Virginia – Landschaftliche Schönheit

Mit fast 440.000 Einwohnern ist Virginia Beach die größte Stadt des US-Bundesstaates Virginia.

Der im Nordosten der USA am Atlantischen Ozean gelegene Bundesstaat trägt den offiziellen Titel Commonwealth of Virginia. Virginia ist einer der landschaftlich schönsten Bundesstaaten und weist historisch bedeutsame Stätten auf.

Fläche in qkm Einwohner Abkürzung Hauptstadt Ortszeit Offizielle Webseite
110.785 8.001.024 VA Richmond MEZ -6 virginia.org

Die Landschaft wird geprägt von den hier bis zu 1.700 m hohen Appalachen und dem Piedmont, das zur Küstenebene hin abfällt. Der Atlantik dringt über die Chesapeake-Bay tief ins Inland vor, im Westen folgt das sanfte Hügelland des Piedmont, um danach allmählich zu den Blue Ridge Mountains aufzusteigen.

    Es gibt fünf geographische Regionen:
  • die Blue-Ridge-Region mit einer komplexen Hügellandschaft, zu der die höchsten Berge des Staates gehören (Mount Rogers, Whitetop Mountain),
  • die Valley-and-Ridge-Region aus aufgefaltetem Sedimentgestein und dem Valley of Virginia bzw. dem Great Valley, bestehend aus mehreren Flusstälern (u.a. dem Shenandoah Valley),
  • die Cumberland Mountains als Teil des Allegheny Plateaus, ähnlich der Valley-and-Ridge-Region,
  • das Piedmont Plateau mit etwa einem Drittel der Fläche Virginias, bestehend aus Metamorph- und Eruptivgestein,
  • die Atlantische Küstenebene mit Böden aus Schwemmland, auch unter der Bezeichnung Tidewater-Region bekannt.

Der Osten des Staates wird von der Chesapeak-Bay beherrscht. Es gibt nur wenige natürliche Süßwasserseen (größter = Lake Drummond), aber mehrere Stauseen (John-H.-Kerr-Reservoir, Smith Mountain Lake). Virginia Beach ist ein beliebtes Seebad am Atlantik. Etwa drei Fünftel des Staates sind bewaldet (Eichen-Kiefernwälder, Eichen-Tulpenbaum- und Buchen-Tulpenbaum-Ahorn-Lindenwälder). Die Fischerei ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, Virginia gehört zu den zehn größten Fischereistaaten der USA. Bei den landwirtschaftlichen Produkten ist der Smithfield-Schinken eine regionale Spezialität, der von mit Erdnüssen gemästeten Schweinen stammt.

Die Bevölkerung ist zu drei Vierteln weiß, knapp ein Fünftel ist schwarzer Hautfarbe. Die Zahl der Indianer beträgt etwa 15.000. Virginia war die Heimat der Cherokee, der Susquehanna und der Algonkin.

Der Name des Staates soll von der englischen Königin Elisabeth I. abgeleitet sein, der „Virgin Queen“ (jungfräulichen Königin): Nach einer anderen Deutung war ein Indianerstamm Namensgeber.

In Virginia herrschte lange Zeit strikte Rassentrennung, sie wurde erst in den 60iger Jahren des vorigen Jahrhunderts aufgegeben. Der Reichtum der ersten englischen Kolonie in Nordamerika war aus der Versklavung der Schwarzafrikaner, dem Tabakanbau und der Plantagenwirtschaft entstanden. In Virginia spielten sich wichtige Schlachten des Nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges und des Amerikanischen Bürgerkrieges ab. Zahlreiche Erinnerungsstätten können heute noch besichtigt werden, vlg. unter Hauptsehenswürdigkeiten. Acht amerikanische Präsidenten stammen aus Virginia. Hier wurden die Unabhängigkeitserklärung, die Bill of Rights und die Verfassung niedergeschrieben. Es ist somit der Bundesstaat mit dem reichsten historischen Erbe.

Virginia besitzt die älteste Volksvertretung der USA, die General Assembly, bestehend aus zwei Kammern. Dem Senat gehören 40 auf vier Jahre gewählte Mitglieder an, der Repräsentantenkammer 100 auf zwei Jahre gewählte Mitglieder. Größte Stadt ist Virginia Beach mit 440.000 Einwohnern, gefolgt von Norfolk mit 240.000 Einwohnern und Chesapeake mit 220.000 Einwohnern. Die Hauptstadt Richmond ist mit 204.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Bundesstaates.

Sehenswürdigkeiten

Der Shenandoah Nationalpark liegt in den südlichen Appalachen in Virginia.

Der Shenandoah Nationalpark liegt in den südlichen Appalachen in Virginia.

Shenandoah Nationalpark (Offizielle Webseite):
mit dem Skyline Drive, der entlang des Kamms im Blue-Ridge-Gebirge führt und den ganzen Nationalpark durchzieht.

Blue Ridge Parkway (Offizielle Webseite):
Die Blue Ridge sind die südlichen Ausläufer der Appalachen. Hier windet sich 469 Meilen/750 km lang der Blue Ridge Parkway durch die Bundesstaaten Virginia und North Carolina. Die Touristenroute bietet schöne Aussichten auf die artenreichen Wälter und hinab ins Tal und beginnt bei Rockfish Gap (Milepost 0) am nördlich davon gelegenen Shenandoah Nationalpark und endet am Rand der Great Smoky Mountains im Gebiet der Cherokee-Indianer (Milepost 469). Es gibt zahlreiche Wanderwege.

Luray Caverns (Offizielle Webseite):
an der US 211 West im Shenandoah-Tal, gewaltige und farbenprächtige Höhlen mit der einzigen Stalaktitenorgel der Welt.

Natural Bridge (Offizielle Webseite):
ein hoher Felsbogen aus Kalkstein, der den Cedar Creek nahe Lexington überspannt.

Colonial National Historic Park (Offizielle Webseite):
mit der früheren Halbinsel Jamestown Island, wo 1607 die erste englische Siedlung von Dauer in Nordamerika errichtet wurde. Kostümierte Darsteller spielen koloniales Leben nach.

Yorktown (Offizielle Webseite):
Schauplatz der letzten entscheidenden Schlacht des Nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges in 1781.

Colonial Williamsburg (Offizielle Webseite):
Restaurierte Stadt Williamsburg aus dem 18. Jahrhundert, seinerzeit Hauptstadt der englischen Kolonie.

Arlington National Cemetery (Offizielle Webseite):
Heldenfriedhof mit dem Grabmal des Unbekannten Soldaten und den Gräbern zahlreicher berühmter Amerikaner

George Washington Birthplace National Monument (Offizielle Webseite):
nahe Colonial Beach, östlich von Fredericksburg am Highway 3. 1732 wurde George Washington auf dem Anwesen Popes Creek geboren. Das Geburtshaus steht im Original nicht mehr, jedoch wurde das Leben der Kolonisten des 18. Jahrhunderts anschaulich nachempfunden.

Mount Vernon (Offizielle Webseite):
bei Alexandria, Washingtons Landsitz und letzte Ruhestätte.

George Washington’s Distillery (Offizielle Webseite):
Am 30. März 2007 öffnete die wieder hergestellten Original-Destillerie Washingtons exakt an dem Platz, an dem sie 1799 begründet wurde. The distillery is considered a gateway to the American Whiskey Trail, which includes historic sites along with working distilleries that are open to the public, like Jim Beam and Wild Turkey in Kentucky and Jack Daniel’s in Tennessee.

Haus George Masons (Offizielle Webseite):
nahe Alexandria, Masons gehört zu den Vätern der amerikanischen Verfassung.

Monticello (Offizielle Webseite):
nahe Charlottesville, Landsitz des Präsidenten Thomas Jefferson.

Montpelier (Offizielle Webseite):
nahe Charlottesville, Haus des Präsidenten James Madison.

Ash Lawn (Offizielle Webseite):
nahe Charlottesville, Haus des Präsidenten James Monroe.

Geburtshaus des Präsidenten Woodrow Wilson (Offizielle Webseite):
in Staunton.

Appalachian Trail (Offizielle Webseite):
535 Meilen des Appalachian Trail liegen in Virginia und bieten zahlreiche, einfache Campingmöglichkeiten.

Erinnerungsstätten an Ereignisse des Amerikanischen Bürgerkrieges: Präsidentenanwesen in Virginia:

Landkarte

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in Virginia finden Sie auf www.booking.com.

Verkehrshinweise

Das Rathaus der Hauptstadt Richmond ist ein wunderschönes Gebäude.

Das Rathaus der Hauptstadt Richmond ist ein wunderschönes Gebäude.

Das Mindestalter für den Führerschein beträgt 18 Jahre (ab 15 Jahren sog. learner’s permit in Begleitung der Eltern). Sicherheitsgurt-Anschnallpflicht besteht auf den vorderen Sitzen sowie für alle Mitfahrenden unter 16 Jahren. Für Kinder unter 5 Jahren sind Kindersitze erforderlich. Helmpflicht besteht für Motorradfahrer. Radarkontrollen sind nicht erlaubt.

Steuern

Die Sales Tax (Verkaufssteuer) beträgt im Staat 4,5 %, Städte und Counties können einen Zuschlag von bis zu 1 % erheben. Daneben sind örtliche Zuschläge, insbesondere für Hotelübernachtungen und Restaurants möglich.

Feiertage

  • 1. Januar
  • 3. Montag im Januar, Lee-Jackson-King Day
  • 3. Montag im Februar, Washington’s Birthday
  • Letzter Montag im Mai, Memorial Day
  • 4. Juli
  • 1. Montag im September, Labor Day
  • 2. Montag im Oktober, Columbus Day
  • Der Dienstag nach dem ersten Montag im November, Election Day
  • 11. November, Veteran’s Day
  • Vierten Donnerstag des Monats November, Thanksgiving
  • 25. Dezember

State Information Centers

    an der
  • US 13 in südlicher Richtung, eine drei Viertel Meile südlich der Grenze zu Maryland
  • I-64 in östlicher Richtung, 2,5 Meilen östlich der Grenze zu West Virginia
  • I-66 in westlicher Richtung nahe bei Manassas
  • I-81 in südlicher Richtung, 4 Meilen südlich der Grenze zu West Virginia
  • I-81 in nördlicher Richtung an der Grenze zu Tennessee
  • I-85 in nördlicher Richtung an der Grenze zu North Carolina
  • I-77 bei Lambsburg
  • I-77 nahe Rocky Gap
  • I-95 in nördlicher Richtung an der Grenze zu North Carolina
  • I-95 in südlicher Richtung nahe Fredericksburg

Klima und Wetter

Virginia hat ein subtropisch-feuchtes, im Nordwesten feucht-gemäßigtes Klima. Der Südosten hat weniger heiße und kalte Tage und weniger Schneefall, hier wirkt der mäßigende Einfluss des Atlantiks. Die Region der Cumberland Mountains hat wenige heiße, aber viele kalte Tage und erhöhten Schneefall. Wirbelstürme und Hurrikans sind selten.

Mehr zum Thema

USATipps auf Facebook

Hotels für Ihre USA-Reise

Booking.com

USA-Reisen von Experten

Mietwagen für Ihre USA-Reise