Reiseland USA: steigende Nachfrage ab 2019

Partner von Marco Polo

In den vergangenen zwei Jahren musste die US-amerikanische Tourismusbranche schwere Rückschläge in Kauf nehmen. Doch das Blatt scheint sich 2019 zu wenden. Der DRV wies auf der ITB bereits auf ein erhöhtes prozentuales Wachstum bei bisherigen Buchungsumsätzen hin.

Inhaltsverzeichnis
Höhere Buchungszahlen für Reisen nach New York | Die Stadt New York lockt mit neuen Attraktionen | Beliebte US-amerikanische Reiseziele

Diese Tendenzen unterstreichen deutsche US-Touristiker, darunter Hans Gesk als Deutschland-Chef des Tourismusverbunds Visit USA Committee.

Höhere Buchungszahlen für Reisen nach New York

New York City ist nach wie vor das Traumziel vieler USA-Reisenden.
New York City ist nach wie vor das Traumziel vieler USA-Reisenden.

Zudem sprechen Leistungsträger und Reiseveranstalter von einer erhöhten Nachfrage nach Aufenthalten in den USA. So verweist Nordamerika-Spezialist Canusa auf Vorausbuchungen, die im Gegensatz zum Vorjahr um zwölf Prozent angestiegen sind. Insbesondere Reiseziele wie New York erfreuen sich großer Beliebtheit. Nachdem für das populärste US-amerikanische Reiseziel der Deutschen in den vergangenen Jahren starke Buchungsrückgänge verzeichnet wurden, geht die örtliche Tourismusorganisation NYC & Company 2019 von einem deutlichen Plus aus. Die zuletzt erreichten Buchungszahlen von 608.000 Reisenden pro Jahr sollen 2019 auf mindestens 631.000 deutsche Besucher ansteigen. Doch dieser Buchungserfolg kommt nicht von ungefähr.

Die Stadt New York lockt mit neuen Attraktionen

Neben gigantischen Gebäuden finden sich in Hudson Yards auch viele Grünflächen oder Blumenwiesen. Foto: www.hudsonyardsnewyork.com
Neben gigantischen Gebäuden finden sich in Hudson Yards auch viele Grünflächen oder Blumenwiesen. Foto: www.hudsonyardsnewyork.com

In diesem Jahr rief New York zum sogenannten „Monumental Year“ auf. Damit ist die Einführung neuer Attraktionen und größerer Projekte verbunden, die Touristen begeistern sollen. Ein Highlight unter diesen Vorhaben ist die Gründung des neuen Stadtteils „Hudson Yards„, der in diesen Tagen im westlichen Teil von Manhattan eröffnet wird. Hudson Yards gilt als größtes privates Immobilienvorhaben der US-amerikanischen Geschichte, das unter anderem mit dem multikulturellen Kunstzentrum „The Shed“ lockt. Außerdem sollen Attraktionen wie das begehbare Designerobjekt „The Vessel“ oder das weltweit erste Hotel der Fitness- und Luxusmarke Equinox die Buchungszahlen ankurbeln.

Beliebte US-amerikanische Reiseziele

Las Vegas ist bekannt für seine unzähligen Kasinos und wird nicht ohne Grund „Die Stadt, die niemals schläft“ genannt.
Las Vegas ist bekannt für seine unzähligen Kasinos und wird nicht ohne Grund „Die Stadt, die niemals schläft“ genannt.

Neben der vielbesungenen Stadt an der Ostküste ziehen zahlreiche andere US-amerikanische Reiseziele die Besucher aus aller Welt magisch an. Ein weiterer Besuchermagnet ist Las Vegas. Wer in der für ihre Casinos bekannten Stadt verweilt, darf sich auf außergewöhnliche Impressionen freuen. Miami ist eines der Touristenziele Nummer eins, das mit einem gelungenen Mix aus französischen, karibischen sowie amerikanischen Einflüssen lockt. Der Touristenmagnet San Francisco ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine schillernde Golden Gate Bridge bekannt. Reiseziele wie die Hollywood Hills, Orlando mit seinen Disney’s Hollywood Studios oder die am Ufer des Michigansees gelegene Metropole Chicago ziehen Weltenbummler ebenfalls magisch an. Bleibt abzuwarten, ob all diese Städte in diesem Jahr ebenfalls vom Touristenboom profitieren.