16. September 2018

In Ohio wurde das weltweit erste Bierhotel eröffnet

Für viele ist Bier ein wahrer Genuss. Für diese Menschen bietet das weltweit erste Bierhotel in Ohio ein unvergessliches Erlebnis, in dem selbstredend Bier die Hauptrolle spielt. Foto: www.brewdog.com

Das Bierchen. Für manch einen ein stetiger Störfaktor und nicht selten ein Streitpunkt in der Beziehung zwischen Mann und Frau, wenn aus dem einen Bierchen am Abend einmal mehr viele wurden. Doch für viele auch ein wahrer Genuss und ein Stück Lebensqualität. Für letztere bietet das weltweit erste Bierhotel in Ohio ein unvergessliches Erlebnis, in dem selbstredend Bier die Hauptrolle spielt.

Es ist ein Hotel für Bierliebhaber und solche, die es werden wollen.

Jedes Zimmer mit eigenem Zapfhahn

In jedem Zimmer gibt es einen eigenen Zapfhahn: Perfekt für Bier-Liebhaber. Foto: www.brewdog.com

In jedem Zimmer gibt es einen eigenen Zapfhahn: Perfekt für Bier-Liebhaber. Foto: www.brewdog.com

Im DogHouse in Columbus im US-Bundesstaat Ohio dreht sich alles um Hopfen und Malz. Bereits in der Lobby wird ein Willkommensbier gereicht und es nimmt nicht die Rezeption, sondern eine Bar den größten Teil des Raumes ein. Überall ist der feine oder auch intensivere Geruch von Gerste, Malz und Hopfen zu erschnuppern und von einigen der 32 Zimmer aus bietet sich ein eindrucksvoller Blick in die Craftbeer-Brauerei, zu der das Hotel gehört. Zudem sind alle Zimmer mit einem eigenen Zapfhahn ausgestattet und sowohl in der Minibar als auch in der Dusche stehen verschiedene Biersorten zur Verkostung bereit. Und wer eine der acht Luxussuiten bucht, hat sogar die Möglichkeit im mit Gerstensaft gefüllten Whirlpool ein entspannendes Bad zu nehmen.

Bierfrühstück, Bier-Spa-Bereich und mehr

Neben den Zimmern ist auch der Rest des Hotels ganz im Geist des Bieres gehalten. So gibt es zum Beispiel einen speziellen Bier-Spa-Bereich, in dem Hopfen-Gesichtsbehandlungen und Gerstenmalz-Massagen angeboten werden. Am Morgen wird ein Bierfrühstück in drei Gängen gereicht und wer möchte, kann im interaktiven Biermuseum oder während einer Brauereiführung mehr über die Geschichte des Bieres und die Abläufe in einer Brauerei erfahren.

Außerdem stehen ein Fitnessraum, Konferenz- und Besprechungsräume und eine Kaffeebar zur Verfügung. Auch Hunde sind im DogHouse erlaubt. Für diese und ihre Menschen stehen hundefreundliche Zimmer und ein Hundepark bereit. Günstig ist der Aufenthalt im Bierhotel allerdings nicht. Eine Nacht im Double Queen Room ist ab 192 US-Dollar, eine Nacht in der Punk Suite ab 244 US Dollar und eine Nacht in der BrewMaster Suite ab 284 US-Dollar zu haben.

Über BrewDog und das DogHouse

Die Craftbeer-Brauerei BrewDog wurde 2007 von James Watt und Martin Dickie in Schottland gegründet und hat sich aus einem Kleinunternehmen mit zwei Mitarbeitern und einem Hund in nur zehn Jahren zu einem internationalen Unternehmen mit 50 Craft-Bars und 70.000 Aktionären entwickelt. Um das DogHouse in den USA Realität werden zu lassen, setzte man erfolgreich auf Crowdfunding.

Dazu starteten die Unternehmer auf IndieGoGo eine Kampagne mit der Bitte um 75.000 US-Dollar zur Unterstützung des Bauprojekts. Diese Summe wurde in weniger als einer Woche mehr als verdoppelt. Letzten Endes waren es über tausend Unterstützer, die über 320.000 US-Dollar in das Bierprojekt investierten.

Als Nächstes ist die Eröffnung eines Bierhotels in Europa, genauer gesagt in Aberdeenshire in Schottland, geplant. Das dortige DogHouse soll im Februar 2019 eröffnet werden und 26 Zimmer besitzen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise