Strom in den USA – Andere Netzspannung verlangt Stromadapter

Der Stromadapter ist dazu da, ein nicht in den USA gekauftes Gerät am dortigen Stromnetz zu betreiben. Außerdem muss das Gerät auf die in den USA gängigen 120 Volt umschaltbar sein. Ist dies nicht der Fall, so bietet der Markt auch zusätzliche Spannungswandler.

Wer in die USA reist, bekommt es mit einem anderen Stromnetz zu tun. Wir haben hier für Sie zusammengefasst, welche Unterschiede bestehen und was Sie alles benötigen, wenn Sie Ihre Elektrogeräte während Ihrer Nordamerikareise verwenden möchten.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Stromadapter für Ihre USA-Reise

Das Stromnetz in den USA verfügt über eine andere Spannung (Volt) als das deutsche Stromnetz. Anstelle von 230 bis 240 Volt in Europa haben amerikanische Steckdosen nur 110 bis 120 Volt. Auch die Frequenz ist eine andere. Während in Europa eine Frequenz von 50 Hz gängig ist, haben wir in den USA hier 60 Hz. Die bei uns üblichen 240 Volt werden nur für Großgeräte, wie z. B. Klimaanlagen oder Waschmaschinen angeboten. Auch die Stecker- bzw. Steckdosenform ist eine andere. Der Online-Händler Amazon bietet unter diesem Link viele sehr gute Stromadapter für die USA.

Wir empfehlen folgende Artikel:

         

Unterschiedliche Stecker- und Steckdosenformen in den USA

Wenn Sie sich bereits mit den einzelnen Steckerformen beschäftigt haben, sind Sie vielleicht auf die Bezeichnung „NEMA“ gestoßen. Diese Abkürzung bezeichnet in Kombination mit einzelnen Zahlen die verschiedenen Stecker.

Unterschiede zwischen den einzelnen NEMA-Steckern und -Steckdosen

NEMA-1: auch Typ A; Stecker mit zwei flachen, spannungsführenden Kontakten, die parallel zueinander angeordnet sind.

NEMA-5: auch Typ B; Stecker, die zusätzlich noch einen runden Kontaktstift als Schutzleiter besitzen.

NEMA-6: zur Verwendung mit Großgeräten, die mit 240 Volt betrieben werden.

Am gängigsten sind NEMA-5-Steckdosen. NEMA-1-Stecker können auch in NEMA-5-Steckdosen verwendet werden. Die NEMA-Steckdosen sind auf das Einphasen-Dreileiternetz ausgelegt, Dreiphasenwechselstrom (Drehstrom) ist in Nordamerika bei Endkundenanschlüssen nicht üblich.

Diese Geräte können problemlos in den USA verwendet werden

Elektrogeräte werden heute meist für den europäischen und den amerikanischen Markt gemeinsam produziert und nur mit unterschiedlichen Steckern ausgestattet. Solche Geräte besitzen einen Aufkleber, auf dem die Betriebsspannung angegeben ist (z. B. 110-240V~/50-60Hz). Hier genügt ein Adapter, um das Gerät an die amerikanischen Steckdosen anzuschließen. Bei den meisten Laptops kann das Netzteil zum Beispiel ohne Weiteres auch mit 110/120 Volt betrieben werden. Im Auto (12 V) gibt es keine Unterschiede.

Achtung: Bei manchen Geräten muss die Spannung von Hand umgestellt werden!

Passende Spannungsumwandler und Adapter finden

Hier klicken für eine Auswahl der besten Stromadapter für Ihre USA-Reise

Ist Ihr Gerät nicht an die nordamerikanischen Gegebenheiten anpassbar, benötigen Sie neben einem passenden Adapter für die Steckdose auch einen geeigneten Spannungsumwandler, der zudem für die Leistungsaufnahme des jeweiligen Geräts (Watt) geeignet ist und im Idealfall auch noch die Frequenz entsprechend anpasst. Man unterscheidet hier zwischen dem „Converter“ für elektrische Geräte (z. B. Rasierer) und dem „Transformer“ für elektronische Geräte (z. B. Computer). Wer nicht für jedes Gerät einen einzelnen Adapter erwerben möchte, kann Schuko-Adapter auch mit einer Steckdosenleiste oder einem Mehrfachadapter kombinieren.

ACHTUNG! Schutzkontaktstecker niemals mit einem Flachstecker-Adapter an einer US-Steckdose betreiben, da sonst kein Schutzkontakt mehr besteht!

Es empfiehlt sich, Adapter und Spannungsumwandler vor Reiseantritt zu erwerben. In den USA ist es oft schwierig, ohne Weiteres geeignete Produkte zu finden. Die beste Quelle ist Amazon.

Geräte aus den USA in Deutschland verwenden

Wenn Sie in den USA ein Elektrogerät erwerben, sollten Sie sich vergewissern, dass dieses auch die Verwendung bei 240 Volt unterstützt. Falls nicht, können Sie das Gerät zu Hause ebenfalls nur mit einem Spannungsumwandler verwenden, der die Leistung auf die Hälfte reduziert.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise