die geringeren Ausgaben für Verschleißreparaturen. Vor allem bei der Reichweite der Elektroautos ist Yegiyan skeptisch. Die ist nämlich bei einem Operationsgebiet von insgesamt 480 Quadratmeilen nicht gerade unwichtig.

Nicht nur Bürgermeister Eric Garcetti plant den Öko-Umbruch. Auch der Gouverneur von Kalifornien macht Druck: Jerry Brown ließ kürzlich verlauten, dass er plant, Kalifornien so aufzustellen, dass dort ab 2050 keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr verkauft werden. Yegiyan setzt sich derzeit intensiv mit den neuen fahrbaren Varianten auseinander. Der Fuhrparkchef des LAPD hat erst einmal Testfahrzeuge von allen Elektrofahrzeugen bestellt. Yegiyan möchte wissen, wie sich die neuen Autos im Alltag schlagen. Denn das Gebiet rund um Los Angeles ist anspruchsvoll – auch für Fahrzeuge. Steile Hügel, Dauerstau auf den Interstates und die unerträgliche Hitze fordern Mensch und Technik heraus. Dennoch glaubt der Fuhrparkleiter an den technischen Fortschritt: „Die Technik entwickelt sich so schnell weiter, dass wir auf die ersten elektrischen Einsatzfahrzeuge ohne Einschränkungen sicher nicht mehr lange warten müssen“, so Yegiyan gegenüber der WELT.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tickets für Ihre USA-Reise