Alkohol in den USA - Erst ab 21 Jahren erlaubt

Natürlich gibt es im Land der Bourbon-Whiskeys und der Weine aus dem Napa Valley jede Menge Alkohol zu kaufen und zu trinken. Allerdings gelten in den USA im Zusammenhang mit dem Erwerb und dem Genuss von Alkohol sehr strenge Regeln. Nicht nur das: Die strengen Regeln werden tatsächlich auch kontrolliert und im Falle eines Verstoßes noch strenger geahndet. Man sollte also auch nach mehreren Bieren nicht damit spaßen, um im Urlaub keinen Ärger zu bekommen. Erst mit 21 Jahren darf man in den USA Alkohol konsumieren. Wird er unerlaubt verzehrt, so ist mit harten Strafen zu rechnen, die oft sensibel ausfallen.

Inhaltsverzeichnis
Alkohol im Straßenverkehr | Wo kann man in den USA Alkohol kaufen? | Alkohol in Bars und Restaurants | Alkoholregeln in aller Kürze

Zwar sind die Alkoholgesetze zum Teil von Staat zu Staat unterschiedlich, doch es gibt auch einige grundsätzliche Regeln, die so gut wie überall gelten und mit deren Beachtung Reisende garantiert auf Nummer sicher gehen. Ein Beispiel dazu: Alkohol darf in den USA erst ab einem Alter von 21 Jahren gekauft und getrunken werden. Eine Ausnahme dazu bilden lediglich das amerikanische Außengebiet Puerto Rico und die dazugehörigen Jungfern-Inseln (Virgin Islands). Dort ist der Alkoholkonsum bereits ab 18 erlaubt.

Alkohol im Straßenverkehr

Trunkenheit am Steuer (driving udter the influence = DUI) ist in den Staaten ein ernstes Delikt und kann zu einem Gefängnisaufenthalt führen.
Trunkenheit am Steuer (driving udter the influence = DUI) ist in den Staaten ein ernstes Delikt und kann zu einem Gefängnisaufenthalt führen.

Finger weg vom Alkohol im Straßenverkehr! Die Grenzwerte sind zwar von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich, aber sie sind überall niedrig. In Kalifornien betragen sie 0,0 Prozent, dort wird also nicht einmal das kleinste Bier am Steuer toleriert. Der Alkoholgehalt im Blut wird in den USA übrigens in Prozent, nicht in Promille gemessen. Bei einer Kontrolle wäre es auch sehr ungünstig, wenn die Polizei Alkohol im Auto finden würde. Er darf ausschließlich im Kofferraum transportiert werden. Apropos Transport. Alkohol wird generell nicht gern in der Öffentlichkeit gesehen. Wer schiefe Blicke vermeiden möchte, der sollte Bier, Wein und Hochprozentiges unterwegs in der braunen Papiertüte vom Supermarkt oder in einer anderen Tasche lassen.

Wo kann man in den USA Alkohol kaufen?

Die Spezialisten für Bier, Wein & und Co. sind die Liquor Stores. Diese Geschäfte sind die einzigen, in denen hochprozentige Spirituosen zu haben sind. Da sie selbst streng kontrolliert werden, kann es im Zweifel vorkommen, dass sie ihre Kunden nach dem Ausweis fragen. Falls das passiert, sollte man es nicht als Affront auffassen, sondern als Kompliment verstehen. Wer möchte nicht jünger als 21 aussehen?

Bier und Wein dagegen kann man durchaus auch im Supermarkt bekommen. Aber die USA wären nicht die USA, wenn es so einfach wäre! Es kann nämlich durchaus vorkommen, dass der Supermarkt geöffnet ist und die Regale gefüllt sind, aber dennoch kein Wein und Bier verkauft wird. Für die Alkohol-Abteilung gelten nämlich eigene Öffnungszeiten – und die sind von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich. Was bedeutet, dass es mal leichter, mal schwerer ist, an Alkohol heranzukommen. Der Bundesstaat New York etwa ist recht tolerant und verbietet den Verkauf von Spirituosen nur nachts; in Nevada dagegen kommt man rund um die Uhr an alkoholische Getränke, die dort sogar an Tankstellen verkauft werden. Schwieriger wird es in den sogenannten Dry Counties und Dry Cities. Das sind Landkreise und Städte, die den Alkoholkonsum durch strenge Einschränkungen erschweren. Dazu gehören diverse Counties zum Beispiel in Kentucky und in Texas, in Arkansas, Kansas, in Florida, Mississippi und Virginia. Ein etwas paradoxes Beispiel für eine „Dry City“ ist die Stadt Lynchberg in Tennessee. Dort wird der weltberühmte Bourbonwhisky „Jack Daniels“ produziert. Damit die Firma ihn nach Gruppenführungen auch verkaufen darf, musste sie eine Sondergenehmigung beantragen – die sie natürlich bekommen hat.

Alkohol in Bars und Restaurants

Auch in Gaststätten und Restaurants werden die Regeln für den Verkauf von Alkohol strickt eingehalten. Nur lizensierte Betriebe dürfen Alkohol ausschenken.
Auch in Gaststätten und Restaurants werden die Regeln für den Verkauf von Alkohol strickt eingehalten. Nur lizenzierte Betriebe dürfen Alkohol ausschenken.

Auch in den USA geht man gern aus, man geht gern essen und man trinkt in Bars, Clubs und Restaurants gern Alkohol. So weit, so gut. Sehr oft ist das alles problemlos möglich, manchmal aber eben auch nicht. Da der Ausschank von Alkohol in den USA grundsätzlich staatlich lizenziert sein muss, kann der Gast in kleineren Restaurants in dieser Hinsicht leer ausgeht. Die Gesetzgebung hat zudem in einigen Bundesstaaten zu leicht bizarren Gepflogenheiten geführt. Also bitte nicht wundern, wenn in bestimmten Bars Alkohol nur ausgeschenkt wird, wenn man gleichzeitig Essen bestellt. Die Besitzer machen es dem Gast oft dadurch leichter, dass sie Minisnacks zu noch kleineren Preisen anbieten, und so den Ausschank von Alkohol ermöglichen. Einige Landkreise erlauben Alkoholverkauf nur per Flasche, weil sie offene Flaschen als Gesundheitsrisiko einstufen. Das hat dazu geführt, dass Alkohol dort in Flaschengrößen angeboten wird, die gerade mal den Inhalt eines Glases umfassen.

Alkoholregeln in aller Kürze

  • Alkohol darf nur von Erwachsenen ab 21 Jahren konsumiert werden
  • Der Blutalkoholgehalt wird in Prozent statt Promille gemessen und beträgt in vielen Bundesstaaten 0,0
  • Verkauf in Liqueur Stores und Supermärkten zu bestimmten Zeiten
  • Restaurants und Bars brauchen eine Lizenz zum Ausschank von Alkohol