Hochhäuser in New York City

Der Hearst Tower in New York City steht beim Columbus Circle. Er ist Sitz der namengebenden Hearst Corporation.

Mit seinen Scyscrapern ist New York für architektonisch interessierte Besucher eine Sehenswürdigkeit für sich. Keine andere Stadt der Erde hat vergleichbares, von den Beaux-Arts-Gebäuden bis zur Ultramoderne. Nach dem 11. September 2001 war das Empire State Building der höchste Wolkenkratzer der Stadt. Im November 2014 wurde das One World Trade Center mit seinen 541,3 Metern Höhe für die ersten Mieter eröffnet und löste das Empire State Building als höchstes Gebäude der Stadt ab.

Hearst Magazine Tower

Das erste „grüne“ Bürogebäude in der Architekturgeschichte New Yorks ist der vom britischen Star-Architekten Sir Norman Forster an der 8th Avenue entworfene Gebäudekomplex mit 182 m Höhe und 42 Stockwerken, das im April 2006 in Betrieb genommen wurde. Der Hearst Magazine Tower (959,. 8th Avenue) besteht zu über 85 Prozent aus dem recycelten Stahl des Vorgängerbäudes und kommt mittels einer ausgeklügelten Stalstruktur mit 20 Prozent weniger Stahl aus als Wolkenkratzer konventioneller Bauweise. Regenwasser wird in Tanks gesammelt und zu Klimatisierung genutzt. Die 6 Stockwerke hohe Eingangshalle kühlt ein Wasserfall. Die Sommerhitze hält ein beschichtetes Spezialglas an der Fassade fern. Bewegungsmelder in den Büroräumen sorgen dafür, dass Beleuchtung und Computer automatisch ausgeschaltet werden, wenn niemand mehr im Raum ist.

Chrysler Building

Das Chrysler Building ist 319 Meter hoch.

Das Chrysler Building ist 319 Meter hoch.

Walter Chrysler, einer der bedeutendsten Automobil Pioniere seiner Zeit, beauftragte 1928 den Architekten William van Alens mit dem Bau des höchsten Gebäudes der Welt. Die exakte Höhe wurde während der Planungen verheimlicht, es wurde nur kolportiert, dass es höher werden sollte als das damals höchste Bauwerk – der von Gustaf Eiffel errichtete gleichnamige Turm in Paris.

Chrysler wetteiferte in jenen Boomzeiten mit dem Erbauer des Empire State Building und der Bank of Manhattan um dieses Ziel, die ebenfalls zur gleichen Zeit ihre Wolkenkratzer in die Höhe trieben. Aber Chrysler wollte mehr als ‘nur’ Höhe. Da er sehr vermögend war, sollte sich das Design des nach ihm benannten Gebäudes auch von allen anderen unterscheiden. Aus diesem Grunde wurde zusätzlich noch eine Haube in lichtreflektierender Edelstahl-Verblendung im Art-Deco-Stil obenauf gesetzt. Die Ornamente dieser Haube sind in Anlehnung an Chrysler Automobile entworfen worden. So sind die gestaffelten Bögen in der Form von Autoradkappen modelliert, die Mauervorsprünge sind mit geflügelten Kühlerhauben, mit Rädern und stilisierten Autos der Marke Chrysler gefertigt. Die Wasserspeier ähneln der Kühlerfigur eines Plymouth.

Die Spitze des Gebäudes wurde bis zuletzt ebenfalls verheimlicht und im Inneren des Gebäudes verborgen gehalten. Seinen Traum vom höchsten Gebäude der Welt erfüllte sich mit der Fertigstellung im Jahr 1930, wenn auch nur für kurze Zeit. Mit den 76 Etagen, die auf 319 Metern verteilt sind, übertrumpfte das Chrysler Building den Eiffelturm um ganze 62 ft (18,90 m) und die Bank of Manhattan, die in Downtown errichtet wurde, um 42 ft (12,80m). Als das Empire State Building ein Jahr später fertig gestellt war, gab es ein höheres Gebäude. Heute dient das Chrysler Building ausschließlich als Büro- und Verwaltungsgebäude. Die mit Marmor und Granit ausgestattete Lobby darf jedoch besichtigt werden. Eine Aussichtsplattform, wie sie beispielsweise das Empire State Building hat, gibt es hier nicht, dennoch ist ein Besuch lohnenswert. Auch bei Dunkelheit ist das Bauwerk beleuchtet.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise