Great River Road - Entlang des Mississippi

Die Great River Road verbindet U.S. Highways, State Routes und County Roads, die an beiden Ufern des Mississippi entlang führen.

Die Great River Road verbindet U.S. Highways, State Routes und County Roads, die an beiden Ufern des Mississippi entlang führen. Sie führt durch die Bundesstaaten Louisiana, Mississippi, Arkansas, Tennessee, Kentucky, Missouri, Illinois, Iowa, Wisconsin und Minnesota entlang des Mississippi und führt bis in Kanada hinein.

Als die Great River Road, die Straße zu den schönsten Herrenhäusern des Südens, im Nordwesten von New Orleans entlang des Mississippis angelegt wurde, ist als eine der ersten Anlagen die Oak Alley Plantation (Offizielle Webseite, Louisiana) restauriert worden. Das Herrenhaus gilt als das bekannteste der USA. Alte und junge Filmstars, Ava Gardner und Bette Davis, Paul Newman und Tom Cruise, haben hier vor der Kamera gestanden.

Normalsterbliche können die Kinokulisse besichtigen oder in einem Cottage übernachten. 28 alte Eichen säumen die Allee der Oak Alley Plantation bei Vacherie . Die Lebenseichen wurden vor 1718 gepflanzt, das Haus entstand 1837 bis 1839. Typisch für die Architektur der Plantagen-Herrensitze ist die von griechischen Säulen getragene umlaufende Galerie mit schmiedeeisernem Geländer. Im Erdgeschoss befanden sich die Wohn- und Gesellschaftsräume, in der oberen Etage die Schlafzimmer. Um trotz der Hitze eine luftige Atmosphäre zu behalten, baute man die Räume nicht selten bis zu 5 m hoch. Bis zum Amerikanischen Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert war die Anlage der prachtvolle Mittelpunkt einer Zuckerrohrplantage und die großzügig angelegte Villa zeugt vom Lebensstil der vermögenden Besitzer. (Geöffnet 9.30 – 17 Uhr, geführte Besichtigungen, Eintritt 18 $)

Zwischen Baton Rouge und New Orleans liegt die San Francisco Plantation in Garyville, Louisiana. Das authentisch restaurierte Herrenhaus in Blau-, Grün- und Pfirsichtönen stammt von 1856. Es ist der Versuch, einen Mississippi-Dampfer auf dem Land nachzuempfinden. Das Haus wird von zwei Zisternen mit einem Fassungsvermögen von je 30.000 Liter Regenwasser flankiert. Das Regenwasser wurde über Leitungen im Haus verteilt. Der Weinkeller im Erdgeschoss wurde sorgfältig restauriert mit Deckenmalereien und zahlreichen optischen Täuschungen. (Geöffnet 9.30 – 16 Uhr, geführte Besichtigungen, Eintritt 15 $)

Zwischen Baton Rouge und New Orleans liegt die San Francisco Plantation.
Zwischen Baton Rouge und New Orleans liegt die San Francisco Plantation.

In Louisiana sind eine Reihe von Plantagen noch zu besichtigen, die während des Sezessionskrieges nicht zerstört wurden. Der Staat gehört zum tiefen Süden der USA. Auch heute noch wird das Image der Südstaaten von Baumwollplantagen bestimmt, obwohl schon in der Zeit des Sezessionskrieges, der 1861 begann, die Baumwollkulturen nur einen kleinen Teil der landwirtschaftlichen Nutzfläche ausmachten. Aber alte und neue Film- und Fernsehproduktionen tragen dazu bei, den Mythos des amerikanischen Südens aufrecht zu erhalten.

Allein in St. Franciscille, unweit von Baton Rouge, finden sich viele sehenswerte Anlagen, wie Catalpa, Oakley, Rosedown, Afton Villa Gardens und The Myrtles Plantation. Das im griechischen Stil errichtete Haus der Greenwood Plantation (Offizielle Webseite) wurde nach einem Brand originalgetreu wieder aufgebaut. Hier arbeiteten einst 750 Sklaven. 28 Säulen umfassen das Gebäude, dessen Bild sich im Mirror Pond spiegelt. (geöffnet tgl. 9 – 16 Uhr)

Auf der einen Seite die prachtvollen Plantagen, auf der anderen der legendäre Mississippi, als »Old Man River« von Dichtern und Sängern gerühmt. Über 3500 km hat er vom Austritt aus dem Lake Itasca in Minnesota bis zur Great River Road zurückgelegt.

Weiter Informationen zur Great River Road bieten die Seiten www.experiencemississippiriver.com und http://www.fhwa.dot.gov/byways/byways/2279/a>.