Endlich wieder USA: Diese Attraktionen sollten Sie nicht verpassen

Lange Zeit war – bedingt durch die Corona-Pandemie – eine Urlaubsreise in die USA nicht oder nur sehr schwer möglich. Diese entbehrungsreiche Zeit ist nun vorbei. Wer die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, darf wieder in die USA einreisen. Und dort sind seit Beginn der Pandemie zahlreiche weitere Attraktionen neu hinzugekommen.

Booking.com

Inhaltsverzeichnis
Sky Dome Resort in Arizona | Summit One Vanderbilt | Rockies-to-the-Red-Rocks-Route | Redwood Skywalk | Cliffside Mountain Coaster | Cave Peak Stairway | New River Gorge in West Virginia | “The Lume” in Indianapolis | Waterton-Glacier International Peace Park

Einige davon stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Sky Dome Resort in Arizona

Der Grand Canyon gehört zweifellos zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der USA und ist Jahr für Jahr das Ziel zahlloser Touristen. Nur zwanzig Minuten vom Südrand des Grand Canyon entfernt befindet sich zudem Arizonas erstes Sky-Dome-Resort mit 45 klimatisierten Luxus-Himmelskuppeln, die mit Oberlichtern, Teleskopen, komfortablen Betten und Kaminen ausgestattet sind. Die Clear Sky Resorts sind ganz unterschiedlich gestaltet, so stehen beispielsweise eine Deep-Space-Kuppel und eine “Hello-Kitty”-Kuppel für Astrofans zur Verfügung.

Summit One Vanderbilt

One Vanderbilt ist ein Wolkenkratzer in New York City.
One Vanderbilt ist ein Wolkenkratzer in New York City.

Der One Vanderbilt ist ein Super-Wolkenkratzer in New York City. Und damit nicht genug. Denn dort erwartet den Besucher in der 59. Etage verteilt auf vier Ebenen und 65.000 Quadratmeter ein traumhafter Ausblick auf Manhattan. Ein besonderes Highlight sind die vollständig transparenten Galsboxen, “Levitation” genannt, die aus dem Gebäude ragen und von denen man aus 310 Meter in die Tiefe auf die Madison Avenue blicken kann. Der One Summit Vanderbilt ist der höchste Aussichtspunkt in Midtown Manhattan und befindet sich auf 364 Metern Höhe.

Rockies-to-the-Red-Rocks-Route

Sie möchten möglichst viel von den USA sehen, aber nicht mit dem Mietwagen fahren? Dann ist die Rockies-to-the-Red-Rocks-Route vielleicht eine Option. Diese Zugstrecke führt Interessierte in zwei Tagen von Denver nach Glenwood Springs in Colorado und nach einer Übernachtung weiter nach Moab in Utah. Das Besondere: Der Zug verfügt über eine Glaskuppel, die eine fantastische Aussicht verspricht. Zudem gibt es regionales Essen und es werden spannende Geschichten über die Gegend erzählt.

Redwood Skywalk

Baumwipfelpfade sind für all diejenigen, die schwindelfrei sind, ein fantastisches Erlebnis. Ein ganz besonderer befindet sich im Sequoia Park Zoo in Kalifornien. Der Pfad, der auf Plattformen und Brücken bis zu dreißig Meter über dem Waldboden verläuft ist 337 Meter lang und umfasst ein Netzwerk aus sieben Aussichtsplattformen, Hängebrücken und festen Brücken. Um einen richtigen Baumwipfelpfad handelt es sich dabei nicht, schließlich werden Mammutbäume bis zu 100 Meter hoch, aber dafür um den längsten Skywalk im Westen der USA.

Cliffside Mountain Coaster

Sommerrodelbahnen gibt es viele. Die längste der USA befindet sich jedoch im Wintersportort Lake Placid im Staat New York. Die Schienenlänge des “Cliffside Mountain Coaster” beträgt ganze 2,3 Kilometer und verläuft auf dem Mount Van Hoevenberg entlang der olympischen Bobbahn. Wie von anderen Bahnen gewohnt, können die Gäste auch hier bei der Fahrt ihre Geschwindigkeit selbst bestimmen.

Cave Peak Stairway

Eine 122 Meter lange Treppe mitten in der Wüste? Das gibt es. Und zwar in der Wüste Utahs. Die Schwebetreppe bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Canyons. Jedoch gibt es einen Haken. Die Treppe, die über 120 schmale Stufen aus Metall verfügt, ist nur für Gäste des Luxusresorts “Amangiri” zugänglich. Das Resort bietet daneben auch noch weitere Annehmlichkeiten. So werden etwa Flugtouren und geführte Wanderungen angeboten und es gibt verschiedene Gebiete, die ein Paradies für Kletterfreunde darstellen.

New River Gorge in West Virginia

Mehr als 1400 etablierte Routen, bis zu 36 hohe Sandsteinfelsen, fantastische Kletter- und Abseilkurse und eine zwanzig Kilometer lange Mountainbike-Strecke für die bei Bedarf Fahrräder geliehen werden können. Im neuen Nationalpark der USA “New River Gorge” ist für Aktivurlauber und Outdoor-Freizeitsportler viel geboten. Besonders Rafting-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Schließlich hat der “Lower New” Stromschnellen der Klassen IV und V zu bieten.

“The Lume” in Indianapolis

Indianapolis ist die Hauptstadt des Bundesstaates Indiana und hat für Kunstliebhaber nicht nur einen riesigen Skulpturengarten und hervorragende Galerien zu bieten, sondern mit “The Lume” auch eine neue Attraktion im “Museum of Art”. Im Rahmen dieser Ausstellung werden mithilfe von HD-Projektoren berühmte Kunstwerke in Meisterwerke in 3D verwandelt. So zum Beispiel die berühmte Sternennacht von Vincent van Gogh.

Waterton-Glacier International Peace Park

Der Waterton-Glacier International Peace Park wurde 1995 zum Weltnaturerbe erklärt.
Der Waterton-Glacier International Peace Park wurde 1995 zum Weltnaturerbe erklärt.

Imposante Berge, eisige Gletscher, grüne Wälder und wilde Tiere wie Wölfe, Pumas, Bären und Elche. Der Waterton-Glacier International Peace Park ist zu Recht UNESCO-Weltnaturerbe und hat Naturliebhabern viel zu bieten. Zudem handelt es sich bei dem Park, der teilweise zu den USA und teilweise zu Kanada gehört, um einen International Dark Sky Park, also ein Gebiet, in dem aktiv gegen Lichtverschmutzung und künstliches Licht vorgegangen wird. Entsprechend kann man hier fantastisch die Sterne am Firmament bewundern.