Wanderungen im Arches Nationalpark

Im Arches Nationalpark sind über 2000 Steinbögen mit einer Öffnung von mindestens 90 cm nachgewiesen.

Wegen der Wüstenvegetation gibt es im Arches Nationalpark nur wenige Wanderpfade. Dennoch kann man zwischen zehn Minuten und fünf Stunden jede Art der Belastung und Länge des gewünschten Wanderweges wählen.

Damit Ihre Wanderutensilien komplett sind, haben wir eine Checkliste für den Wander-Urlaub in den USA erstellt.

Kurze Wanderwege

Start Länge Zeitbedarf (Min.) Beschreibung
Balanced Rock Trail Balanced Rock Parking Area 0,5 km Rundweg 15 – 30 Rundweg um den Fuß einer zerbrechlichen Felsformation
Broken Arch Trail Sand Dune Arch Parking Area oder Devils Garden Campground gegenüber vom Zeltplatz Nr. 40 2 km Rundweg, 3,2 km einschließlich des Loop 30 – 60 Von der Sand Dune Area führt der Weg durch eine große Wiese zum Felsbogen und von dort zum Zeltplatz. Der Looptrail führt durch schmale Canyons aus Sandstein und Slickrock.
Delicate Arch Viewpoint Delicate Arch Viewpoint Parking Area 91 Meter Rundweg 10 – 15 Neben diesem Kurzweg gibt es einen weiteren Trail von 800 Meter, der zum Delicate Arch hinaufsteigt und am Rand eines steilen Canyons endet, der den Aussichtspunkt vom Felsbogen trennt. Der populärste Trail zum Delicate Arch startet an der Wolfe Ranch Parking Area, ist 5 km lang, erfordert etwa 2 Stunden und ist mittelschwer.
Desert Nature Trail Arches Visitor Center 300 Meter Rundweg 15 – 30 Sog. Self Guided Nature Walk, auf dem die Anpassung von Pflanzen und Tieren an die Lebensbedingungen der Wüste erläutert werden. Erläuterungstext (Trail Guide) am Anfang des Trails erhältlich.
Double Arch Trail Double Arch Parking Area 800 Meter Rundweg 15 – 30 Ein flacher sandiger Weg führt zum Fuß des Felsgebildes.
Landscape Arch Trail Devils Garden Trailhead Parking Area 3,2 km Rundweg 30 – 60 Ein flacher Kiesweg führt zur Felsformation, die die Länge eines American Football-Feldes überspannt. Der Trail ist stark besucht. Kurze Seitenwege führen zu Tunnel und Pine Tree Arches. Erläuterungstext (Trail Guide) am Anfang des Trails erhältlich.
Sand Dune Arch Trail Sand Dune Arch Parking Area 600 Meter Rundweg 15 – 30 Der Weg führt durch tiefen Sand zu einem einsamen Felsbogen.
Skyline Arch Trail Skyline Arch Parking Area 600 Meter Rundweg 10 – 20 Ein kurzer, flacher Weg. In einer kalten Novembernacht des Jahres 1940 fiel ein Stück aus dem Fels, das die Größe seiner Öffnung fast verdoppelte.

Landkarte

Längere Wanderwege

Start Länge Zeitbedarf (Stunden) Beschreibung
Delicate Arch Trail Wolfe Ranch Parking Area 3 Meilen, 4,8 km Rundwe g 2 – 3 Es gibt keinen Schatten und der Höhenunterschied beträgt 146 Meter. Die ersten 800 Meter sind gut gekennzeichnet; erreicht man die Slickrocks steigt der Trail allmählich an und endet am freistehenden Felsenbogen. Bevor man den Delicate Arch erreicht, führt der Trail etwa 200 Yards an einem Felsvorsprung entlang. Empfohlen wird das Mitführen von Trinkwasser.
Devils Garden Primitive Loop Devils Garden Trailhead Parking Area 7,2 Meilen/1 1,5 km Rundwe g mit allen Sehens würdigke iten 3 – 5 Der längste der gewarteten Trails im Park führt zu acht Felsentoren. Er geht über schmale Felsvorsprünge, die nass oder verschneit sein können. Erläuterungstext (Trail Guide) am Anfang des Trails erhältlich.
Double O Arch Trail Devils Garden Trailhead Parking Area 4 Meilen/6, 4 km Rundwe g 2 – 3 Nach dem Landscape Arch wird der Trail schwieriger und führt über Fels und Felsvorsprünge. Nebenwege des Trail führen zum Partition und Navajo Arch. Dark Angel ist etwa 800 weiter entfernt. Erläuterungstext (Trail Guide) am Anfang des Trails erhältlich.
Fiery Furnace Area Ein Labyrinth von Felsen und Canyons. Der Zugang ist nur nach Zahlung einer Sondergebühr zulässig, außerdem gibt es im Visitor Center die obligatorische Teilnahme an einer Videovorführung. Empfohlen wird die Teilnahme an einer von Rangern geleiteten Tour; dafür ist eine vorherige Reservierung im Visitor Center erforderlich.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise