3. August 2017

Busse in Los Angeles fahren bald nur noch elektrisch

Bis zum Jahr 2030 sollen die städtischen Busse in Los Angeles auf elektronischen Antrieb umgestellt werden. Für eine Milliarde Dollar werden rund 2.200 neue Busse gekauft.

Bis zum Jahr 2030 sollen die städtischen Busse in Los Angeles auf elektronischen Antrieb umgestellt werden. Für eine Milliarde Dollar werden rund 2.200 neue Busse gekauft.

In den nächsten fast 13 Jahren möchte Los Angeles seine Busflotte erheblich überarbeiten. Bis 2030 sollen alle städtischen Busse auf Elektroantrieb umgestellt sein. Die Verkehrsbetriebe der Stadt gehen davon aus, in den kommenden zehn Jahren rund 2.200 neue Busse im Wert von einer Milliarde Dollar (855 Millionen Euro) zu erwerben. Die Entscheidung sei eine „enorme Investition in die Zukunft eines gesunden und sauberen Los Angeles“, erklärte die Los Angeles County Metropolitan Transportation Authority (Metro Los Angeles). Aktuell fahren die Busse mit Erdgas; eine Antriebsart, die beim Kauf in den 90er-Jahren als umweltfreundlichste galt. Der letzte Dieselbus wurde 2011 aus dem Verkehr gezogen.

„Während sich die Regierung rückwärts bewegt, bewegen wir uns vorwärts“

Damit hat sich der größte Anbieter für Nahverkehr der Metropole als Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 alle Busse auf Elektrofahrzeuge umzustellen. Metro Los Angeles beschloss zunächst den Kauf von 95 Elektrobussen für 135 Millionen Dollar, wie die Los Angeles Times berichtete. 60 Busse kommen von einem chinesischen, 35 von einem lokalen Anbieter. In den nächsten zehn Jahren möchte LA Metro knapp eine Milliarde Dollar in neue Busse investieren. Jedes Jahr will die Verkehrsgesellschaft rund 200 Busse der Flotte mit Elektrobussen ersetzen. Mit 2.200 Bussen hat LA Metro die zweitgrößte Busflotte in den USA. „Während sich die Bundesregierung rückwärts bewegt, bewegen wir uns hier in Los Angeles vorwärts“, so Stadtrat Mike Bonin gegenüber der Los Angeles Times. Man möchte sich als Führungskraft im Kampf gegen den Klimawandel beweisen, so Bonin.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise