Hartford, CT – Die Stadt am Connecticut River

Hartford ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Connecticut und am Connecticut River gelegen.

Hartford, am gleichnamigen Fluss gelegen, nennt sich gern die Welthauptstadt der Versicherungsbranche. Die Hochhäuser der Versicherungsgebäude bestimmen daher das Gepräge des modernen Hartford, das auch einer der geschichtsträchtigsten Orte Neuenglands ist.

Sehenswürdigkeiten

Old State House, 800 Maine Street

Das älteste Parlamentsgebäude der USA, von Charles Bulfinch im sog. Federationsstil entworfen, heute ein Museum mit Ausstellungen zur Geschichte von Connecticut und den amerikanischen Ureinwohnern. Geöffnet Mo – Sa 10 – 17, So 12 – 17 Uhr, freier Eintritt

State Capitol

Oberhalb des Bushnell Parks gelegenener klassizistischer Prachtbau aus dem Jahre 1878 mit Goldkuppel gekrönter Fassade und pompösem Inneren nach Plänen von Richard Upjohn. Ein Basrelief außen zeigt historische Szenen. Besichtigung im Rahmen von kostenlosen Führungen oder self-guided.

Bushnell Park

Der erste öffentliche Park der USA mit dem Soldiers and Sailors Memorial Arch (Erinnerung an die Kämpfer des Bürgerkriegs) und einem Karussell aus dem Jahre 1914, außerdem findet man hier die Pumphouse Gallery.

Mark Twain House, 351 Farmington Ave.

Der Connecticut River ist der längste Fluss in Neuengland in den Vereinigten Staaten.

Der Connecticut River ist der längste Fluss in Neuengland in den Vereinigten Staaten.

Das Mark Twain Haus wurde 1874 in Nook Farm am Rande des damaligen Hartford errichtet. Hier entstanden Mark Twains bedeutendste Werke, wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Das Haus enthält zahlreiche Erinnerungsstücke an den Schriftsteller. Geöffnet täglich 9.30 bis 16 Uhr, von Januar bis Mai und im November Montags geschlossen.

Die Romane „The Adventures of Tom Sawyer“ aus dem Jahre 1876 (deutsche Version auf Amazon) und „Adventures of Huckleberry Finn“ aus dem Jahre 1884 (deutsche Version auf Amazon) machten Mark Twain weltberühmt. Hier verarbeitete der Schriftsteller, der eigentlich Samuel Langhorne Clemens heisst (1835 – 1910), seine Erinnerungen an die Jugend in Hannibal (Missouri) am Mississippi und gab eine treffende Beschreibung der zeitgenössischen Lebensverhältnisse. Auch als ironisch-distanzierter Reiseschriftsteller war Twain erfolgreich.

Harriet Beecher Stowe House

Neben dem Mark Twain House steht das Wohngebäude von Harriet Beecher Stowe, der Autorin des Romans Onkel Toms Hütte. Das Gebäude enthält noch Originalmobiliar und ist im Rahmen von Führungen zugänglich. Harriet Beecher Stowe (1811- 1896) veröffentlichte ihr bekanntestes Werk “Onkel Toms Hütte” als Fortsetzungsgeschichte in einer Zeitung in Washington. Es löste sofort großes Interesse aus und wurde als Buch in über 20 Sprachen übersetzt. Das Buch wurde ein Klassiker, der teils humorvoll, teils anklagend die Lebensbedingungen der farbigen Sklaven in den USA im 19. Jahrhundert schildert, ein Roman, der sich als Kampfansage an die Sklaverei versteht. www.harrietbeecherstowecenter.org

Wadsworth Atheneum, 600 Main Street

Das älteste der Öffentlichkeit zugängliche Museum der USA (1841 eröffnet) mit mehr als 45.000 Kunstwerken in einem großen Gebäudekomplex.

Zu den bedeutendsten Ausstellungsstücken gehören Monets „Strand von Trouville“, Matisses „Frau mit Federhut“, van Goghs „Selbstbildnis“, Caravaggios „Verzückung des heiligen Franziskus“ und Holman Hunts „The Lady of Shalott“. Außerdem finden sich Gemälde von Picasso, Dali, Walhol, Rauschenberg, Thomas Cole und Frederic church, europäisches Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts sowie Trachten und Mobiliar aus Connecticut und Massachusetts.

Landkarte

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • Elizabeth Park, Prospect Ave.
    Der älteste Rosengarten der USA.
  • The Museum of American Political Life, University of Hartford, 200 Bloomfield Avenue
    Politik seit der Zeit George Washingtons bis heute, Frauenrechts- und Prohibitionsbewegung.
  • Connecticut State Museum of Natural History in der University of Connecticut in Storrs
  • Science Center of Connecticut, 950 Trout Book Drive, West Hartford. www.ctsciencecenter.org

Ausflugsziele in der Umgebung

  • The New England Air Museum, Bradley International Airport, Windsor Locks
  • New Britain Museum of American Art, New Britain
  • Connecticut Trolley Museum, East Windsor, an der Route 140
    Die Trambahnen fahren eine etwa 2 km lange Teilstrecke der ehemaligen Hartford-Springfield-Street Railway ab.
  • Lake Compounce, Bristol
    Der älteste Unterhaltungspark der USA, von Memorial Day bis September geöffnet
  • Connecticut River Museum, Essex
    Berichtet über das Leben am Fluss und die Geschichte der Schifffahrt. Gezeigt wird auch ein Nachbau des ersten Unterseebootes (American Eagle).
  • Lamothe’s Sugar House, Burlington
    Hier erfährt man alles über die Herstellung von Ahornsirup.
  • Dinosaur State Park, an der Route 91 bei Rock Hill
    Zeigt etwa 500 Fußabdrücke von Dinosauriern, die diese vor etwa 185 Millionen Jahren im See hinterließen sowie lebensgroße Sauriernachbildungen.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Hartford finden Sie unter www.booking.com.

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise