29. Mai 2017

Air Berlin fliegt von Berlin nach San Francisco

Ab sofort fliegt Air Berlin viermal pro Woche von Berlin-Tegel aus nach San Francisco. Die Verbindung in die kalifornische Metropole ist bereits das dritte neue USA-Ziel der Saison. Foto: © Air Berlin, Günter Wicker

Ab sofort fliegt Air Berlin viermal pro Woche von Berlin-Tegel aus nach San Francisco. Die Verbindung in die kalifornische Metropole ist bereits das dritte neue USA-Ziel der Saison. Foto: © Air Berlin, Günter Wicker

Nachdem die Fluggesellschaft Air Berlin kürzlich die neuen Verbindungen Düsseldorf – Orlando und Berlin – Los Angeles startete, gesellt sich seit heute eine weitere USA-Destination zum Flugplan der Billigairline. Ab sofort fliegt Air Berlin viermal pro Woche vom Berliner Flughafen Tegel nach San Francisco. Um 9:30 Uhr startete der Airbus A330-200 mit rund 200 Gästen und 12 Crew-Mitgliedern an Bord in die kalifornischen Metropole.

Fünfte Verbindung von Air Berlin in die USA

Mit San Francisco nehmen wir neben Los Angeles und Orlando die dritte der drei neuen Strecken in die USA in diesem Sommer auf und vervollständigen damit unsere Expansion auf der Langstrecke. In Berlin und Düsseldorf sind wir der größte Anbieter für Langstreckenflüge und bauen diese Position weiter aus“, so Air Berlin CEO Thomas Winkelmann. Wer einen Langstreckenflug in der Economy Class gebucht hat, kann den Restaurantservice „airgusto“ nutzen. Als Alternative zum generellen Catering kann im Rahmen des Dienstes bis zwölf Stunden vor dem Ablug ein Menü verschiedener Berliner Szenerestaurants gebucht werden. Eine dementsprechende Buchung kann auf iFleat.com oder über die kostenfreie iFleat-App getätigt werden.

Nach 12 Stunden Flugzeit landet der Airbus A330-200 um 11:55 Uhr Ortszeit am San Francisco International Airport. Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, freut sich über das zweite USA-Ziel, welches von Tegel aus zu erreichen ist: „airberlin startet heute mit San Francisco ihre zweite Langstreckenverbindung ab Berlin-Tegel an die US-Westküste und ihre fünfte insgesamt in die USA. Die Stadt am Pazifik – unweit des Silicon Valley – ist nicht nur ein attraktives und vielfältiges Reiseziel für USA-Urlauber, sondern auch eine wichtige Destination für Geschäftsreisende. Wir wünschen airberlin viel Erfolg auf der neuen Strecke und jederzeit gute Auslastung.“ Jedes der genutzten Flugzeuge ist in der Business Class mit 19 FullFlat Seats ausgestattet, auf denen die Gäste nicht nur von einem exklusiveren Service profitieren, sondern auch ausgewählte Getränke und Speisen in Premium-Qualität erhalten. Auch auf den 46 XL Seats der Economy Class bietet Air Berlin erhöhten Service: Hier genießen die Passagiere 20 Prozent mehr Beinfreiheit.

Ab Juni nur noch einmal täglich nach New York

Neben diesen erfreulichen Nachrichten gibt es bei Air Berlin ansonsten viel Katerstimmung. Die Airline fliegt inzwischen jeden Tag einen durchschnittlichen Verlust von rund 3 Millionen Euro ein. Infolge dieser Tatsache und den anhaltenden Problemen mit verspäteten Flügen kürzte Air Berlin seinen Flugplan. Zum Beispiel wird die Strecke Berlin – New York ab dem 1. Juni nur noch einmal statt zweimal täglich bedient.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise