25 Orte, die Sie 2020 in den USA unbedingt besuchen sollten

Partner von Marco Polo

In den USA gibt es unendlich viel zu entdecken. Und es kommen immer wieder neue spannende Attraktionen hinzu, was es schwer macht, sich zu entscheiden, welchen Ort der USA man als Erstes besuchen möchte. Diese Liste soll Ihnen die Auswahl erleichtern.

Inhaltsverzeichnis
1. New Orleans, Louisiana | 2) Vail, Colorado | 3) Orlando, Florida | 4) Sun Valley, Idaho | 5) Indiana | 6) Martha’s Vineyard | 7) Key West, Florida | 8) St. Louis, Missouri | 9) U. S. Virgin Islands | 10) Scottsdale, Arizona | 11) Redding und die Shasta-Cascade-Region | 12) Denver, Colorado | 13) Southern Utah | 14) Lake Tahoe, Kalifornien | 15) Milwaukee, Wisconsin | 16) McCall, Idaho | 17) Philadelphia | 18) Miami, Florida | 19) Puerto Rico | 20) Plymouth, Massachusetts | 21) Los Angeles, Kalifornien | 22) The Ozarks | 23) Hudson Valley, New York | 24) Memphis, Tennessee | 25) Greenville, South Carolina

All diesen 25 Orten ist gemein, dass sie zusätzlich zu ihren bisherigen Sehenswürdigkeiten auch einige sehenswerte neue Highlights zu bieten haben.

Aber Achtung: Wer lieber einen entspannten Urlaub genießen will, sollte sich besser ein US-Reiseziel wie den Bundesstaat Maine im Herbst aussuchen und dort den Indian Summer genießen. Las Vegas ist in erster Linie etwas für Urlauber, die nach Spaß und Action suchen. Hier kommen unsere zusätzlichen Tipps!.

1. New Orleans, Louisiana

New Orleans ist die größte Stadt des US-Bundesstaates Louisiana.
New Orleans ist die größte Stadt des US-Bundesstaates Louisiana.

New Orleans hat den Ruf einer Karnevalsstadt, aber ist so viel mehr. Eine Stadt, die für ihre reiche Geschichte, ihre Musik und ihre Food-Szene bekannt ist. Und natürlich für ihre Festivals. Denn davon gibt es etwa 130 pro Jahr. Zudem finden dort 2020 die Spiele der Women’s Final Four und die 2020 College Football Playoff National Championship statt, was die Stadt auch für Sportfans interessant machen dürfte. Lecker essen, trinken und dem Jazz frönen können Sie in der Bourbon Street. Sehen Sie sich außerdem unbedingt die Frenchman Street an, in der noch mehr Live-Musik und eine ganz andere Atmosphäre auf Sie wartet. Ein bezaubernder Stadtteil ist außerdem das Garden District mit seinen schönen Häusern, während in der Magazine Street viele Cafés, Restaurants, Antiquitätenläden und Boutiquen auf Sie warten.

2) Vail, Colorado

Vail in Colorado ist ein perfekter Ort für Familien mit Kindern oder auch andere Reisende, die gerne viele spannende Attraktionen an einem Ort versammelt haben möchten. Vail Village lädt zum Bummeln, Schlemmen und Genießen ein. Und wer möchte, kann dort auch Eislaufen, im Kino einen Film ansehen, bowlen oder in einem Café die einzigartige Atmosphäre von Vail auf sich wirken lassen. Der öffentliche Nahverkehr ist gut ausgebaut und es ist problemlos möglich mit dem größten kostenlosen Transportsystem des Landes von Vail Village bis zum Lionshead Village zu gelangen. Und wer über Vail spricht, muss natürlich auch über Skifahren sprechen. Denn am Vail Mountain konnte durch umfangreiche Verbesserungen ein 200 Morgen großes Skigebiet erschlossen werden. Besuchen Sie in der Hochsaison unbedingt auch Epic Discovery, wo Sie mit der Achterbahn durch den Schnee fahren können. In den Sommermonaten stehen zudem Abenteuerkurse, Zip-Lines, eine Bergbahn, eine Kletterwand und vieles mehr zur Verfügung. Sehr lohnenswert ist auch eine Fahrt mit dem Hundeschlitten durch die schneebedeckten Vail Mountains.

3) Orlando, Florida

Orlando ist vor allem durch die Themenparks von Walt Disney World und Universal Studios bekannt.
Orlando ist vor allem durch die Themenparks von Walt Disney World und Universal Studios bekannt.

Orlando hat eigentlich immer etwas Neues und Spannendes zu bieten, aber im Jahr 2020 gibt es so viele neue Attraktionen, dass man die Stadt locker zwei- bis dreimal im Jahr besuchen könnte, um alles zu sehen. Eine ganze Reihe neuer Attraktionen hat die Walt Disney World zu bieten. Da wäre einmal „Star Wars: Rise of the Resistance“, das im Dezember 2019 in Disney’s Hollywood Studios eröffnet wurde. Am 4. März folgt „Mickey and Minnie’s Runaway Railway“, eine Attraktion, die ihre Gäste in die Welt der Cartoons entführen will. Aber auch Epcot befindet sich in einem gewaltigen Wandel. Im Sommer 2020 wird hier „Remy’s Ratatouille Adventure“ eröffnet, das die Besucher in ein Abenteuer durch Gusteau’s Restaurant entführt. Bei Universal geht in diesem Jahr eine neue Stuntshow an den Start. Die Show „Bourne Stuntacular“ feiert im Frühjahr 2020 Premiere.

Aber auch außerhalb der Themenparks gibt es unzählige kleine Viertel zu erkunden, von denen jedes sein ganz eigenes Flair besitzt. Kulinarische Spezialitäten warten unter anderem in Winter Park, wo mit der Weinbar Sixty Vines 2020 ein weiterer Hotspot dazukommt.

4) Sun Valley, Idaho

Sun Valley wurde bereits im Jahr 1936 zum ersten Skigebiet Amerikas ernannt und vor allem von Prominenten, reichen Menschen und internationalen Sportlern besucht. Auch heute noch ist Sun Valley die coolste Skistadt der Vereinigten Staaten und nennt zahlreiche hippe Restaurants, gemütliche Hotels, ein legendäres Nachtleben und zahlreiche Kunstgalerien und Musikfestivals sein Eigen. Hochhäuser oder bekannte Restaurantketten sucht man hier vergebens. Ein authentischer Ort, in dem nicht nur das Skifahren Freude macht.

5) Indiana

Mit circa 830.000 Einwohnern ist Indianapolis nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt des US-Bundesstaates Indiana.
Mit circa 830.000 Einwohnern ist Indianapolis nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt des US-Bundesstaates Indiana.

Im Jahr 2020 hat Indiana gleich zwei besondere Ereignisse zu feiern. Da ist einmal die Eröffnung des neuesten Nationalparks der USA, der sich an den Ufern des Lake Michigans befindet. Im Indiana Dunes National Park können Besucher den Mount Baldy entdecken, einen Sanddünenberg, der stetig seine Form verändert. Aber auch die wunderschönen Strände und Bademöglichkeiten gehören definitiv zu den Highlights des neuen Nationalparks.

Zudem feiert Indianapolis in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. Sie ist ein lohnenswertes Reiseziel mit einer reichen Kulturszene und einigen der interessantesten Museen der Vereinigten Staaten. Besuchen Sie dort unbedingt das Kindermuseum (und lassen Sie auf keinen Fall die Dinosaurierabteilung aus!), wenn Sie mit Kindern in den Staaten sind. Sie finden Kunstmuseen gewöhnlich überaus langweilig? Dann besuchen Sie unbedingt Newfields, ein Kunstmuseum der etwas anderen Art. Sehenswert sind außerdem das Madam Walker Legacy Center, das im Jahr 2020 eröffnet wird und das Viertel Bottleworks mit seinen süßen Boutiquen, netten Restaurants und anderen Möglichkeiten, einen schönen Tag in Indianapolis zu verbringen.

6) Martha’s Vineyard

Nur etwa 30 Minuten mit der Fähre von Cap Cod in Massachusetts entfernt befindet sich das malerische Edgartown, ein beliebter Zufluchtsort für Prominente, zu denen unter anderem auch die Obamas zählen, die dort vor kurzem ein Haus erworben haben. Entlang der Straßen ziehen sich beeindruckende Häuser, Kunstgalerien und Spitzenrestaurants, die ihresgleichen suchen. Übernachten Sie im historischen Harbor View Hotel, das vor kurzem für 15 Millionen Dollar renoviert wurde. Genießen Sie die Sonne am Lighthouse Beach und fahren Sie mit der Chappy Ferry zum Norton Point Beach, wo Sie einen Tag lang angeln und schwimmen können. Oder segeln Sie bei Sonnenuntergang durch Katama Bay vorbei am ikonischen Leuchtturm, dem Edgartown Lighthouse.

7) Key West, Florida

„Amerikas Karibik“ wie die Florida Keys häufig genannt werden, sind ein Paradies für Angler, Feinschmecker und Strandliebhaber gleichermaßen. Alles in allem beherbergt das Archipel mehr als 1.700 Inseln. Die größte Stadt auf den Keys, Key West, ist eine ansprechende Mischung aus der Atmosphäre von San Francisco und karibischen Temperaturen. Sehen Sie sich unbedingt das „Ernest Hemingway Home and Museum“ an, wo der Autor zehn Jahre lang lebte und schrieb. 2020 wird den Liebhabern von Hemingway hier eine neue Möglichkeit geboten, einen Einblick in das Leben des Katzenfreundes zu gewinnen. Der 3,5-stündige Rundgang zeichnet die Schritte des Autors durch die Altstadt nach, umfasst zwei Verkostungen und zwei Cocktails und last but not least unzählige Anekdoten aus Hemingways bewegtem Leben. Schnorcheln lässt es sich hervorragend am Great Florida Reef, aber auch eine Tour durch Key Wests Rumbrennerei lohnt einen Besuch.

8) St. Louis, Missouri

Mit 320.000 Einwohnern ist St. Louis die zweitgrößte Stadt des US-Bundesstaates Missouri.
Mit 320.000 Einwohnern ist St. Louis die zweitgrößte Stadt des US-Bundesstaates Missouri.

St. Louis ist eine ganz besondere Stadt, ein wahres Paradox. Denn St. Louis ist nicht nur auf die architektonischen Meisterwerke aus der reichen Vergangenheit der Stadt beschränkt, sondern ist einfach nur eine coole Stadt mit Klasse. Nach einer umfangreichen Restauration wurde vor kurzem der Gateway Arch National Park wieder eröffnet und Tierliebhaber werden außerdem das fast 12.000 Quadratmeter große St. Louis Aquarium in der 125 Jahre alten Union Station lieben. Eine sehenswerte Ausstellung von Ai Weiwei ist seit September im Mildred Kemper Art Museum auf dem Campus der Washington University zu sehen. Und im Frühjahr sollten Sie die Kirschblüten im ältesten Botanischen Garten des Landes nicht verpassen. Schlemmen können Sie hervorragend in der Innenstadt von St. Louis, wo zahlreiche fantastische Restaurants auf Ihren Besuch warten.

9) U. S. Virgin Islands

Über zwei Jahre nach den Hurrikans Irma und Maria erleben die US-Jungferninseln ein wahres Comeback. Bekannte Gebäude wie das The Westin St. John und das The Ritz-Carlton, St. Thomas wurden völlig neu wiederaufgebaut und zudem ist mit dem Noni Beach ein neues Resort entstanden, das dieses Jahr eröffnet wird. Und über American und Delta sind die Jungferninsel nun auch noch leichter zu erreichen, als jemals zuvor. Besuchen Sie dort auf jeden Fall die neue Swim-up-Taco-Bar vor der Küste von St. John oder das Navy Beach St. Thomas.

10) Scottsdale, Arizona

Scottsdale ist ein Ort, der für seine raue Schönheit bekannt ist und den Menschen vor allem wegen der Wüste mit den einzigartigen Saguaro-Kakteen im Gedächtnis bleibt. Aber es sind die reichen kulturellen Traditionen der Stadt, die 2020 in den Mittelpunkt des Geschehens rücken. Im diesem Jahr können Besucher nicht nur Frank Lloyd Wrights legendäres Haus und Studio besichtigen, einen Blick in das Scottsdale Museum of Contemporary Art werfen und den kostenlosen ArtWalk der Stadt genießen, sondern auch einzigartige Werke aus der ganzen Welt in dem kürzlich eröffneten, immersiven Kunstzentrum Wonderspaces erleben. Auch diverse Hotels und Resorts wurden in den letzten Monaten modernisiert. Kultur, Kakteen und schicke Hotels, was will man mehr.

11) Redding und die Shasta-Cascade-Region

Die nordkalifornische Stadt Redding und die Shasta-Cascade-Region sind nicht nur abgelegen, sondern auch wunderschön. Das versteckte Juwel im Westen der USA wird oft als „California’s Last Frontier“ bezeichnet und besticht durch rund 50 Wasserfälle, Dutzende von Seen, Flüsse, Berge, historische Bergbaustätten, zwei Nationaldenkmäler, sechs nationale Wälder, sieben State Parks und sogar aktive Vulkane. Und das zu unschlagbaren Preisen für Aktivitäten und Unterkünfte.

12) Denver, Colorado

Denver ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado.
Denver ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado.

Denver bietet eine kreative Mischung aus einigen der beachtenswertesten Naturphänomenen des Landes, Musik und kulinarischen Kreationen. Die Hauptstadt des Bundesstaates Colorado zieht Jahr für Jahr unzählige Besucher an. Im Jahr 2019 besuchten allein 32 Millionen Menschen die Stadt. Historische, viktorianische Backsteingebäude, Food Trucks, Street Art, die Brauereien, Cannabis und Live-Musik sind es, die die Stadt zu einem beliebten Reiseziel machen. Den wohl außergewöhnlichsten Naturklang erleben Sie im Red Rocks Amphitheater, das sich rund 20 Minuten außerhalb der Stadt befindet. Rund um die Stadt erwarten Sie außerdem viele Wander- und Laufwege, Möglichkeiten zum Kajakfahren und Radwege.

13) Southern Utah

Das Kronjuwel Süd-Utahs, der Zion-Nationalpark, wurde kürzlich 100 Jahre alt und der National Park Service feiert dieses Jubiläum mit verschiedenen Veranstaltungen. Und wenn Sie schon einmal hier sind, können Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich Utahs zweitältesten Nationalpark, den Bryce Canyon National Park, besuchen. Die ausgedehnte rote Felslandschaft dort können Sie seit August auch mit dem E-Bike erkunden. Ein Paradies für Wintersportliebhaber ist das Brian Head Resort. Und wer möchte, kann den Besuch von Utahs Süden auch mit einem Besuch in Salt Lake City, Las Vegas oder dem Grand Canyon verbinden.

14) Lake Tahoe, Kalifornien

Wer an Kalifornien denkt, denkt wohl oftmals an Los Angeles und Hollywood. Doch ein paar Meilen weiter liegt der Lake Tahoe, ein kristallklares, alpines Paradies, verborgen in den Bergen der Sierra Nevada. Als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1960 ist der Lake Tahoe vor allem für seine acht erstklassigen Skigebiete bekannt. Aber der Lake Tahoe ist mehr als nur ein Winterwunderland. Wer die Natur liebt, gerne Golf spielt, dem Camping frönt oder es liebt zu angeln, der wird auch im Sommer am Lake Tahoe viel Freude haben. Und wenn Sie möchten, können Sie sogar eine Schifffahrt auf dem See unternehmen.

15) Milwaukee, Wisconsin

Mit fast 600.000 Einwohnern ist Milwaukee die größte Stadt des US-Bundesstaates Wisconsin.
Mit fast 600.000 Einwohnern ist Milwaukee die größte Stadt des US-Bundesstaates Wisconsin.

Die 2020 Democratic National Convention rückt Milwaukee in diesem Jahr in den Fokus des globalen Interesses. Doch auch davon abgesehen glänzt die Stadt schon heute durch eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten. Fahren Sie mit dem Kajak auf den Flüssen der Innenstadt, buchen Sie eine Schifffahrt auf dem Lake Michigan oder schlendern Sie einfach am Bradford Beach entlang. Die größten Partys der Stadt finden am Seeufer statt, darunter auch das Summerfest (das größte Musikfestival der Welt) und viele weitere Feiern. Tolle Restaurants und originelle Architektur, Milwaukee hat beides zu bieten. Sehenswert sind zum Beispiel die „Wings“ im Milwaukee Art Museum, das Harley-Davidson-Museum, die prächtige Basilika St. Josaphat und das Fiserv Forum. Schräg sind auch das Wackelkopf-Museum und eine Werksbesichtigung durch die Geburtsstätte der Cheeseheads.

16) McCall, Idaho

Die atemberaubende Landschaft im Süden Idahos wird oft übersehen. Doch auch wenn Idaho immer mehr das Interesse von Abenteuerreisenden weckt, so haben doch viele noch nie von McCall gehört, der malerischen Bergstadt, die sich etwa eine Stunde von der Hauptstadt Boise entfernt befindet. Die 3200-Einwohner-Stadt ist ein Mekka für Bierliebhaber, hat aber auch mehrere fantastische Restaurants zu bieten. Wer möchte, kann hier aber auch hervorragend mit dem Rad das Stadtzentrum erkunden, die Seilrutsche von Cascade Rafts testen, im Ponderosa State Park Kajakfahren, Reiten gehen oder auch einfach nur den authentischen Charakter dieser Stadt in den Bergen genießen.

17) Philadelphia

Philadelphia ist eine der ältesten Städte Amerikas und hat sich für eine neue Generation neu erfunden. Es ist ein ganzjähriges Reiseziel mit einer authentischen italienischen Küche, hippen Coffee-Shops und postindustriellem Flair, was diese Stadt zu einer der Top-Städte der Welt macht. Auch National Geographic wählte Philadelphia als nur einen von zwei Orten innerhalb der Vereinigten Staaten in die Liste der „Best Trips of 2020“.

18) Miami, Florida

Hand aufs Herz. Wer fährt nach Miami, um einen Bildungsurlaub zu unternehmen? Genau, wir alle kennen die Antwort. Florida, und hier ganz besonders Miami, sind zum Entspannen da.
Florida, und hier ganz besonders Miami, sind zum Entspannen da.

In Miami ist immer etwas los, aber eine Reihe von aufregenden Neueröffnungen wird die Stadt auch 2020 als beliebtes Reiseziel im Gespräch halten. Besuchen Sie die Raleigh Gardens, ein umfassendes Kunsterlebnis am Strand und die bisher größte öffentliche Open-Air-Ausstellung der Werke von Claude Lalanne und Francois-Xavier Lalanne (zusammen als Les Lalanne bekannt). Über 40 Skulpturen und Objekte des Duos erwarten Sie zudem im tropischen Strandgarten des Raleigh Hotels. Für Kulturliebhaber lohnen außerdem das Rubell Museum, El Espacio 23 und das Museum für Graffiti in Wynwood. Als erstes Museum seiner Art feiert es die Pioniere dieser Kunstform und zeichnet ihre Geschichte auf.

19) Puerto Rico

Welcher Hurrikan? Es ist über zwei Jahre her, seit Irma Puerto Rico heimsuchte und nun ist die Insel zurück und das besser denn je. Im Jahr 2019 begann Puerto Rico mit den Feierlichkeiten zum 500-jährigen Bestehen seiner Hauptstadt San Juan und diese Feierlichkeiten werden sich auch über das Jahr 2020 bis hinein ins Jahr 2021 erstrecken. Unter anderem wird in San Juan das El Distrito als multisensorische Erfahrung eröffnet. Hier entsteht ein zentraler Platz mit einem Hotel, einer Seilbahn, Restaurants, Bars, Lounges, Disco, Kinos und mehr. Puerto Rico ist für Feinschmecker der Himmel auf Erden. Überaus lohnenswert ist die Teilnahme an den Spoon Food Tours, die Besucher auf eine Verkostungstour durch das alte San Juan oder mit dem Chinchorreo (einem Partybus) in die Umgebung der Stadt führt. Den ältesten Rum der Insel findet man im neuen Ron de Barrilito Visitor Center in Bayamón. Auch einige ikonische Gebäude wurden wieder eröffnet, darunter das El San Juan Hotel, das Caribe Hilton und das Condado Plaza Hilton. Neue Flugverbindungen von Allegiant und Frontier machen es noch leichter, die Insel zu erreichen und karibisches Urlaubsfeeling innerhalb der USA zu erleben.

20) Plymouth, Massachusetts

Im Jahr 2020 werden 400 Jahre vergangen sein, seit die Mayflower im Stammesgebiet der Wampanoag, Patuxet, ankam. Heute ist Patuxet als Plymouth bekannt. Dieses Jahr ist daher die perfekte Zeit, um die Stadt in Massachusetts zu erkunden und gleichzeitig an einigen der Veranstaltungen und Festivals teilzunehmen, die zur Erinnerung an den Jahrestag abgehalten werden. Besucher der Stadt können ikonische Sehenswürdigkeiten besichtigen und die Plimoth-Plantage erkunden, auf der die Vergangenheit mit der Nachbildung eines Wampanoag-Hauses (bewohnt von Ureinwohnern, die historisch korrekte Kleidung tragen und die Besucher über die Traditionen ihres Volkes unterrichten) und des ursprünglichen Pilgerdorfes (samt Schauspielern in historischen Kostümen, die das Leben vor 400 Jahren darstellen) zum Leben erweckt. Auch eine maßstabsgetreue Nachbildung der Mayflower ist hier zu sehen. Aber auch das moderne Plymouth ist eine Reise wert. Das historische Viertel der Stadt ist heute die Heimat zahlreicher Boutiquen und cooler Restaurants und bietet zudem einen atemberaubenden Blick auf den Hafen.

21) Los Angeles, Kalifornien

Für viele Besucher ist Los Angeles das Tor zu Kalifornien. Eine Stadt, in der zahlreiche Attraktionen auf ihre Gäste warten. Einige neue Museen kommen in den nächsten Jahren hinzu.
Für viele Besucher ist Los Angeles das Tor zu Kalifornien. Eine Stadt, in der zahlreiche Attraktionen auf ihre Gäste warten. Einige neue Museen kommen in den nächsten Jahren hinzu.

Tinsel Town ist bekannt für ikonische Wahrzeichen wie das Hollywood-Zeichen und den Santa-Monica-Pier, aber 2020 kommen noch einige neue Attraktionen hinzu. Da wäre zum Beispiel das Academy of Motion Pictures Museum, das in diesem Jahr eröffnet wird. Und auch wer kulinarische Genüsse sucht, wird in Los Angeles fündig werden. Michelin hat dort allein in West Hollywood zwölf Restaurants ausgezeichnet. Eines der vielversprechenden neuen Restaurants sind die L’Antica Pizzeria de Michele und das APL Restaurant. Und auch das Universal Studio Hollywood hat ein neues Fahrgeschäft im Angebot.

22) The Ozarks

The Ozarks sind ein Stück des amerikanischen Kernlandes, das häufig übersehen wird. Oder wurde, denn die Ozarks entwickeln sich zu einem der am schnellsten wachsenden Urlaubsgebiete des Landes. Besuchen Sie den ersten öffentlichen Golfplatz von Tiger Woods, Payne’s Valley, der im Frühjahr in der Big Cedar Lodge eröffnet wird. Oder statten Sie dem Themenpark Silver Dollar City einen Besuch ab, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Die Geschichte des Parks nahm mit einer der berühmten Höhlen von Missouri, Marvel Cave, seinen Anfang. Die Besitzer der Höhle ergänzten die natürliche Attraktion im Laufe der Zeit um Fahrgeschäfte, Restaurants und Unterhaltungsangebote, um die Besucher der Höhle bei Laune zu halten, wenn sie sich nicht unter der Erde befanden. Die Höhle ist auch heute noch geöffnet und die neueste Attraktion des Parks, Mystic River Falls, wird ab dem Sommer 2020 die Gäste noch mehr begeistern. Ebenfalls neu sind das Aquarium am Boardwalk, der neue Indoor-Vergnügungspark WonderWorks, der Big-Air-Trampolin-Park und der Shepherd of the Hills Adventure Park, so dass Vergnügungssüchtige in diesem Jahr nicht zu kurz kommen sollten.

23) Hudson Valley, New York

Das Hudson Valley ist der Ort, den die New Yorker aufsuchen, wenn sie eine gesunde Ration Natur und Entspannung benötigen. Es liegt nur anderthalb Stunden nördlich von New York City und beherbergt dutzende kleine, unglaublich charmante Städte östlich des Hudson Rivers. Und obwohl die Luft frischer ist und sich die Welt in den Bergen langsamer dreht als in der Weltmetropole, bedeutet das nicht, das hier oben nichts geschieht – ganz im Gegenteil. Rad- und Wanderfreunde werden den Empire State Trail zu schätzen wissen, der bis Ende 2020 fertiggestellt sein soll. Der 750 Meilen lange Rad- und Wanderweg verbindet Gemeinden im gesamten Bundesstaat New York. Familien mit Kindern werden das Legoland New York Resort lieben, das am 4. Juli eröffnet wird. Hier erwarten Sie über 50 Fahrgeschäfte für Groß und Klein.

24) Memphis, Tennessee

Mit rund 650.000 Einwohnern ist Memphis die zweitgrößte Stadt des US-Bundesstaates Tennessee.
Mit rund 650.000 Einwohnern ist Memphis die zweitgrößte Stadt des US-Bundesstaates Tennessee.

Wer Tennessee besucht, konzentriert sich oftmals auf Nashville. Doch auch Memphis hat unzählige Attraktionen zu bieten. Und zudem feiert die Stadt im Jahr 2020 ihr 200-jähriges Jubiläum. Und wer über Memphis spricht, der muss natürlich auch über Musik sprechen. Hier wäre zum Beispiel das Stax Museum zu nennen, in dem derzeit die Ausstellung „Run This Town“ zu sehen ist. Zudem wird 2020 das Hattiloo Theater seine fünfzehnte Spielzeit eröffnen. Darüber hinaus lässt es sich in Memphis fantastisch essen. Fast schon legendär ist die Krabbensuppe im Itta Benna, das sich im Obergeschoss des B. B. King’s Blues Club befindet.

25) Greenville, South Carolina

In den USA gibt es ganze 35 Greenvilles, doch dieses Greenville ist etwas ganz Besonderes. Und das hat es nicht zuletzt seiner atemberaubenden Kulisse durch die Blue Ridge Mountains zu verdanken. Aber auch der Swamp Rabbit Trail und der Falls Park on the Reedy mit seiner beeindruckenden Hängebrücke tragen zur Beliebtheit der hundefreundlichen Stadt bei. Sehenswert ist auch Nordamerikas einziges BMW-Museum, das sich ebenfalls in Greenville befindet.