Cleveland – Eine Stadt, die nicht überhört werden sollte

Das sport- und musikbegeistere Cleveland ist nicht nur ein begehrtes Ziel für Wochenendausflüge, sondern auch als Stadt, in der man leben möchte.

Das sport- und musikbegeistere Cleveland ist nicht nur ein begehrtes Ziel für Wochenendausflüge, sondern auch als Stadt, in der man leben möchte.

Nordamerika ist das Traumziel für jeden Urlaub? Naturerlebnis und Städtetrip sollen gleichberechtigte Ferienpartner sein? Man möchte sich aber auch mal abseits der gewohnten Destinationen umsehen? Bitte, geht alles! Für diese Wünsche ist der mittlere Westen der USA das richtige Pflaster und Cleveland fast so etwas wie ein Geheimtipp. Aber nur fast.

Denn zumindest innerhalb der USA selbst gewinnt diese Stadt, welche sich im Nordosten des US-Bundesstaates Ohio befindet, mehr und mehr an Popularität. Cleveland ist dort nicht nur ein begehrtes Ziel für Wochenendausflüge, sondern auch als Stadt, in der man leben und arbeiten möchte. Der Rest der Welt kommt unter anderem nach Cleveland, weil die Stadt sport- und musikbegeistert ist. Ob es noch mehr Gründe gibt? Oh ja, jede Menge! Bitte einfach weiterlesen.

Kultur muss einfach sein

Zu einem Städtetrip gehört mindestens ein Museumsbesuch unbedingt dazu. In Cleveland dürfen es auch gern ein paar mehr sein, das „Cleveland Museum of Art“ (11150 East Boulevard) sollte aber auf jeden Fall dabei sein. Gegründet im Jahre 1916 ist es fast hundert Jahre alt, aber das merkt man diesem Haus beileibe nicht an. Technisch ist es auf dem allerneuesten Stand. Mit interaktiven Bildschirmen und kreativen Apps macht es hier auch eingefleischten Technikfreaks Spaß, Kultur und Kunst zu entdecken.

Das Cleveland Museum of Art ist ein angesehenes Kunstmuseum und verfügt über 40.000 Exponate.

Das Cleveland Museum of Art ist ein angesehenes Kunstmuseum und verfügt über 40.000 Exponate.

Natürlich kann man die griechischen Statuen, Ölgemälde von Monet oder „Buntglasfenster“, die in Wirklichkeit aus Schmetterlingsflügeln zusammengesetzt wurden, auch einfach so mit zwei offenen Augen und einem staunenden Herzen betrachten. Insgesamt beherbergt das Museum 45.000 Objekte. Und das Schönste: Der Eintritt zur permanenten Ausstellung ist gratis.

Wer danach noch Platz im Kopf hat, dem sei das „Cleveland Museum of Natural History“ (1 Wade Oval Drive) ans Herz gelegt. „Naturgeschichte“ hört sich für diese Sammlung etwas zu trocken an. Das Museum bietet einen höchst lebendigen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt der Vergangenheit – lebensgroße Dinosaurierskelette inklusive. Aber auch dem Husky „Balto“ wurde hier ein ausgestopftes Denkmal gesetzt. Der treue Hund führte 1925 während eines Blizzards in Alaska ein Rudel Schlittenhunde an. Sie lieferten ein Serum gegen Diphtherie in ein ansonsten von der Außenwelt abgeschnittenes Dorf und retteten so diverse Menschenleben. Die Dinos und Balto sind natürlich nur Beispiele für das, was dieses großartige Museum zu bieten hat. Wer mit Kindern reist, ist hier mehr als richtig. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es im Außenbereich lebendige Tiere zu bestaunen gibt.

Landkarte

Ohne Musik geht in Cleveland eigentlich gar nichts

Cleveland selbst hat „nur“ rund 400.000 Einwohner, mit allen umliegenden Gemeinden aber bringt es die Metropolregion auf stolze 1,2 Millionen Menschen, die hier leben und arbeiten. Die Region ist wohlhabend bis reich – und sie liebt Musik. Cleveland wird oft als Geburtsort des Rock’n Rolls gefeiert – und natürlich wird der Stadt dieser Status auch ebenso oft streitig gemacht. Unstreitig ist, dass die „Rock and Roll Hall of Fame and Museum (1100 Rock and Roll Boulevard)“ weltweit die größte Sammlung an Memorabilia zeigt, die mit Rock, Roll und allen anderen Stilrichtungen der Popmusik zu tun haben. Der Glitzerhandschuh von Michael Jackson? Vorhanden. Der Psycho-Porsche von Janis Joplin? Steht auch da. Instrumente von Elvis und den Beatles, Kostüme von Madonna; wer Musik und Stars mag, der muss diese Ausstellung einfach besuchen. Der Pyramidenbau, der dem neuen Eingang zum Pariser Louvre ähnelt, ist weithin sichtbar. Die Rock and Roll Hall of Fame ist übrigens nicht nur der Vergangenheit verpflichtet, hier finden auch regelmäßig höchst gegenwärtige Livekonzerte statt.

Klassikfans brauchen übrigens keine Sorge zu haben. In Cleveland wird jede musikalische Stilrichtung regelrecht gefeiert. Für die Klassik ist das weltberühmte Cleveland Orchestra zuständig, das in der eleganten Severance Hall (11001 Euclid Avenue) aufspielt. Die Konzerte sind meist lange im Voraus ausgebucht. Karten also bitte am besten schon frühzeitig von Zuhause aus bestellen.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Cleveland finden Sie unter www.booking.com.

Sport und Outdooraktivitäten

Das Cleveland Browns Stadium mit 73.200 Plätzen ist ein American Football-Stadion, in dem die Cleveland Browns ihre NFL-Heimspiele absolvieren.

Das Cleveland Browns Stadium mit 73.200 Plätzen ist ein American Football-Stadion, in dem die Cleveland Browns ihre NFL-Heimspiele absolvieren.

Die Einwohner von Cleveland sind Sportfanatiker. Ob Baseball, Fußball oder Basketball, alle Ballsportarten werden begeistert verfolgt. Selbst, wenn man sich für diese Sportarten nicht interessiert, lohnt sich der Besuch eines Heimspiels. Einfach nicht aufs Spielfeld gucken, sondern die Fans beobachten. Da geht richtig was ab! Frischluft tankt man anschließend im Botanischen Garten, in den Cleveland Metroparks oder im Cleveland Zoo. Typisch amerikanisch geht es darüber hinaus im Cedar Point Amusement Park (1 Cedar Point Drive) zu. Tollkühne Achterbahnen und nostalgische Karussells tragen ebenso zum Charme dieses Vergnügungsparks bei wie die gefährliche kulinarische Mischung aus Hot Dogs, Cola, Eiscreme und Zuckerwatte.

Wandern, Wassersport, Klettern, Radeln – auch das und noch vieles mehr ist in Cleveland möglich. Der Cuyahoga Valley Nationalpark liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt und bietet tolle Sport- und Spielmöglichkeiten. Zudem liegt Cleveland direkt am Eriesee. Einem der größten Binnenseen der Welt. Müßig zu erwähnen, dass man hier toll segeln, schwimmen und Wasserski fahren kann.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

Mietwagen für Ihre USA-Reise

Tipps für Ihre USA-Reise