Möglicherweise bald Direktflüge von Basel-Mulhouse in die USA

Partner von Marco Polo

Der internationale Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg ist ein weltweit einzigartiger Flughafen, der einzige, der von zwei Staaten betrieben wird. Bisher verfügt der EuroAirport nur über eine Interkontinentalverbindung. Eine weitere könnte 2023 hinzukommen – in die USA.

Denn wie auf der Paris Air Show bekanntgegeben wurde, plant eine der weltweit größten Fluggesellschaften, American Airlines, fünfzig Flugzeuge vom Typ Airbus A321 XLR zu erwerben und damit ab 2023 neue Strecken zu bedienen, um Städte an der Ostküste der Vereinigten Staaten mit mittelgroßen europäischen Städten zu verbinden. So könnten ab 2023 Direktflüge vom Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg in die USA möglich werden. Denkbar wäre beispielsweise eine Verbindung nach Philadelphia.

Diese Linie würde die Flüge mit Air Transat von Basel-Mulhouse nach Montreal ergänzen, die derzeit saisonal im Sommer zweimal pro Woche angeboten werden. Geflogen wird hier mit einem Airbus A 321 NEO LR, einer Maschine, die perfekt an die Bedürfnisse des regionalen Marktes angepasst ist. Denn die Maschinen besitzen im Vergleich zu klassischen Langstreckenflugzeugen mit rund 190 Sitzen eine geringere Kapazität und sind zudem vergleichsweise leise. Zudem verbrauchen sie weniger Kerosin und verursachen weniger Kohlendioxid.

Der Flughafen würde eine solche neue Interkontinentalverbindung Medienberichten zufolge begrüßen.

Über den Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg

Der Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg liegt 6 km nordwestlich von Basel.
Der Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg liegt 6 km nordwestlich von Basel.

Der internationale Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg liegt sechs Kilometer nordwestlich von Basel (Schweiz) und zwanzig Kilometer südöstlich von Mülhausen (Frankreich) auf den Gemarkungen der französischen Gemeinden Hésingue und Saint-Louis im Département Haut-Rhin im Dreiländereck.

Der Flughafen, der seit 1987 als EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg bekannt ist, hat große Bedeutung für den südwestdeutschen Raum und ist der weltweit einzige Flughafen, der von zwei Staaten betrieben wird. Vor seiner Eröffnung wurden die Flüge über den Flugplatz Basel-Sternenfeld in Birsfelden abgewickelt.

Der EuroAirport ist nach Zürich und Genf der drittgrößte Flughafen der Schweiz und unter den zehn wichtigsten Flughäfen Frankreichs gelistet. Zudem ist er der fünftgrößte Regionalflughafen der Grande Nation.