Downtown Las Vegas – Das Business-Viertel

Der Bereich der Freemont Street mit seinen Nebenstraßen in Las Vegas repräsentiert die alte Garde des Spielerparadieses.

Downtown Las Vegas ist der Bereich der Freemont Street mit seinen Nebenstraßen. Dieser repräsentiert gleichzeitig die alte Garde des Spielerparadieses. Zwar ist der Bereich mit dem „Freemont Street Experience“ optisch umgestaltet und modernisiert worden, doch reicht dies an das überwältigende Angebot des Strip nicht heran.

Ein Besuch Downtowns ist nur sinnvoll, wenn man Spielen oder zumindest die Freemont Street Experience besuchen will, denn Downtown ist kein „Downtown“ im klassischen Wortsinne. Es ist zwar das Zentrum der Stadt (der Strip liegt übrigens nicht in Las Vegas, sondern in Clark County), hat aber keine historischen Sehenswürdigkeiten und auch keine besonderen Einkaufsmöglichkeiten. Ist die „Experience“ beendet, gibt es eigentlich nichts mehr zum „Schlendern und Besuchen“, außer dem Spiel. Hauptstraße des Spiels ist die Fremont Street, seit den 40iger Jahre auch ein Synonym für „sündige Angebote“ („Glitter Gulch“).

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Downtown Las Vegas finden Sie auf www.booking.com.

Attraktionen

  • Fremont Street Experience

Für stolze 70 Mio. Dollar wurden 1995 fünf Straßenblocks der gleichnamigen Straße in Downtown Las Vegas in eine Fußgängerzone verwandelt. Ein Stahltrapez überspannt in 27 Meter Höhe vier dieser Straßenabschnitte zwischen Main Street und Fourth Street. Nachts erwacht der Baldachin zum Leben mit 2,1 Millionen Lichtern und 540.000 Watt an Sound und Musik. Es gibt kein bestimmtes Thema für die Vorführung, es ist ein bloßes Spektakel für die Augen. 121 Computer steuern die Licht-Show. Die Vorführungen dauern 6 Minuten und werden von 10 Downtown-Casinos gesponsort, sind also kostenlos für die Besucher. Vorführungen täglich zur vollen Stunde zwischen 20 Uhr und Mitternacht.

  • Golden Nugget

Das Golden Nugget behauptet, das Downtown Casino zu sein, dass der Strip-Konkurrenz entspricht. Dies ist eine übertriebene Werbeaussage, zwar glitzert und funkelt es überall, aber es ist keine Attraktion, die man gesehen haben muss. Die Zimmer sind geräumig und gut ausgestattet, aber besondere Attraktionen gibt es nicht. Nahe den Aufzügen zum Nordtower werden allerdings einige „Nuggets“ ausgestellt, darunter der „Hand of Faith“ Nugget, der 1980 in Australien gefunden wurde und der größte, öffentlich ausgestellte sein soll. Das Golden Nugget Buffet gilt als gut, wenn auch die Räumlichkeiten klein sind.

  • Golden Gate

Das Golden Gate steht am westlichen Anfang der Fremont St. Es hat seit seiner letzten Erweiterung 1931 keine wesentliche Veränderung mehr erfahren. Das Casino ist klein. Das Hotel verfügt über nur 106 Zimmer. Die San Francisco Shrimp Bar and Deli behauptet, Erfinder des 99-Cent-Shrimp-Cocktail zu sein.

  • Binion’s Horseshoe
Downtown Las Vegas war das ursprüngliche Casino-Viertel. Nun hat sich vieles zum Las Vegas Strip verlagert.

Downtown Las Vegas war das ursprüngliche Casino-Viertel. Nun hat sich vieles zum Las Vegas Strip verlagert.

Dieses Casino gehörte lange dem Kriminellen Benny Binion bzw. seiner Familie. Hier finden alljährlich von Ende April bis in den Mai die dreiwöchigen World Series of Poker statt. Es soll das Casino sein, in dem man in der Stadt mit den höchsten und unbegrenzten Einsätzen spielen kann. Als besonders günstig gilt der Coffee Shop im Untergeschoss. Auf dem Weg zum Coffee Shop eine Ausstellung mit Banknoten im Wert von 1 Million Dollar, ein beliebtes Fotomotiv, wenn man sich davor stellt; wir haben dieses Fotomotiv bei einem zugegeben kurzen Besuch leider nicht entdecken können.

  • Four Queens

Das Four Queens liegt mit dem Golden Nugget am geschäftigsten Teil von Downtown. Es ist das einzige Casino in Las Vegas, das Fotoaufnahmen innerhalb der Spielhallen erlaubt. Bevor Sie Fotos machen, fragen Sie das Sicherheitspersonal (security personnel).

  • Fremont Hotel & Casino

In den fünfziger Jahren war es das höchste Gebäude in Las Vegas, dieser Ruhm ist verblasst. Es hat nicht den Glanz des Golden Nugget. Als gute Adresse zum Speisen gilt der Second Street Grill. Das Fremont Paradise Buffet gilt als gut und preiswert. Besonders die Seefood Fantasy am Dienstag, Freitag und Sonntag abend werden empfohlen.

  • Neon Museum

Im Straßenzug zwischen der überdachten Fremont Street an der Ecke der Fourth Street und dem Las Vegas Boulevard östlich wurde ein sog. Neon-Friedhof eingerichtet mit Neon-Reklamen untergegangener Casinos aus der ganzen Stadt. Das älteste Stück ist des Motelschild des „Red Indian“ aus dem Chief Hotel Court des Jahres 1940. Auch die große Lampe (giant lamp) des 1997 abgerissenen Aladdin steht hier. Durch den Bau des Neonopolis wird das Neon Museum stark zurückgedrängt.

  • Neonopolis

Beim Neon Museum entsteht über den gesamten Straßenzug der Komplex des Neonopolis mit 50 Geschäften, 5 Restaurants, Filmtheatern und einem Food Court.

  • El Cortez

Das El Cortez war in den 40iger Jahren das größte Downtown-Hotel, seitdem hat sich nicht viel verändert. Es ist die Adresse für Low-Budget-Reisende und für Spieler mit geringsten Einsätzen.

  • Plaza

Das große Plaza liegt am westlichen Ende von Fremont Street. Wie im El Cortez regiert Low Budget das Angebot und das Publikum. Hier gibt es noch einarmige Banditen mit Penny-Einsätzen und eine Tasse (bowl) Campbell Soup für 1 $.

  • Main Street Casino & Hotel

Ein konventionelles Hotel-Casino, dessen Thema New Orleans Ende des 19. Jahrhundert ist. Die Restaurants im Erdgeschoss sollen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, die Zimmer sind sehr groß.

  • California Hotel

Das California Hotel ist über eine Fußgängerbrücke mit der Main Street Station verbunden. Das Casino und das Hotel werden von Hawaiianern dominiert, entsprechend ausgerichtet ist das Angebot der Speisekarten.

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Las Vegas finden Sie auf www.getyourguide.de.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise