Die zehn wichtigsten Flughäfen der USA

Ist die Welt ohne Flugzeuge und Flughäfen eigentlich noch vorstellbar? Natürlich nicht. Allein in den USA wird die Hälfte des Weltflugverkehrs abgewickelt.

Ist die moderne Welt ohne Flugzeuge und Flughäfen eigentlich noch vorstellbar? Natürlich nicht. Vor allem für die Vereinigten Staaten von Amerika dürfte allein eine solche Frage schon völlig abwegig sein. Immerhin wird in den USA die Hälfte des Weltflugverkehrs abgewickelt.

Kein Wunder also auch, dass sich auf dem nordamerikanischen Kontinent gleich eine ganze Reihe der größten Flughäfen der Welt befinden. Doch wie genau definiert man „Größe“? Meistens wird das am Passagieraufkommen festgemacht, aber auch die Zahl der Flugbewegungen pro Jahr spielt eine Rolle. Auch die Zahl der Gates fließt nicht selten in ein Ranking ein. Bei unserer Aufzählung haben wir uns nicht starr an ein System gehalten, sondern neben der wirtschaftlichen Bedeutung auch ein paar kulturelle Aspekte mit einfließen lassen. Herausgekommen ist ein Ranking der definitiv wichtigsten und interessantesten Flughäfen der USA.

1. Hartsfield-Jackson Atlanta Airport, Atlanta, IATA-Code: ATL

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport ist der internationale Flughafen der Stadt Atlanta.

Für Platz 1 bleiben wir absolut korrekt und richten uns ausschließlich nach der Zahl der abgefertigten Passagiere. Die Spitzenposition gebührt somit dem Hartsfield-Jackson Atlanta Airport, der garantiert das größte Passagieraufkommen besitzt; und das ununterbrochen seit 1998. Mit über 101 Millionen abgefertigten Fluggästen pro Jahr ist der Hartsfield-Jackson Aiport in Atlanta unangefochtene Spitze im Land. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es hierin zwischen knapp 200 Gates gibt und der ATL-Flughafen das Drehkreuz für die starke Airline „Delta“ ist. Für internationale Destinationen ist Hartsfield-Jackson allerdings von eher untergeordneter Bedeutung. Die Passagiere, die hier ankommen und abfliegen, befinden sich fast alle auf Zwischenstopps für Inlandflüge.

2. Chicago O’Hare International Airport, Chicago, IATA-Code: ORD

Der Los Angeles International Airport ist der größte internationale Verkehrsflughafen im Großraum Los Angeles.

Auf der Nummer zwei unseres Rankings werden jedes Jahr knapp 77 Millionen Passagiere abgefertigt. Wie viele davon mögen wohl wissen, dass der Name des Airports in Chicago von einem Piloten stammt, der im Zweiten Weltkrieg geflogen ist? Ob mit oder ohne dieses Wissen ist der Chicago O’Hare Airport das Tor zum Mittleren Westen der USA und nicht zuletzt deshalb auch die Basis für die US-Fluggesellschaft United Airlines. Im Jahr 1955 eröffnet, wurde und wird O’Hare kontinuierlich ausgebaut, erweitert und modernisiert. Das gilt nicht nur für die Zahl der Gates und Landebahnen. Auch die Anbindung des Airports an die Stadt durch den öffentlichen Personennahverkehr („Blue Line“) ist wegweisend.

Die Architektur der neueren Flughafengebäude tragen das ihre dazu bei, dass Chicago O’Hare International einen ausgezeichneten Ruf besitzt. So wurde etwa der Zugang zum Terminal 1 mit semitransparenten Panelen in leuchtenden Farben gestaltet. Die wagemutige Entscheidung, ein so ungewöhnliches Material zu verwenden und damit auch eine Verbindung zur ambitionierten Kunstszene der Stadt zu schaffen, hat den Verantwortlichen viel Lob (und natürlich auch ein wenig Kritik) eingebracht.

3. Los Angeles International Airport, Los Angeles, IATA-Code: LAX

Der Los Angeles International Airport ist der größte internationale Verkehrsflughafen im Großraum Los Angeles.

Das „X“ hat für den Los Angeles International Airport eine besondere Bedeutung, Es findet sich nicht nur in dem berühmten Code für den größten kalifornischen Airport wieder. Auch das Flughafengebäude in Los Angeles hat einen x-förmigen Grundriss und soll, nebenbei bemerkt, ein Ufo darstellen. Ob die Verantwortlichen schon damals an den Film „Star Wars“ gedacht haben? Los Angeles International Airport ist mit knapp 62 Millionen Passagieren pro Jahr zwar „nur“ die Nummer drei im Ranking der US-Flughäfen, die Dichte der Stars und Sternchen dürfte dort aber unschlagbar sein. Jeder, der sich in Hollywood einen Namen gemacht hat, schwebt dort regelmäßig ein- und aus. Und auch, wenn die VIPs verschwiegene Lounges vor dem Abflug nutzen können, so ist in „LAX“ die Möglichkeit, einen Prominenten zu sehen, doch von allen Airports am größten.

4. Dallas – Fort Worth International Airport, Dallas, IATA-Code: DFW

Der Flughafen Dallas/Fort Worth ist ein Verkehrsflughafen zwischen Dallas und Fort Worth im Bundesstaat Texas.

Die Nummer vier unter den US-Flughäfen ist noch relative jung. Der Dallas – Fort Worth International Airport wurde erst 1974 eröffnet. Das lag nicht zuletzt daran, dass vor allem Dallas, aber auch Texas insgesamt, hervorragend durch Eisenbahnstrecken erschlossen worden war, Dennoch konnte man sich auch dort dem Trend, in die Luft zu gehen, nicht entziehen. Der entsprechende Flughafen wurde räumlich genau zwischen Dallas und Fort Worth angesiedelt. Heute lockt er, Eisenbahn hin oder her, jährlich über 64 Millionen Passagiere an, die hier in fünf Terminals großzügig abgefertigt werden. Wieso großzügig?

Weil der Flughafen, rein flächenmäßig betrachtet, tatsächlich der zweitgrößte der Welt ist. Übertroffen wird er von der Fläche her nur vom Airport in Denver. Der Dallas – Fort Worth International Airport dient übrigens der Fluglinie American Airlines als Drehkreuz. Zu seiner Eröffnung wurde ihm übrigens eine ganz besondere Ehre zuteil. Damals landete zum ersten Mal in der Geschichte der Luftfahrt eine Concorde in den USA.

5. John F. Kennedy International Airport, New York, IATA-Code: JFK

Der John F. Kennedy International Airport ist der größte Verkehrsflughafen im Großraum New York.

Er ist der Traum eines jeden New York Fans und einer der wichtigsten Flughäfen der Welt: Auf dem John F. Kennedy Airport landen all jene Touristen, die neben dem Big Apple auch den Norden der USA bereisen möchten. JFK, wie der Airport allgemein genannt wird, wurde 1942 eröffnet, damals noch mit dem Ziel, von dort aus die US-Truppen im Zweiten Weltkrieg in Europa zu unterstützen. Heute werden hier pro Jahr rund 50 Millionen Fluggäste abgefertigt, viele davon aus Europa. Auch die deutsche Airline Lufthansa unterhält hier in New York City einen großen Stützpunkt.

Die Ranking-Position unter den Flughäfen in den USA schwankt von Jahr zu Jahr, doch nimmt JFK immer einen Platz zwischen 5 und 7 ein. Weltweit gehört er seit Jahrzehnten zu den wichtigsten 20 Flughäfen. 1963 wurde der Airport nach Präsident John F. Kennedy umbenannt; allerdings schon kurz bevor der durch ein Attentat sein Leben einbüßte. Hier geht es zu weiteren Informationen zum John F. Kennedy International Airport.

6. San Francisco International Airport, San Francisco, IATA-Code: SFO

Der San Francisco International Airport ist der zweitgrößte Flughafen an der US-Westküste.

San Francisco ist zwar ohne jeden Zweifel eine der schönsten Städte der USA und eines der wichtigsten touristischen Ziele, der Flughafen kann aber dennoch nicht mit Superlativen aufwarten. Zumindest nicht mit solchen, die für ein sehr gutes Ranking von Bedeutung sind. Selbst im Bundesstaat Kalifornien nimmt SFO mit etwa 47 Millionen Passagieren im Jahr „nur“ den zweiten Platz ein. Die Krone des wichtigsten Flughafens des Landes gebührt Los Angeles.

Dafür punktet San Francisco dank seiner direkten Lage am Pazifik mit wunderbaren Ausblicken während des Anflugs und mit einer exzellenten Anbindung an die Stadt selbst. Eine große Bedeutung kommt den Airport vor allem als Drehscheibe für den Flugverkehr auf die pazifischen Inselstaaten sowie nach Neuseeland und in den südostasiatischen Raum zu.

7. McCarran International Airport, Las Vegas, IATA-Code: LAS

Der Flughafen McCarran International befindet sich südöstlich vom Las Vegas Strip im Vorort Paradise.

Es gibt nicht viele Flughäfen in den USA, die bereits ihrer gesamten Kapazität ausgeschöpft haben. Der McCarran International Airport im US-Bundesstaat Nevada ist so ein Flughafen. Hier kommen alle an, die vor allem Las Vegas kennenlernen möchten. Deutlich über 40 Millionen Passagiere werden Jahr für Jahr in „LAS“ abgefertigt; der Airport hat damit einen sicheren Platz unter den 25 wichtigsten Flughäfen der ganzen Welt. Allerdings, für eine Expansion ist einfach kein Platz mehr, ein zusätzlicher Airport an anderer Stelle ist deshalb in Planung. Ob er ebenso wie der McCarran International Airport seine Gäste gleich nach der Ankunft mit einarmigen Banditen empfangen wird? Wer weiß. Eine große Besonderheit wird McCarran sicher auch nach Eröffnung des neuen Airports behalten. Er hält nämlich einen Terminal ausschließlich für Flüge von und zu militärisch en Einrichtungen in Nevada vor.

8. Miami International Airport, Miami, IATA-Code: MIA

Der Miami International Airport ist ein wichtiges Drehkreuz für American Airlines, FedEx Express, LAN Cargo und UPS Airlines.

Florida hat in der Vergangenheit Höhen und Tiefen als Reiseregion und auch allgemein in wirtschaftlicher Hinsicht erlebt. Derzeit arbeitet es sich aus einem relativ tiefen Tief beeindruckend wieder nach oben. Die Touristenzahlen steigen und die Besucher, die jetzt kommen, haben Geld in der Tasche- Das liegt möglicherweise(auch) daran, dass der gegenwärtige Präsident (Donald Trump) heftig in Florida investiert hat und dort den Großteil seiner Freizeit verbringt.

Der neue Boom hat natürlich Auswirkungen auf Miami International Airport, der auf vier Start- und Landebahnen jährlich knapp 40 Millionen Passagiere abheben und landen lässt – Tendenz steigend. Für den Optimismus und die Weitsicht des Airports und der Region spricht übrigens, dass der MIA in der Lage ist, das größte zivile Flugzeug der Welt, den Airbus 380, abzufertigen.

9. Charlotte Douglas International Airport, Charlotte, IATA-Code: CLT

Der Charlotte Douglas International Airport ist nach dem ehemaligen Bürgermeister von Charlotte benannt: Ben Elbert Douglas, Sr.

Die Stadt Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina mag nicht allen ein Begriff sein, der nach ihr benannte Flughafen aber hat es in sich. 1954 eröffnet, war er zunächst nur ein relativ kleiner Provinzflughafen, der sich dann aber etwa ab Mitte der Achtziger Jahre rasant entwickelte. Heute ist CLT in jedem Ranking, das sich entweder an dem Passagieraufkommen oder den Flugbewegungen orientiert, immer irgendwo auf den Plätzen sechs bis zehn.

Von Charlotte Douglas aus gibt es in den USA die meisten Nonstopflüge nach Asien und es ist darüber hinaus auch ein bedeutendes Drehkreuz für den Flugverkehr auf die karibischen Inseln.

10. Denver International Airport, Denver, IATA-Code: DEN

Der Denver International Airport ist ein internationaler Flughafen, der sich rund 40 Kilometer nordöstlich von Denver befindet.

In einem Punkt ist Denver International Airport einfach nicht zu schlagen: Er ist flächenmäßig eindeutig der größte Flughafen der USA. Auch sonst kann DEN mit seinen Konkurrenten mithalten. 2016 bescherte ihm ein Passagieraufkommen von rund 58 Millionen Reisenden einen Platz unter den Top fünf. Sowohl United Airlines als auch Frontier Airlines nutzen den Flughafen in Denver als Drehkreuz. DEN ist übrigens einer der jüngsten Flughäfen der USA; er wurde erst 1995 eröffnet.