Cuyahoga-Valley-Nationalpark - Naherholung vom Allerfeinsten

Der Cuyahoga-Valley-Nationalpark im US-Bundesstaat Ohio ist landschaftlich so schön und schützenswert, dass er am 11. Oktober 2000 in den Rang eines Nationalparks erhoben wurde.

Inhaltsverzeichnis
Ein Park für Wanderer Radfahrer, Reiter und Wintersportler | Ein Nationalpark mit fabelhafter Infrastruktur | Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Das Leben in einem Ballungsraum kann es in sich haben. Hektik, Verkehrsstaus ohne Ende, Emissionen und Lärm. Am Wochenende will jeder raus – und die viel zu wenigen, viel zu kleinen Parks sind dann hoffnungslos überlaufen. Diese Probleme kennt man im Ballungsraum zwischen Cleveland und Pittsburgh im US-Bundesstaat Ohio eher nicht. Wer dort am Wochenende oder im Sommer auch nach Feierabend raus aus der Stadt will, der weiß gar nicht, wo er zuerst und zuletzt hinfahren soll.

Die Auswahl innerhalb des Parks ist riesig und reicht von den Gestaden des Eriesees über den kleinen West Branch State Park bis hin zu einem veritablen Nationalpark. Der Cuyahoga-Valley-Nationalpark bietet vor allem den Einwohnern von Cleveland ein perfektes Terrain für die Naherholung. Der Park weist eine Infrastruktur auf, die es Jung und Alt möglich macht, diese Schönheiten auch tatsächlich zu genießen. Ein Konzept, das Erfolg hat: Der „nur“ 133 Quadratkilometer große Park zieht Jahr für Jahr über 3,3 Millionen Besucher an. Die kommen natürlich aus dem Großraum Cleveland – aber auch aus dem Rest der großen weiten Welt.

Ein Park für Wanderer Radfahrer, Reiter und Wintersportler

Seit dem Jahre 2000 hat der Cuyahoga-Valley-Nationalpark den höchsten Status, den ein Naturschutzgebiet erreichen kann.
Seit dem Jahre 2000 hat der Cuyahoga-Valley-Nationalpark den höchsten Status, den ein Naturschutzgebiet erreichen kann.

„Ganzjährig geöffnet“ könnte an den Eingängen zum Cuyahoga-Valley-Nationalpark stehen. In der zauberhaften Natur dieses Parks gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu sehen und zu tun. Vor allem vom Frühling bis in den Herbst hinein ist die Liste der möglichen Outdoor-Aktivitäten lang. Spaziergänge und größere Wanderungen stehen auf der Beliebtheitsliste ganz obenan, weil man dazu außer ein paar festen Schuhen und einer Wasserflasche keine Ausrüstung braucht. Aber auch Radtouren werden hier gern unternommen. Räder sind außer auf den Straßen im Park noch auf vier ausgewiesen Routen erlaubt. Überall sonst ist Radeln verboten. Sowohl die Pflanzen- als auch die Tierwelt sowie die Fußgänger werden auf diese Weise geschützt.

Damit Ihre Wanderutensilien komplett sind, haben wir eine praktische Checkliste erstellt: Checkliste für den Wander-Urlaub in den USA.

Den Wanderern stehen gute 150 Kilometer an ausgeschilderten Wegstrecken zur Verfügung, die von „ leicht“ bis „sehr anspruchsvoll“ unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Wer mit der ganzen Familie unterwegs ist und gern auf geführte Wanderungen geht, hat ebenfalls die Wahl unter mehreren Touren.

Im Sommer darf es gern Wassersport sein? Nun, Mutige können dann ja per Kanu oder Kajak eine Fahrt auf den Cuyahoga River wagen, von dem Park einen Teil seines Namens hat. Der kleine Fluss mit den vielen Biegungen sollte allerdings nicht unterschätzt werden; er kann im wahrsten Sinne des Wortes sehr mitreißend sein. Etwas ruhiger geht es bei denen zu, die im Cuyahoga-Valley-Nationalpark Vögel beobachten wollen. Auch ein Ausritt hoch zu Ross auf ausgewiesenen Pfaden kann sehr entspannend sein.

Landkarte

Ein Nationalpark mit fabelhafter Infrastruktur

Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit des Parks sind die Brandywine Falls, welche im östlichen Teil des Parks über Sandsteinvorsprünge stürzen.
Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit des Parks sind die Brandywine Falls, welche im östlichen Teil des Parks über Sandsteinvorsprünge stürzen.

Apropos Entspannung. Viele Stammgäste besuchen den Park mit Kind und Kegel, um hier einfach mal in Ruhe mit der Familie zusammen sein und ein Picknick genießen zu können. Auch dafür gibt es eigens ausgewiesene Areale. Und im Winter? Im Winter empfiehlt sich der Cuyahoga-Valley-Nationalpark zum Rodel, zum Langlauf und für Ski alpin sowie für Schneeschuh-Wanderungen (Checkliste für den Skiurlaub).

Da der Cuyahoga-Valley-Nationalpark nicht nur ein Naherholungsgebiet ist, kann man dort auch übernachten. Es gibt wunderbar gemütliche Lodges, die über die offizielle Website des Parks gebucht werden können. Für etwas abenteuerlichere Gemüter empfehlen sich die Campingplätze. Grundsätzlich weist der Park eine sehr gute Infrastruktur auf, die es den Besuchern leicht macht, sich sicher fortzubewegen und zurechtzufinden. Selbst, wer sich gar nicht bewegen mag oder vielleicht auch nicht kann, kann sich an der schönen Natur erfreuen. Es führt nämlich eine kleine Eisenbahnstrecke (Scenic Train Ride) mit einer nostalgischen Bahn durch den Park.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in der Nähe des Cuyahoga-Valley-Nationalparks finden Sie auf www.booking.com.