Aktuelles

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin reduziert ihr Langstrecken-Programm. Bereits ab dem 18. September werden unter anderem einige USA-Flüge ab Berlin-Tegel gestrichen.
Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin reduziert ihr Langstrecken-Programm. Bereits ab September werden unter anderem einige USA-Flüge ab Berlin-Tegel gestrichen.

In der Wintersaison 2017/2018 setzt Air Berlin vermehrt auf USA-Flüge. Insgesamt bietet die Fluggesellschaft im Vergleich zum Vorjahr ab Düsseldorf 63 Prozent und ab Berlin 13 Prozent mehr Langstreckenflüge an.
Mit neuen Billig-Angeboten will die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin weitere Kunden locken. Für 333 Euro fliegt die Airline in die USA und zurück. Doch viele Fluggäste haben Bedenken.

Eine Reise in die USA ist für viele Deutsche der absolute Traumurlaub. Doch gibt es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine Reihe von Unterschieden, die beachtet werden müssen.
Eine Reise in die USA ist für viele Deutsche der absolute Traumurlaub. Doch gibt es dort eine Reihe von Unterschieden, die beachtet werden müssen.

An dieses Gebäude kommt kein anderer Wolkenkratzer heran. Der kürzlich eröffnete „Salesforce Tower“ ist das neue höchste Gebäude in San Francisco. Foto: www.salesforcetower.com
An dieses Gebäude kommt kein anderer Wolkenkratzer heran. Der kürzlich eröffnete „Salesforce Tower“ ist das neue höchste Gebäude in San Francisco.

In Los Angeles herrschen im Sommer oftmals mehr als 40 Grad. Nun möchte die Stadt mit einer neuen Fahrbahnbeschichtung entgegenwirken. Der neue Belag soll die Bodentemperatur um bis zu sieben Grad mindern.
In Los Angeles herrschen im Sommer oftmals mehr als 40 Grad. Nun möchte die Stadt mit einer neuen Fahrbahnbeschichtung entgegenwirken.

Air Berlin hat Insolvenz angemeldet. Zuvor hatte Großaktionär Etihad Airways der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft den Geldhahn zugedreht. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten für alle Kunden von Air Berlin.
Air Berlin hat Insolvenz angemeldet. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten für alle Kunden von Air Berlin.

Vor wenigen Monaten hat in Denver die „International Church of Cannabis“ eröffnet. Die Anhänger der internationalen Cannabis-Kirche bezeichnen sich als „die Erhobenen“. Foto: www.elevationists.org
Vor wenigen Monaten hat in Denver die „International Church of Cannabis“ eröffnet. Die Anhänger der Cannabis-Kirche bezeichnen sich als „die Erhobenen“.

SeaWorld San Diego hat eine neue Attraktion. Der virtuelle Tauchgang „DeepSEE VR: Orca 360“ lässt die Besucher des Themenparks in die Welt der Killerwale eintauchen. Foto: SeaWorld San Diego
SeaWorld San Diego hat eine neue Attraktion. Der virtuelle Tauchgang „DeepSEE VR: Orca 360“ lässt die Besucher des Themenparks in die Welt der Killerwale eintauchen.

Michael Cheng hat in San Francisco ein echtes Schnäppchen gemacht. Für nur 90.000 Dollar kaufte der Immobilien-Investor die Privatstraße Presidio Terrace. Foto: By Cullen328 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Michael Cheng hat in San Francisco ein echtes Schnäppchen gemacht. Für nur 90.000 Dollar kaufte der Immobilien-Investor die Privatstraße Presidio Terrace.

Das „Visa Waiver Program“ vereinfacht die Einreise in die USA für Bürger vieler Länder. Auch deutsche Staatsangehörige können als Geschäftsreisende, Touristen oder zum Transit bis zu 90 Tage lang ohne Visum in die USA einreisen.
Im Jahr 2016 verzeichneten die USA ganze 2.034.866 Einreisen aus Deutschland. Zum dritten Mal fanden also mehr als zwei Millionen Deutsche den Weg in die USA.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise