San José – Technologiehauptstadt der Welt

Für Technikfreaks ist ein Besuch von San José einfach unverzichtbar. Diese junge Stadt in Kalifornien ist die Hauptstadt der Computerwelt schlechthin. Weltberühmte Unternehmen wie Apple und Hewlett Packard sind hier gegründet worden oder haben ihren Unternehmenssitz dort – oder in unmittelbarer Nähe.

Für Technikfreaks ist ein Besuch von San José einfach unverzichtbar. Diese junge Stadt in Kalifornien ist die Hauptstadt der Computerwelt schlechthin. Weltberühmte Unternehmen wie Apple und Hewlett Packard sind hier gegründet worden oder haben ihren Unternehmenssitz dort – oder in unmittelbarer Nähe.

Das Herz von Silicon Valley schlägt in San José und das merkt man dieser Stadt auch an. Hier ist man den anderen immer einen Schritt voraus, hier wird viel Geld verdient und auch viel Geld ausgegeben. Kurz: In San José lässt es sich gut leben und auch, wer mit Technik nicht so viel am Hut hat, sollte ein paar Tage für die Stadt einplanen. Absolut legendär sind die Feinschmeckerrestaurants der Stadt.

Grüne Inseln mit viel Charme

Hightech ist zwar das Markenzeichen von San José, doch das heißt nicht, dass hier alles aus Stahl und Glas. Die Stadt hat ein paar sehr interessante grüne Inseln, für die die Besucher vor allem an heißen Tagen dankbar sein werden. Apropos heiß, apropos Wetter: Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr muss man in der größten Stadt Kaliforniens schon richtig Pech haben, um in eine Schlechtwetterperiode zu geraten. Es lohnt sich also, die charmanten Parks näher kennenzulernen. Der „Almaden Lake Park“ zum Beispiel hat genau das, wovon die meisten Urlauber träumen: einen Sandstrand, beste Schwimm- und Planschmöglichkeiten und das Ganze auch noch bewacht. Hier ist schon wieder ein apropos fällig. Obwohl San José mit einer Million Einwohnern die größte Stadt im Norden Kaliforniens ist, hat Kriminalität hier (fast) keine Chance. San José gilt seit Langem als sicherste Stadt des US-Sonnenstaates.

Zurück zu den Parks. In dieser Rubrik haben die „Guadalupe River Park and Gardens“ eine echte Attraktion zu bieten. Dort kann nämlich ein überdimensional großes „Monopoly“ mit Spielfiguren in Lebensgröße gespielt werden. Wer dabei für ein paar Runden ins Gefängnis muss, bekommt die entsprechende Kleidung verpasst! Das ist jedoch nur eines von vielen Highlights im Park. Bitte zum Beispiel auf keinen Fall den Rosengarten mit sage und schreibe über 3500 Rosensorten verpassen. Auch der historische Obstgarten ist mehr als nur einen Blick wert. Der dritte Park im Bunde derer, die stellvertretend für viele andere genannt werden sollen, ist der „Prusch Farm Park“. Mitten in der Stadt wird hier das Landleben heraufbeschworen. Es gibt Grillplätze und Picknickwiesen, es gibt einen Obstgarten, in dem sogar genascht werden darf. Hier und da steht ein Trecker herum und auch an Tieren, die sonst eher auf einem Bauernhof leben, mangelt es nicht. Ein idealer Rückzugsort für alle, die mit Kindern unterwegs sind.

Landkarte

Die Kunst, neue Technologien zu verstehen

Die Five Wounds Church in San José ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Die Five Wounds Church in San José ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Etwas Technik und Technologie aber müssen sein, wenn man sich in San José aufhält. Ein Besuch im „Tech Museum of Innovation“ ermöglicht auf interaktive Weise die Annäherung an neueste Entwicklungen und ihren Einfluss auf das Alltagsleben. Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass auch Kinder (oder von Technik völlig unbeleckte Erwachsene) technische Objekte besser verstehen lernen. Das Museum wagt zudem einen Ausblick, was der Menschheit technisch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten blüht und wie sich das Leben dadurch weiter wandeln wird.

Was hat Technologie mit Kunst zu tun? Dieser Frage hat sich das „ART-TECH Silicon Valley Institute of Art & Technology“ verschrieben. Die Galerie stellt im Herzen der Stadt zeitgenössische Kunst aus, die einen Bezug zu technischen Neuerungen aufweist. Ein Besuch lohnt sich so oder so. Wer sich nicht für die Exponate interessiert, bekommt auf jeden Fall interessante Ausstellungsbesucher zu sehen.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in San José finden Sie unter www.booking.com.

Geschichte lebendig erleben

Geschichte macht Spaß, wenn sie anschaulich präsentiert wird. Im „San José History Museum“ ist das der Fall. Der Name vereint knapp 30 originale oder wiederaufgebaute Häuser, in denen sich das Leben der Stadt von einst in wirtschaftlichen, kulturellen und privaten Facetten widerspiegelt. Der Komplex befindet sich im Kelley Park. Die mexikanischen und spanischen Wurzeln, die einen Großteil der kalifornischen Geschichte ausmachen, kann der Besucher in der „Peralta Adobe & Fallon House Historic Site“ kennenlernen. Im Gebäude lässt sich anhand von weit mehr als zehn komplett eingerichteten und voll ausgestatteten Zimmern nachvollziehen, wie begüterte mexikanische Familien hier einst gelebt haben.

Die Umgebung macht ganz schön was her

Wer San José als Ausgangspunkt für seinen Besuch in Kalifornien wählt, der will natürlich spannende Ausflüge unternehmen. Ein absolutes Muss ist dafür San Francisco mit seiner berühmten Golden Gate Bridge. Auch die renommierte Universitätsstadt Berkeley und das Weinparadies im Napa Valley sind ohne großen Aufwand zu erreichen.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise